Konzentrationsfähigkeit fördern

Konzentrationsfähigkeit ist wie eine Sportart, die regelmäßig geübt werden muss. eine wichtige Rolle spielen dabei die Sinne: riechen, schmecken, sehen, hören, greifen fühlen all dies führt zum begreifen und verstehen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie ihrem Kind schon in der Vorschulzeit oft die Möglichkeit bieten, ausreichend Sinneserfahrungen zu sammeln.

Machen Sie mit Ihrem Kind "Entdeckungsreisen der Sinne": in den Wald, auf die Wiese, in den Supermarkt, in den Garten ... und verknüpfen Sie diese Ausflüge mit vielen Spielideen, die die Sinne anregen. Lassen Sie Ihr Kind mit verbundenen Augen Dinge ertasten, Obst "er"-riechen, Geräusche erraten. Eine Web-Site, die viele sinnliche Spielideen enthält: Kindergarten-Workshop

Auch viele Gesellschaftsspiele fördern die Konzentration. Überhaupt wird im Spielen die Grundlage für die spätere Konzentrationsfähigkeit gelegt. Tragen Sie dabei Sorge, dass das Spielzeugangebot im Kinderzimmer überschaubar bleibt. Nehmen Sie sich Zeit, mit Ihrem Kind in ruhe zu spielen und zu basteln. Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre, ohne Fernseher, Kassettenrekorder oder ähnlicher Berieselung.

3 Regeln, um die Konzentrationsfähigkeit bei den Hausaufgaben zu steigern:

  1. Ablenkung vermeiden:
    • Sorgen Sie für einen ruhigen Arbeitsplatz
    • Nur das für die Hausaufgaben benötigte Material auf den Tisch legen
    • Lenken Sie Ihr Kind nicht mit unnötigen Fragen und Aufträgen von der Arbeit ab
  2. Zweckmäßige Hilfestellung:
    • Loben Sie richtige Lösungen sofort
    • Geben Sie nur knappe Hinweise, wenn Ihr Kind die Aufgabe nicht verstanden hat
    • Weisen Sie ganz sachlich auf Fehler hin
    • Schaffen Sie eine ruhige Arbeitsatmosphäre
    • Beherzigen Sie, dass weniger oft mehr ist, d.h. vereinbaren Sie mit Ihrem Kind eine feste zeit, bis wann es Hausaufgaben machen muss.
    • Sorgen Sie nach den Hausaufgaben dafür, dass sich Ihr Kind bewegt, möglichst im Freien
  3. Fallen Sie nicht auf Tricks rein, wie etwa:
    • auf Klo gehen müssen,
    • ein Gespräch anfangen,
    • Hunger/Durst haben,
    • im Buch blättern,
    • mit Spielsachen und Arbeitsmaterial spielen.

 

Wenn Sie dies beachten und gleichzeitig täglich ca. 10 Minuten gemeinsam mit Ihrem Kind Konzentrationsfördernde Spiele oder Übungen durchführen, wird sich die Aufnahmefähigkeit Ihres Kindes schnell steigern und dies bewirkt eine Steigerung des Selbstwertgefühls, der Leistung, der Aufgeschlossenheit. Ihr Kind wird sich mehr zutrauen, wird risikofreudiger, Ängste nehmen ab, es wird selbstständiger, die Fehlerzahl sinkt, Stress wird vermindert, es hört besser zu, es wird kooperativer, und es wird weniger in Konflikte verwickelt sein. Und ganz sicher tut es dem Familienklima gut.

Quelle: "Mobile", Ausgabe Sept. '01

Anzeige    

 

Anzeige    
Video
Empfehlungen der Redaktion
Hallo-Eltern Apps
Eisprungkalender
Dein Eisprungkalender
Vornamen
Besondere Vornamen
Sprüche zur Geburt
Sprüche zur Geburt
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender
Zahnkalender
Zahnkalender
Podcast
Geschichten Podcast
Schnell-Kontaktsuche
Suche:
Alter:
PLZ: (max. 3)
   
Anzeige    
Empfehlung für Geburtstage