Die 5 besten Tanz-Choreographien von und für Babys

Die 5 niedlichsten Tanz-Choreographien von und für Babys

Von rhythmisch besonders begabten Menschen wird behauptet, ihnen wurde das Talent bereits in die Wiege gelegt. Was man sich unter dem etwas abgegriffenen Satz konkret vorstellen kann, beweisen diese Babys. Sie haben den Rhythmus wahrlich im Blut!

Kleinkind tanzt im Park
© Listopad Olga via Bigstock

Kennst du diese Menschen auch, bei denen man einfach nur neidisch wird, wenn man sie elegant und energiegeladen auf der Bühne tanzen sieht? „Man, die hat einfach Rhythmus im Blut!“ Wie muss es ausgesehen haben, als ebendiese Leute noch in den Windeln steckten, aber bereits jede Menge tänzerisches Können in sich trugen? Diese kleinen Tanzmäuse zeigen es!

1. Die einstudierte Choreo

via GIPHY

Wer sich trotz immensem Talent noch etwas unsicher fühlt, schreckt auch nicht davor zurück, sich ein wenig visuelle Unterstützung von den Besten zu holen. Mit Beyoncé und ‚Single Ladies‘ ist Baby sichtlich gut beraten.

2. Der spontane Freestyle

via GIPHY

Dann gibt es aber auch Talente, die ihre Stärken genau kennen und auf einer Party spontan den Dancefloor eröffnen und einen Freestyle vom Feinsten aufs Parkett legen. Tiefsitzende Baggypants – in Fachkreise auch Pamperpants genannt – werten die tänzerische Einlage zusätzlich auf.

3. Der Wiggle-Wiggle-Wiggle

via GIPHY

Welcher junge Tänzer seinen Körper schon sehr früh sehr gut unter Kontrolle hat, der schafft auch schon mit 1,5 Jahren einen astreinen, lässigen Schulter-Shake. Trainiert Rumpf, Schultern und Wirbelsäule.

4. Der Baby-Twerk

via GIPHY

Wer schon mal getwerkt hat – oder es zumindest versucht hat – der weiß genau, wie anstrengend das Popowackeln ist. Dass es aber auch einfach nur ziemlich cool aussehen kann, beweist dieses kleine twerkende Genie!

5. Der Headbanger

via GIPHY

Dieser Performance-Künstler kommt eher aus der Metallica-Ecke und kann dies auch trotz besten Bemühungen seines bunten Tanzpartners nicht verstecken.

So kannst du dich mit deinem Baby beschäftigen