Baby-Entwicklung: 26 Wochen alt

Baby-Entwicklung: 26 Wochen alt 

Dein Baby wird zunehmend eigensinniger und besteht zum Beispiel darauf, den Löffel beim Füttern selbst zu halten. Wie man solche ersten Streitigkeiten zur beiderseitigen Zufriedenheit löst und was man gegen Möhren- und Kürbisflecken machen kann, erfährst Du hier in der 26. Lebenswoche.

Was mit 26 Lebenswochen wichtig ist

Dein Baby möchte beachtet werden und fordert dies sehr drastisch ein. Vielleicht schlägt und kratzt es Dich, manche Babys husten oder machen etwas Anderes, das für Aufmerksamkeit sorgt. Achte darauf, dass Du nicht allein auf dieses Verhalten reagierst, sondern wende Dich Deinem Baby auch immer wieder dann zu, wenn es sich ruhig verhält. Natürlich solltest Du es dabei aber nicht im Spiel unterbrechen.

 

Termine

Der fünfte Wachstumssprung liegt ungefähr in der 26. Lebenswoche und hat vielleicht schon vorher begonnen – schwer zu sagen, wo der eine Wachstumsschub endet und der nächste beginnt. Lies mehr über den 5. Wachstumsschub

Herausforderungen

Viele Babys wollen beim Füttern gern selbst den Löffel übernehmen. Allerdings landet das Essen dabei selten im Mund und häufig auf Möbeln, Kleidung und Boden. Der Kampf um den Löffel ist meist schnell beendet, wenn man seinem Baby beim Füttern einen eigenen Löffel zum Spielen gibt, während man selbst mit dem anderen Löffel füttert.

 

Was kann ein Baby, wenn es 26 Woche alt ist?

Einen Gegenstand kann Dein Kind jetzt vermutlich von der einen in die andere Hand wechseln. Es kann einen Gegenstand wie z.B. seine Flasche mit beiden Händen festhalten.

Wenn Du an Deinem Kind nun beobachtest, dass es in Bauchlage Arme, Beine und Kopf hebt, dann ist dies ein gutes Zeichen. Die so genannte „Bauchstreckhaltung“ trainiert die Muskeln, die für das Drehen, Aufstehen und Gehen wichtig sind.

Meilensteine (mind. 50% bis max. 90% der Babys können dies):

Das Baby schaut einem heruntergefallenen Gegenstand nach.

Das Baby reagiert mit Kopfwenden oder Aufblicken auf Ansprache z.B. mit Kosenamen.

 

Das Baby hält in einer Hand einen kleinen Würfel und ergreift mit der anderen Hand einen weiteren angebotenen Würfel, ohne den Ersten fallen zu lassen.

Das Baby wechselt einen Gegenstand von einer Hand in die andere Hand.

Das Baby greift nach seinen Zehen und spielt damit.

Das Baby hebt Kopf und Schultern beim Ziehen an den Händen in Rückenlage.

Das Baby kann allein sitzen, wenn es sich vorn dabei abstützt.

Das Baby kann sich aus der Bauchlage in Rückenlage drehen.

Das Baby hebt Kopf und Brust in Bauchlage 90° an und stützt sich dabei auf die gestreckten Arme.

Das Baby kann sich aus der Rückenlage in Bauchlage drehen.

Das Baby zeigt lauf- oder tanzähnliche Bewegungen, wenn es in aufrechter Haltung unter den Armen festgehalten wird.

Grenzsteine (mind. 90% der Babys können dies):

Das Baby dreht den Kopf auf der Suche nach einem Geräusch.Das Baby wendet den Kopf einer sprechenden Person zu.Das Baby dreht den Kopf sofort überlegend zu einem Geräusch. Das Baby streckt die Hand nach einem Gegenstand z.B. einem Ring, der ca. 5 cm entfernt ist und führt ihn zum Mund.

 

Das Baby greift nach einem baumelnden Gegenstand (z.B. Ring) und nimmt ihn sich. Wenn das Baby aus der Rückenlage an den Händen in aufrechte Haltung gezogen wird, hebt es den Kopf. Das Baby dreht sich im Liegen von einer Seite auf die andere.

Welche Fähigkeit wie viel Prozent der Babys mit 6 Monaten schon erlangt haben, erfährst Du im Detail hier

Erinnerungen bewahren

Ein mit Möhrenbrei verschmiertes Gesicht ist in diesem Alter leicht zu bekommen, jetzt muss es nur noch fotografiert werden.

Damit der Möhrenbrei keine dauerhafte Erinnerung auf der Kleidung bleibt, hier ein kleiner Tipp: Möhren und Kürbisse enthalten lichtempfindliches Betakarotin, die solche Flecken machen. Legt man die bekleckerte Kleidung ins Sonnenlicht, verschwinden die Flecken nach wenigen Stunden – das klappt auch an bewölkten Tagen!

Halte alle Ereignisse und alle wichtigen Meilensteine in Babys Entwicklung bis zu seinem ersten Geburtstag fest, indem Du unsere kostenlosen Vorlagen verwendest – ein schönes Buch entsteht daraus und kann später für Freunde und Verwandte sogar problemlos vervielfältigt und gebunden werden. Der Hallo-Eltern.de Baby-Kalender

Tipp

Möhrenflecken und Kürbisflecken lassen sich meist nicht auswaschen. Mit einem einfachen Trick verschwinden sie aber dennoch: Lege die fleckige Kleidung einfach ins Sonnenlicht – auch an bewölkten Tagen. Die Flecken werden nach einigen Stunden verschwunden sein.

Dein Baby hat in diesem Alter vielleicht auch besondere Freude an Spielen, bei denen es bewegt wird. Schaukeln, drehen und Flugzeug spielen macht Kindern jetzt meist großen Spaß. Du solltest dabei aber nicht zu wild vorgehen, immer die Sicherheit Deines Kindes beachten und aufhören, wenn es nicht einverstanden ist oder weint.

Spiele Kniespiele wie „Hoppe-hoppe-Reiter“. Weitere Spielvorschläge gibt es unter „Was spielen wir„.

Weitere Infos über die Babys: Magazin Baby

Weitere Infos zur Entwicklung von Babys: interaktiver Entwicklungs-Kalender