Babys Gesundheit
Baby liegt in seinem Bettchen und lächelt
©Twenty20/Darby S

 

Drei-Monats-Koliken, Blähungen, Bauchweh

 

Wie der Name schon vermuten lässt, treten Drei-Monats-Koliken häufig in den ersten drei Lebensmonaten eines Babys auf. Schrei-Attacken bis in die späte Nacht hinein, können die Folge sein. Was hilft, erfährst Du hier.

Drei-Monats-Koliken
Bauchweh-Massage

Schnupfen beim Baby

 

Er kommt so sicher wie das Amen in der Kirche: Schnupfen! Schon die Allerkleinsten werden damit bis zu 6 Mal im Jahr angesteckt und das bringt allerhand Sorgen mit sich.

Babys Nase frei bekommen
Wann zum Arzt?

Wo tut es weh?

 

Meistens weisen Appetitlosigkeit, Weinen oder Fieber auf eine Erkrankung hin aber nicht immer ist auch gleich klar, was dem Kind fehlt.
Wenn ein Kind noch nicht sprechen kann, zeigt es oft mit Zeichensprache, was ihm weh tut.

Wo tut es weh?

Speikinder – spuckende Babys

 

Häufiges spucken beim Baby ist meist mit der Sorge verbunden, dass das Kind nicht genügend Nahrung erhält oder dass es ernsthaft krank ist. Was steckt wirklich dahinter?

Speikinder – spuckende Babys

Daumenlutschen, Finger nuckeln

 

Schadet Nuckeln wirklich der Zahnstellung? Schäden durch Daumenlutschen treten viel seltener auf als man oft denkt. Worauf zu achten ist, erfährst du hier.

Daumenlutschen und Finger nuckeln

Wahrnehmungsstörung

 

Entwickelt und verhält sich ein Kind in allen Bereichen anders als Altersgenossen, kann dahinter mehr stecken als man vielleicht zunächst annimmt.

Wahrnehmungsstörung

Hodenhochstand

Unfruchtbarkeit und ein erhöhtes Risiko für Hodenkrebs sind mögliche Spätfolgen des Hodenhochstands. Die Fehllage der Hoden zählt zu den häufigsten urologischen Erkrankungen von Kindern

Hodenhochstand früh behandeln

 

Mit Sicherheit ins Krabbelalter

 

Oh, wie süß wenn das Baby beginnt auf allen Vieren die Welt zu erkunden! Doch was ein großer Schritt vorwärts in der Selbstständigkeit Deines Babys ist, stellt sich schon bald als Sicherheitsrisiko heraus. Auf perfekter Krabbelhöhe finden sich nämlich eine Menge Gefahren.

Mit Sicherheit ins Krabbelalter