Baby-Entwicklung: 21 Wochen alt

Baby-Entwicklung: 21 Wochen alt

Fünf Monate alte Babys werden oft noch einmal ein wenig schwierig: Sie schlafen vielleicht plötzlich nicht mehr durch (sofern es überhaupt schon eine Durchschlafphase gab), sind anhänglich und weinerlich. Vermutlich ist noch immer der Wachstumsschub der 19. Woche dafür verantwortlich, vielleicht aber schießen auch die Zähne ein.

Was mit 21 Lebenswochen wichtig ist

In den kommenden Wochen beginnen viele Eltern, Brei in die Ernährung einzuführen. Meist wird mit einem Gemüsebrei am Mittag begonnen. Oft machen Eltern dabei die Erfahrung, dass Möhrenbrei stopft und das Baby Verdauungsprobleme bekommt. Wichtig ist jetzt, dass das Baby zusätzlich zum Brei etwas trinkt (auch Muttermilch, wenn noch gestillt wird) oder der Brei mit Flüssigkeit verlängert wird. Ein wenig Öl im Brei hilft bei der Verdauung. Welches Öl und welcher Brei jetzt für ein Baby gut ist, erfährst Du in unserem Themen-Bereich Babys Ernährung.

Termine

Babys interessieren sich meistens für andere Kinder und für Tiere. Triff Dich mit anderen Eltern und geh gelegentlich mit Deinem Kind in den Tierpark oder mache einen Abstecher in ein Tiergeschäft, wo Meerschweinchen, Mäuse und Fische bestaunt werden können. Dein Kind kann in diesem Alter sehr viel aufnehmen, zeige ihm etwas von seiner Welt.

Herausforderungen

Vielleicht hält der Wachstumsschub von der 19. Woche noch an, er kann zwischen einer und sechs Wochen andauern. Dein Baby möchte in dieser Zeit mehr Aufmerksamkeit, schläft und isst schlechter und ist anhänglicher. Es kann aber auch sein, dass Dein Baby erste Probleme mit seinen Zähnen bekommt. Oft beginnen die Zahnungsschmerzen schon einige Zeit vorab. Beobachte, ob es mehr auf Dingen kaut, warme Nahrung ablehnt, vermehrten Speichelfluss oder andere Anzeichen fürs Zahnen hat.

Wenn Dein Baby sich noch immer nicht von allein drehen kann, sei nicht beunruhigt, manche Babys starten damit über Nacht und überraschen ihre Eltern damit um den 6. Monat herum. Falls Du diese Fähigkeit fördern möchtest, findest Du hier eine Anleitung, wie Du mit Deinem Baby üben kannst.

Was kann ein Baby, wenn es 21 Woche alt ist?

Dein Baby kennt seinen Namen und reagiert darauf, wenn es gerufen wird. Es übt fleißig mit seiner Stimme hohe und tiefe, laute und leise Töne oder Melodien zu produzieren.

Vielleicht beobachtest Du an Deinem Baby nun erste Kriechbewegungen. Es dreht sich vielleicht wie ein Uhrzeiger, um eine neue Perspektive auf Dinge zu bekommen und kommt dabei auch schon ein wenig vor- bzw. rückwärts voran. Lass ihm etwas Freiraum, damit es sich in Ruhe mit sich selbst beschäftigen kann, aber behalte es im Auge, damit es sich nicht gefährdet. Platziere es in einem abgesicherten Bereich, verhindere, dass es Tischdecken herunterzieht, Steckdosen erreicht, Blumentöpfe, Stromleitungen oder Vorhangschnüre bzw. Jalousie-Bänder zu fassen bekommt. Halte es auch fern von Treppen, heißen Öfen und Kaminen, Türen in denen es sich einklemmen kann, …

Meilensteine (mind. 50% bis max. 90% der Babys können dies):

  • Das Baby streckt die Hand nach einem Gegenstand z.B. einem Ring, der ca. 5 cm entfernt ist und führt ihn zum Mund.
  • Das Baby greift nach einem baumelnden Gegenstand (z.B. Ring) und nimmt ihn sich.
  • Das Baby hebt Kopf und Schultern beim Ziehen an den Händen in Rückenlage.
  • Das Baby dreht sich im Liegen von einer Seite auf die andere.

Grenzsteine (mind. 90% der Babys können dies):

  • Das Baby lacht laut.
  • Ein Gegenstand wird an einer Schnur gezogen, Baby schaut hinterher.
  • Das Baby dreht den Kopf auf der Suche nach einem Geräusch.
  • Das Baby dreht den Kopf sofort überlegend zu einem Geräusch.
  • Das Baby wendet den Kopf einer sprechenden Person zu.
  • Das Baby öffnet die Hand willkürlich und greift z.B. nach einem Ring und hält fest.
  • Das Baby hält die Hände meistens offen.
  • Das Baby hält seinen Kopf kontinuierlich.
  • Wenn das Baby aus der Rückenlage an den Händen in aufrechte Haltung gezogen wird, hebt es den Kopf.
  • Das Baby stützt sich in Bauchlage auf die Unterarme und hebt den Kopf 50 – 90°.

Welche Fähigkeit wie viel Prozent der Babys mit 5 Monaten schon erlangt haben, erfährst Du im Detail hier

Erinnerungen bewahren

Dieses Alter ist ideal für ein Familienfoto: Dein Baby kann vermutlich noch nicht davon laufen, es lässt sich mithilfe der Eltern in eine aufrecht sitzende Position bringen und reagiert auf seinen Namen – gute Voraussetzungen, dass es in die Kamera schaut und mit Mama und Papa und evtl. Geschwistern gleichzeitig lächelt. Denkt daran, bei einem Foto die Farbe der Kleidung aller Familienmitglieder ein wenig auf einander abzustimmen. Verzichte auf Muster und grelle Farben, halte es schlicht und zeitlos, sodass das Familienfoto auch in zehn Jahren noch zeitgerecht im Wohnzimmer hängen kann.

Halte alle Ereignisse und alle wichtigen Meilensteine in Babys Entwicklung bis zu seinem ersten Geburtstag fest, indem Du unsere kostenlosen Vorlagen verwendest – ein schönes Buch entsteht daraus und kann später für Freunde und Verwandte sogar problemlos vervielfältigt und gebunden werden. Der Hallo-Eltern.de Baby-Kalender.

Tipp

Ein beliebtes Spiel: Knistern! Gib Deinem Baby eine Butterbrot-Tüte aus Papier und lass es damit Geräusche produzieren – aber pass auf, dass es die Tüte nicht isst!