FotoUser-Foto
Beim Wickeln unerträglich
Beitragsart
Ginette schrieb am 03.01.2017 um 10:13
Ansichten 511
Hallo,

seit ca. 1,5 Monaten ist mein kleiner (10 Monate)nur am drehen und wenden, am schreien und am weinen .....was das Wickeln angeht.
Wir haben auch schon andere standorte ausprobiert als wie nur den Wickeltisch nur leider ist es unerträglich ihn zu wickeln. Momentan bin ich schnell Reizbar (keine ahnung warum) aber mir geht das tierisch auf den zeiger.
Auch das schlafen legen ist der Horror momentan, er ist nur am schreien und scheint total unzufrieden. Er ist richtig müde (das sieht man sofort)und dennoch wehrt er sich dagegen.
Auch wenn wir unterwegs sind er ist nur am zicken und länger als eine halbe stunde die Wohnung zu verlassen ist gar nicht möglich und ich verzweifle .....
Er schläft nicht mal im Kinderwagen.

Kann mir da jemand tipps geben oder mir sagen was und wie ich mich da verhalten kann.

Vielen lieben dank im Voraus.
3 Antworten (neueste Antwort ist unten)
sort
FotoUser-Foto
HE-Barbara schrieb am 03.01.2017 um 16:51    melden
Hallo Ginette,

das mit dem Drehen beim Wickeln kennen wir wohl fast alle in dem Alter. Endlich sind die Kleinen mobil und wollen die Welt entdecken, haben aber keine Geduld für's Wickeln.
Mir hat damals ein Rat einer Freundin geholfen. Sie hat, wenn ihr Sohn anfing sich auf dem Wickeltisch wegzudrehen, ihn an den Oberarmen sanft (!) festgehalten und auf die Wickelunterlage gedrückt, so dass klar war, was sie von ihm erwartet. Dies hat sie jedes Mal wiederholt wenn er sich beim Wickeln drehen wollte und nach ein paar Tagen war es deutlich bisser und bald auch kein Problem mehr. Wichtig ist aber, dem Kind dabei nicht weh zu tun. Es geht halt darum, konsequent deutlich zu machen, was gerade erwartet wird. Dein Baby weiß ja nicht, dass das Wickeln eine zielorientierte Handlung ist, die seiner Kooperation bedarf. Für ihn ist es noch nicht logisch, dass er beim Wickeln da liegen und stillhalten soll. Er muss den Unterschied zwischen der Wickelsituation und Situationen in denen Du ihn irgendwo ablegst bzw. absetzt erst lernen.

Zu Deiner Gereiztheit:
Schlafmangel führt ja generell zu Gereiztheit, PMS (also die Tage vor oder während der Menstruation) verstärkt sich bei manchen Frauen nach der ersten SChwangerschaft ebenfalls.
Eine weitere Ursache kann nach meiner Erfahrung Eisenmangel sein. Vielleicht nimmst du mal Eisentropfen aus der Apotheke, bzw. lässt beim Arzt mal Dein Eisen (FE) prüfen. Evtl. zeigt schon der Hb-Wert ein Defizit.

Ich weiß nicht, ob Du noch überwiegend stillst oder wie Du Dein Baby ernährst. Aber ab dem 8. Monat stillen reicht das Eisen der Mutter meist nicht mehr für das Baby aus - besonders wenn die Mutter zu wenig Eisen hat. Dies kann zu Unruhe und Einschlafproblemem führen. Also auch mal etwas, worüber Du nachdenken könntest.
Eine häufige Ursache sind aber auch die wachsenden Zähne oder eine Umstellung in der Ernährung (neue Nahrungsmittel) bei der sich der Darm besonders abends schwer tut und Bauchweh macht.

Wie ist denn der Tagesablauf? In diesem Alter nehmen die Kleinen so viel mehr wahr als noch vor ein paar Wochen und das muss auch alles verarbeitet werden. Vielleicht muss der Tagesablauf ruhiger werden und einem gewissen Schema folgen, damit Dein Kleiner besser damit klar kommt. Wenn die Babys größer werden, werden die Mütter auch oft wieder aktiver und sind mehr unterwegs als zuvor.

Weitere Ursachen die mir einfallen: Erkältung (besonders Schnupfen und alles was beim schlafen, essen und trinken stört) und die turbulenten Feiertage.

Das waren nun schon ein paar Ideen, die mir zu Deiner Problematik kamen, vielleicht trifft davon ja etwas zu, das kannst nur Du herausfinden.

Ich wünsche Dir ruhigere Zeiten!

Liebe Grüße,
Barbara
FotoUser-Foto
Ginette schrieb am 03.01.2017 um 23:40    melden
Hallo liebe Barbara,
vielen dank für dein Kommentar.

Ich werde das mit den festhalten am oberarm mal probieren, sanft versteht sich. Ich versuche ihn immer zu blocken mit meinen unterarm aber naja es ist nicht möglich *arg* .

Ich denke das könnte gut an eisenmangel liegen hatte schon immer einige Probleme damit gerade während der ss und auch dannach hat sich vieles bei mir im Körper geändert...hoffe ich finde da was geeignetes.;-)

Mein kleiner bekommt Brei Nahrung und seit heute die 3-er Milch von Hipp. Wir haben bald die U6 und frage mal beim KA nach ob er evtl auch irgendwelche mängel hat.

Naja mein Alltag variiert täglich. Ein normaler Tag ist ca 7-8 Uhr aufstehen, wenn der kleine wach wird. Dann bekommt er seine Flasche, dannach wird gespielt. Etwas später so zu 9-10 Uhr wird er müde und dann gehts nochmal kurz ins Bett. Wenn er wach wird so zu 13 Uhr dann gibt es Mittag für ihn und dann wird sich fertig gemacht....entweder bleiben wir zu hause wenn wir den Tag davor die ganze zeit draußen waren oder wir gehen Einkaufen also so der ganz normale Alltag. Ich weis auch nicht wie ich es ihm angenehmer machen kann? Ich bin gerade leicht durch den Wind mit allem...da er auch nicht genug trinkt und ab und an nur kötel raus kommen ...was mich immer noch beunruhigt, da ich nicht weis wie ich das mit der Nahrung richtig machen soll....er isst auch ab und an bei uns mal nen Toast oder so mit ....ich habe kein plan mehr *heul*

Vielen lieben dank dir Barbara

*hi*
FotoUser-Foto
HE-Barbara schrieb am 04.01.2017 um 20:26    melden
Hallo Ginette,

bei Eisenpräparaten für Dich würde ich Eisentropfen empfehlen, die sind besser verdaulich. Viele Tabletten-Eisenpräparate machen Bauchweh oder Durchfall. Ich glaube ich hatte Ferrotonin oder so ähnlich.

Bei Deinem Sohn habe ich in einem anderen Thread von Dir gelesen, dass er zu früh auf die Welt kam, somit muss man ja immer das korrigerite Alter beachten. Wenn er 2 Monate zu früh kam, wird sein Darm vielleicht noch nicht so ausgereift sein. Selbst zeitgemäß geborene Kinder haben damit oft Probleme. Wenn ich Dich richtig verstehe, dann beschreibst Du "Ködelchen" und meisnt vermutlich dass er etwas verstopft ist. Verstopfung und Durchfall sind meist ein Zeichen für einen überforderten Darm. Was für einen Brei fütterst Du denn? Nur Milchbrei oder auch Gemüsebrei? Möhren? Verschiedene Sorten oder immer die gleiche und vor allen Dingen: Seit wann fütterst Du Brei zu.

Möhrenbrei stopft und macht daher vielen Babys Bauchweh. Man kann entweder ein wenig hochwertiges Öl mit in den Brei mischen oder versuchen mehr zu trinken zu geben. Ich würde aber empfehlen statt Möhre lieber Kürbisbrei zu verwenden, alternativ Zucchini-Brei.
Hier bei Hallo-Eltern.de findest Du einen Ansatz aus der Alternativmedizin, wie man die Breikost der Babys einführen soll. Schau mal in das Magazin Baby unter "Erster Brei".

Dein Tagesablauf klingt recht ausgewogen. Ist der Fernseher bei Euch zuhause an oder eher aus? Das kann Babys auch unruhig machen.
Manchmal ist es aber auch so, dass sich das Baby einfach langweilt. Beschäftigst Du Dich mit ihm? Ich habe bei meinen Kindern bis heute festgestellt, dass wenn man sich 10 Minuten mit ihnen beschäftigt, es einem danach ein wenig Luft verschaft. Ich würde die Reihenfolge: Essen, Spielen, Schlafen anraten.
Tagsüber würde ich den Schlaf auf einen Mittagsschlaf reduzieren, der dann vielleicht schon um 12 Uhr beginnt, dann aber etwas länger sein darf.

Das sind alles nur Vorschläge und jedes Baby ist verschieden. Man muss halt ausprobieren was funktioniert. Das erste Jahr ist etwas schwierig, weil man so viel raten muss, was das Baby will oder hat. Bald ist es einfacher, Dein Baby wird Dir deutlicher mitteilen was es braucht. In meinem Bekanntenkreis wenden viele Mütter die Babyzeichensprache an und ich bin total von den Socken, wie gut das funktioniert und wie viel zufriedener die Kinder sind. Es reichen oft schon 5-6 Zeichen, wie z.B. "satt" oder "hunger" oder "mehr", "müde" ...
so um den ersten Geburtstag herum haben die damit ungefähr angefangen und einige einfache Zeichen wie oben, finden man oft schon im Internet oder in einem Buch aus der Bücherei.

Liebe Grüße,
Barbara

 

Anzeige    

 

 

Anzeige    

Entwicklung 0 - 8

Foren-Regeln
  1. Schreibe immer höflich
  2. Keine Werbung
  3. Leerzeichen nach . : , ;
  4. weitere Regeln ...
  5. Warum keine Werbung?
amazon-Empfehlungen
Video
Schnell-Kontaktsuche
Suche:
Alter:
PLZ: (max. 3)
   
Anzeige    
Empfehlung für Geburtstage