Ernährung in der Schwangerschaft: Doppelt gut essen in der Schwangerschaft

Essen für zwei

Dass man in der Schwangerschaft nicht Mengen für zwei essen muss hat sich bereits herum gesprochen, aber wie sich eine unausgewogene Ernährung auf ein Ungeborenes auswirkt, ist Vielen nicht bekannt.  

In einer Studie an der Universität von Southampton wurde festgestellt, dass sich eine gute Ernährung deutlich vorteilhaft auf Ungeborene auswirkt. Das Risiko für Herzerkrankungen, Allergien, Diabetes und Fehlentwicklungen kann somit deutlich verringert werden. Eine richtige Ernährung in der Schwangerschaft kann dem Gestationsdiabetes vorbeugen und somit das Kind vor Schäden bewahren.

 

Ein Ungeborenes ist in der Schwangerschaft über den Blutkreislauf vollständig von der Ernährung der Mutter abhängig und somit auf deren verantwortungsbewusste Ernährung angewiesen. Gutes Essen mit ausreichend Vitaminen wie z.B. Folsäure gibt dem Baby einen guten Start ins Leben - das macht es doch wert, sich ein wenig mit dem Thema zu beschäftigen, finden wir. Hier präsentieren wir die besten Nahrungsmittel für Schwangere.

 

Komplexe Kohlenhydrate

Gesund-Grund:

Komplexe Kohlenhydrate sind gewissermaßen der Treibstoff für die Entwicklung Ihres Babys. Anders als Weißmehlprodukte, die nur für kurze Zeit Energie geben, verteilt sich die Energiefreigabe komplexer Kohlenhydrate über einen größeren Zeitraum und sorgt somit für eine längere und gleichmäßigere Versorgung.

Dort kann man sie finden:

Vollkornbrot, Vollkorn-Nudeln, Vollkornreis, Müsli, Kartoffeln

Alternativ:

Der Umstieg auf Vollkornprodukten fällt manchen Menschen schwer. Es hilft oft, wenn man zunächst ein wenig mischt: Eine Stulle aus Vollkornbrot (unten) und Weißbrot (oben) oder mit Feinbrot oder Vollkorntoast kombiniert, die Nudeln 50:50 aus Vollkorn und Weißmehlnudeln mischen, ähnlich bei Reis. Übrigens: Pfannkuchen und Apfelkuchen schmecken lecker nussig wenn man ihnen 1/3 Vollkornmehl hinzufügt (etwas mehr Flüssigkeit verwenden).

 

Vitamin B6

Gesund-Grund:

B-Vitamine tun Ihnen gut weil sie bei Müdigkeit und Übelkeit Abhilfe schaffen können. Für Ihr Baby sind B-Vitamine notwendig für den Aufbau des Gehirns, der Nerven und Blutzellen.

Dort kann man es finden:

Bananen: schon eine Banane am Tag kann für eine ausreichende Versorgung mit B-Vitaminen genügen.

Alternativ:

Obst in allen Farben auf 5 bis 10 Portionen am Tag verteilt. Roggenkeime und Weizenkeime sind ebenfalls reich an Vitamin B6.

 

Eisen

Gesund-Grund:

Eisen wird für die Bildung von roten Blutkörperchen benötigt, welche den Sauerstoff zu den Zellen bringen. Man kann also sagen, dass Eisen wichtig für den Sauerstofftransport im Blut ist. Eisenmangel ist oft die Ursache für Müdigkeit und Schwächegefühl in der Schwangerschaft. Die Zellen Ihres Babys brauchen ebenfalls Sauerstoff für das Wachstum und den Aufbau der Knochen und Zähne.

Dort kann man es finden:

Rotes Fleisch z.B. vom Rind. Schweinefleisch enthält weniger Eisen, noch weniger ist in Geflügel zu finden.

Alternativ:

Für Vegetarier oder Menschen die kein Rindfleisch mögen bietet sich Hirse als Eisenlieferant an, auch grünes Blattgemüse, rote Bohnen, getrocknete Aprikosen sowie Vollkornprodukte enthalten Eisen. Auch Dinkel Eisen und Haferflocken enthalten Eisen, jedoch nur etwa halb so viel wie Hirse. Paprika, Lauch und Kohl sind ebenfalls eisenhaltig.

 

Kalzium

Gesund-Grund:

Kalzium ist wichtig für Babys Knochen, Zähne, Muskeln, Nerven und für sein Herz. Auch für Ihre Knochendichte wird Kalzium benötigt!

Dort kann man es finden:

Joghurt, Milch und Käse enthalten besonders viel Kalzium. Auch Kartoffeln sind Kalzium-Lieferanten.

Alternativ:

Wer keine Milch mag, kann sie in Pudding, Milchreis etc. "verstecken", Käse schmeckt oft überbacken viel besser und statt Joghurt schmeckt vielleicht ein Quark. Wer aber wirklich keine Milchprodukte mag oder verträgt, kann gepoppten Amaranth (z.B. in Müsli oder Riegeln), Haselnüsse, Mandeln und Sesam essen. 

Anzeige    

 

Anzeige    
Video
Empfehlung
Schnell-Kontaktsuche
Suche:
Alter:
PLZ: (max. 3)
   
Aktuelles Thema: Ostern
Anzeige    
Empfehlung für Geburtstage