Foto
Martinslaterne basteln
Bonsai schrieb am 07.10.2014 um 12:16
Ansichten 1747
Hallo!
Alle Jahre wieder steht in der Kita das Laternenbasteln an.
Ich bastel eigentlich gerne, aber dieses Jahr schicke ich meinen Mann dahin - ich war die letzten 3 Jahre dran und hoffe, er macht dabei dieses Jahr bessere Erfahrungen als ich.

Ich fand das Laternenbasteln in der Kita irgendwie immer stressig und am Ende kamen bei allen eigentlich nur von den Eltern gebastelte Laternen raus - das empfinden auch einige andere Mütter in der Kita so und so richtig glücklich sind damit wenige. Die ultimative Lösung haben wir noch nicht gefunden, aber schonmal ein paar Ideen für's nächste Jahr.

Nun frag ich mal hier in die Runde, wie die Laternenbastelzeit bei euch und in den Kita's/Kindergärten eurer Kinder abläuft, vielleicht kommen ja noch ein paar Ideen zusammen, die ich für Fröschleins letzte Kita-Laterne dann noch umsetzen kann nächstes Jahr (...Hilfe - wo ist die Zeit hin?!? *panik*)


Bei uns werden im Oktober gruppenweise verschiedene Termine angeboten (vor- und nachmittags), zu denen sich die Eltern dann eintragen. Pappvorlagen, Transparentpapier, Kleber etc. ist in der Kita vorhanden. Das Thema lautet jedes Jahr "Düsseldorf" und "Martin", also die Laterne soll Bezug zu einem oder beiden der Themen haben.
Gebastelt wird in der Kita-Gruppe, d.h. es hocken dann haufenweise Eltern auf den kleinen Stühlen um die kleinen Tische herum, teilweise mit den Knien an den Ohren (ok, da hab ich als "laufender Meter" keine Probleme mit) und basteln in den ca. 1,5 bis 2 Std. Zeit, die dafür zur Verfügung steht, die Laterne zusammen. Ich bin bisher - obwohl wirklich nicht bastelunerfahren - meist so gerade rechtzeitig fertig geworden. Meine Versuche, Fröschlein mit einzubinden sind bisher immer gescheitert. Mit 1 und 2 Jahren hatte er noch nicht die motorischen Fähigkeiten, und mit 3 nicht die Geduld dazu. Er ist also ständig um mich rumgewuselt, oder abgedotzt (daher hab ich vielleicht auch so lange gebraucht, ich musste dauernd hinter ihm her).

Nun haben wir gestern bei der Elternversammlung in der Kita mal überlegt, ob nicht die Kinder in der Gruppe vorher schonmal Kleinigkeiten für die Laterne vorbereiten könnten. Z.B. ein Pferd, oder irgendwas anderes ausschneiden, was dann am Basteltermin nur noch auf die Laterne wandern muss. Dann wäre die Laterne mehr eine Gemeinschaftsarbeit von Eltern und Kind.

Was habt ihr noch für Ideen, wie bei so einer Bastelaktion auch eine "Kinderlaterne" bei rauskommen kann?

Liebe Grüße
Bonsai

Die Entscheidung, ein Kind zu haben, ist von großer Tragweite. Denn man beschließt für alle Zeit, dass das eigene Herz außerhalb des eigenen Körpers herumläuft. (Elisabeth Stone)
7 Antworten (neueste Antwort ist unten)
sort
FotoUser-Foto
BarbaraS schrieb am 07.10.2014 um 19:03    melden
Hallo Bonsai,

ja, genau so war es bei uns auch: Die Mütter haben gebastelt und die Kinder haben drum herum getobt. Mich hat aber am meisten gestört dass das Thema vorgegeben war. Ich kann verstehen, dass Kinder mehr Motivation haben, wenn sie sich kreativ austoben können was sie machen können. Mal ehrlich, was fällt einem 5-Jährigen wohl zum Thema Düsseldorf ein? Selbst mir kommt da nur "Senf" und "Karneval" ... aber ich bin ja auch Hamburgerin ;-)

Ich finde man kann den Kindern im Kindergarten das Transparentpapier geben, um es zu bemalen. Un die Eltern kommen dann an einem Abend ohne Kinder gemütlich zusammen und kleben das Ganze dann auf eine rechteckige Laternenform und stellen das fertig. Das wäre mein Vorschlag.

Viel Spaß trotzdem und viele Grüße,
Barbara
FotoUser-Foto
Didi 77 schrieb am 07.10.2014 um 22:02    melden
Hallo :-)

Bei uns ist kein Thema vorgegeben...
Es gibt diese vorgefertigten , runden Laternen .
Auf den tischen liegen dann Kleber, Glitzersteine, Krepp oder Pergamentpapier, kleine bunte Wollkugeln, Stifte.... Und ,und ,und...
Nun dürfen die kleinen nach Herzenslust anfangen die Laternen zu verzieren...
Manche kleben auch Lametta dran...
Und hinterher sind alle Kinder total stolz.
Wenn alle fertig sind, so nach ca 1-1,5 Stunden , setzen sich alle in einen Kreis.
Jede Laterne bekommt eine angezündet Kerze und steht vor dem Kind auf dem Boden.
Nun wird das Licht aus geschaltet und zwei Laterne Lieder gesungen.
Ich fand es bislang sehr gemütlich und harmonisch bei uns...

Auf jeden Fall wünsche ich gutes Gelingen :-)

Gruß

Didi
FotoUser-Foto
Yunie schrieb am 09.10.2014 um 05:23    melden
Halli hallo,

gemeinsam mit Eltern basteln gabs bei uns nur in der Krippe.
Jetzt wird das Gruppenintern gemacht.

Das heißt aber nicht, dass wir zu Hause nicht basteln^^
Da hat dann meine Maus auch mehr Ruhe und lässt sich nicht so ablenken.
Aber auch da habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine einfache Laterne auf Luftballon, Kleistern und Pergamentpapier am besten ankommt.
Da können auch schon die Kleinsten super mithelfen und als Mama steht man eigentlich nur daneben, verstreicht ab und an den Kleinster wo er zu dick wird und hält den Waschlappen breit oder eine Badewanne.
Riesen Sauerei aber totaler Spaß!
Allerdings ist es ratsam bereits zwei Wochen vor dem Umzug das zu machen, da die Massen an Kleister lange zum Trocknen brauchen.

Viel Spaß

Das größte Glück auf Erden ist es zu lieben und geliebt zu werden!!! :)
FotoUser-Foto
Bambiboo schrieb am 14.10.2014 um 09:47    melden
Hi, na genau das hatte ich befürchtet *panik*
Unsere bastelaktion kommt noch und ist für mich auch die erste im kiga...
Bei uns wird es so gehandhabt das nur die u3 eltern zum basteln kommen.. Die größeren basteln nach und nach alles allein...

Deine idee würde ich wirklich mal vorschlagen.. Die kinder können doch nach und nach die teile basteln und haben dann ihre eigene laterne.. Ist ja noch mal was anderes als wenn du sie alleine machst..
FotoUser-Foto
Hasenpfote schrieb am 21.10.2014 um 11:18    melden
Hallo,

die ersten beiden Jahre war das bei uns auch so. Im dritten Jahr habe ich dann rechtzeitig ein bastelbuch wie hier http://www.xxx/laternen/ besorgt. Ich hab mich dann einfach etwas abseits mit meiner Tochter beschäftigt. Ich hab ihr zwar geholfen, aber den größten Teil hat sie gemacht. Ich hab das Buch analysiert und ihr gesagt wie es geht. Im Großen und Ganzen hat sie fast alles alleine gemacht und war auch mächtig stolz auf ihr Werk!

LG
Foto
Bonsai schrieb am 21.10.2014 um 19:28    melden
Sooo, Laterne feddich.
Froschpapa war dann doch kurzfristig unabkömmlich, so dass eine weitere Runde Laternenbasteln an mich ging :-(

Aber die Idee vom "Vorbasteln" wurde in der Kita schon umgesetzt, und so hatte Fröschlein schon eine Seite komplett fertig bemalt, und ein paar Sachen ausgeschnitten für die anderen Seiten, so dass wir weniger Zeitdruck hatten. Und Fröschlein hat inzwischen auch mehr Bastelgeduld. *engel*

Martinslieder übt er auch grad wieder fleißig, singt sie rauf und runter und verdreht ein paar dabei zu herrlich :-)

Liebe Grüße
Bonsai

Die Entscheidung, ein Kind zu haben, ist von großer Tragweite. Denn man beschließt für alle Zeit, dass das eigene Herz außerhalb des eigenen Körpers herumläuft. (Elisabeth Stone)
FotoUser-Foto
BarbaraS schrieb am 21.10.2014 um 23:31    melden
Ach wie süß! Ich stell's mir gerade bildlich vor *engel*

 

Anzeige    

 

 

Anzeige    

Entwicklung 0 - 8

Foren-Regeln
  1. Schreibe immer höflich
  2. Keine Werbung
  3. Leerzeichen nach . : , ;
  4. weitere Regeln ...
  5. Warum keine Werbung?
Schnell-Kontaktsuche
Suche:
Alter:
PLZ: (max. 3)
   
Aktuelles Thema: Reisezeit
Anzeige    
Empfehlung für Geburtstage