Baby-Entwicklung: 27 Wochen alt

Baby-Entwicklung: 27 Wochen alt

Die Entwicklung der Grobmotorik schreitet weiter voran, Dein Baby wird langsam flügge! Auch wenn es noch nicht durch das Haus krabbelt oder läuft, so ist es doch auf dem besten Weg dorthin und übt, stärkt seine Muskulatur und sucht mit den Augen bereits nach Zielen für Erkundungsgänge – sobald es so weit ist! Auch Babys Transport wird mobiler und der Kinderwagen wird vielleicht durch einen Buggy ausgetauscht.

©Unsplash/Kate Krivanec

Was mit 27 Lebenswochen wichtig ist

Je aktiver Dein Kind wird, desto mehr kann es sich gefährden. Je weiter seine Fortbewegungsfähigkeit voranschreitet, desto mehr Orte und Dinge kann es erreichen. Sorge für eine sichere Umgebung, damit Dein Kind seinen Forscherdrang möglichst ungebremst aber zugleich sicher ausleben kann.

Dinge und Orte die Gefahren bergen sind beispielsweise:

  • Alles was heiß ist: Kamine, Öfen, Kerzen, Wasserkocher, Herd und heiße Töpfe. Auch heiße Gegenstände die auf einem Tisch stehen, können durch herunterziehen einer Tischdecke auf das Kind fallen und es verbrühen.
  • Alles was Strom führt: Steckdosen, Mehrfachstecker, Kabelanschlüsse an elektrischen Geräten
  • Alles womit sich ein Kind strangulieren könnte: Kabel, Bänder z.B. von der Jalousie/vom Rollo, Bänder an Kleidung, Schuhen, Spielsachen und auch Gegenstände durch die es seinen Kopf stecken kann wie z.B. Gitterstäbe an Brücken und Treppen
  • Alles wo es herunter fallen kann: Treppen (auch im Außenbereich), Fenster, Möbel, Balkon
  • Alles was es verschlucken kann: Kleine Gegenstände, Dekoration, Steine, Murmeln, Spielzeug von Geschwistern, Geld, Schmuck, Medikamente, Kordeln, Reste von Luftballons, giftige Beeren und Pflanzen im Garten
  • Generell alles was klein genug ist um durch die Papprolle von Toilettenpapier zu passen, birgt die Gefahr einer Erstickung.
  • Alles was zum Ertrinken führen kann: Pfützen, Badewanne, Toilette, Wassertonne, Gartenteich, Pool und Planschbecken – zum Ertrinken reicht bei so kleinen Kinder schon eine handbreit Wasser aus!
  • Alles was giftig oder scharfkantig ist: Schränke und Regale in denen Putzmittel, Seife, Medikamente, scharfe Gegenstände aufbewahrt werden, müssen verschlossen werden bzw. diese Dinge müssen nun außer Reichweite des Kindes verwahrt werden.

Termine

Der Wachstumsschub der letzten Woche kann bis zu fünf Wochen andauern und Dein Baby zu einem schwierigen Gefährten machen. Probiere aus, was Deinem Baby nun gefällt: Mehr Aktivitäten und Ablenkung oder einen ruhigen Tagesablauf mit wenig Unternehmungen.

Herausforderungen

Babys wollen viel sehen und der Kinderwagen ist jetzt vielleicht zu klein und Dein Baby möchte darin nicht mehr flach liegen. Die meisten Kinderwagen lassen sich zu einer Sportkarre umbauen, die es dem Kind ermöglicht, in einer halbhohen Position zu sein und während der Fahrt die Umgebung zu sehen. Sollte dies bei Deinem Kinderwagen nicht möglich sein und Du über einen Buggy nachdenken, achte darauf, dass dieser in Liegeposition verstellbar ist und Ablagemöglichkeiten für Einkäufe beinhaltet. Welcher Buggy für welche Familien der Richtige ist und worauf man achten sollte, erfährst Du in unserem Artikel Kauf eines Buggys

Was kann ein Baby, wenn es 27 Woche alt ist?

Dein Baby entwickelt in der zweiten Hälfte seines ersten Lebensjahrs überwiegend grobmotorische Fähigkeiten. Zwar geht auch die Entwicklung der Grobmotorik, des Sozialverhaltens und der Sprache voran, jedoch ist die Grobmotorik am deutlichsten zu beobachten und wird Dein Kind in die Lage versetzen, sich in den kommenden Monaten vom Kriechen über das Krabbeln zum Stehen und Laufen zu entwickeln.

Vielleicht möchte Dein Baby gern sitzen und kann dies schon für kurze Zeit. Denke daran, dass die Muskulatur vielleicht noch nicht stark genug ist, um den Körper für längere Zeit aufrecht zu halten. Sinkt Dein Kind schnell ein, ist dies ein Zeichen, dass es beim Sitzen weiterhin unterstützt bzw. gestützt werden muss.

Wenn Du Dein Baby aufrecht hältst (die Hände rechts und links an seinem Körper) und es mit den Füßen auf den Boden kommen lässt, macht es vielleicht tanzähnliche oder laufähnlich Bewegungen. Es kann sei Gewicht aber vermutlich noch nicht selbstständig halten, dies beherrschen in diesem Alter nur 6% der Babys.

Erinnerungen bewahren

Halte alle Ereignisse und alle wichtigen Meilensteine in Babys Entwicklung bis zu seinem ersten Geburtstag fest, indem Du unsere kostenlosen Vorlagen verwendest – ein schönes Buch entsteht daraus und kann später für Freunde und Verwandte sogar problemlos vervielfältigt und gebunden werden. Der Hallo-Eltern.de Baby-Kalender.

Video-Empfehlung

Tipp

Unterstütze Babys Bewegungsdrang indem Du z.B. zum Mutter-Kind-Schwimmen gehst. Bei dieser Form der Wassergewöhnung hat Dein Kind sehr viel Spaß und spürt außerdem durch den Wasserwiderstand seinen Körper. Das fördert die Wahrnehmung und somit die Entwicklung.