Wenn das Baby Schnupfen hat -3-

Das Baby ist erkältet – Was tun?

Bei Neugeborenen und kleinen Babys solltest Du besser immer den Arzt befragen, besonders wenn das Baby durch den Schnupfen stark beim Trinken beeinträchtigt wird.

Vater liest seinem Kind eine Gute-Nacht-Geschichte vor
©Pexels
  • Hat Dein Kind Fieber über 39°C, sollte ebenfalls der Arzt aufgesucht werden.
  • Hat Dein Kind länger als 3 Tage Fieber über 38,5°C, solltest Du den Arzt informieren.
    Ziehe Dein Baby bei Fieber nicht wärmer an also sonst, es könnte sonst zu einer gefährlichen Überhitzung kommen.
  • Wenn Du Dich unsicher fühlst oder das Gefühl hast, dass es Deinem Kind schlecht geht, wende Dich stets an einen Kinderarzt und lasse es gründlich untersuchen.

Mögliche Komplikationen

Eine mögliche Komplikation bei Schnupfen ist die Mittelohrentzündung. Du erkennst sie oft am untröstlichen Weinen des Babys, welches einem hysterischen, hohen Kreischen ähnelt. Bei Verdacht auf eine Mittelohrentzündung solltest Du den Kinderarzt aufsuchen. Wird die Haut unter der Nase oder an den Lippen durch den Schnupfen oder durch das Schnäuzen wund, hilft Ringelblumensalbe aus der Apotheke. Wenn der Schnupfen mehr als zwei Wochen anhält, könnte zu der Virusinfektion des Schnupfens noch eine bakterielle Infektion entstanden sein. Zur Abklärung muss der Arzt einen Abstrich machen.