Duftnoten für Windeleimer

Baby-Windeleimer

Deshalb ist ein Windeleimer so praktisch und lohnt sich in jedem Fall.

Baby liegt in seinem Bettchen und lächelt
©Twenty20/Darby S

Windeleimer

Ein heikles Thema: Windelgeruch! Niemand mag ihn gern riechen aber er lässt sich nicht vermeiden. Doch ist die Windel gewechselt, soll der Duft möglichst auch dauerhaft verschwinden, gern mitsamt der Windel im Windeleimer.

Verschiedene Hersteller haben nach Lösungen für gerucharme Windeleimer gesucht und mit unterschiedlichen Systemen Abhilfe versprochen.

Der Anschaffungspreis eines gerucharmen Windeleimers ist meist gering. Die tatsächlichen Kosten entstehen häufig durch das Verbrauchsmaterial in Form von Nachfüllkassetten.

Ein Kind wird etwa 2,5 bis 3,5 Jahre lang gewickelt und über diesen Zeitraum kommen eine Menge Windeln zusammen. Ein Windeleimer hat also einen langen Nutzen und sollte einen haltbaren Eindruck machen.

Da Kunststoffmaterial den Windelgeruch mit der Zeit annimmt, solltest Du mehrschichtige Müllbeutel verwenden oder den Eimer täglich leeren und von Zeit zu Zeit mit einem Mülleimer-Geruchsstopp behandeln.

Ein paar hilfreiche Infos zur Anschaffung des richtigen Windeleimers findest Du in unserem Erstausstattung-Artikel.