Zahnpflege: Zähne putzen, Zahnen und Zahnarztbesuche

Zahnpflege bei Baby

Zähne pflegen sollte man schon bei den Kleinsten. Denn auch ein Baby muss Zähne putzen, ein erster Zahnarztbesucht steht an und die schwierige Zeit des Zahnens

Baby liegt eingewickelt auf einer Decke
©Unsplash/Tim Bish

10 Top-Tipps zum Zähneputzen

Was Sie über die frühe Zahnpflege wissen müssen:

Sobald sich bei Ihrem Baby der erste Zahn zeigt, wird es Zeit, mit einer regelmäßigen Zahnpflege zu beginnen. Und so wird es gemacht

Bereiten Sie sich auf das Zahnen vor

Halten Sie Ausschau nach dem ersten Zahn: Rote Wangen, vermehrtes Sabbern und das Kauen auf allen möglichen Gegenständen sind häufige Anzeichen dafür, dass Ihr Baby seinen ersten Zahn bekommt

Hilfe beim Zahnen

Der Durchbruch der Zähne geschieht bei Babys nicht unbedingt über Nacht. Die Entwicklung vom zahnlosen Kiefer zu einem Mund voller blinkender Milchzähne ist lang und kann bis zum vollständigen Gebiss durchaus die ersten drei Lebensjahre dauern.

Wenn dein Baby zahnt - Anzeichen und Hilfe

Zahnkalender

1,2,3, ganz viele! 20 Zähne über drei Jahre, da verliert man irgendwann den Überblick welcher Zahn wann kam und wann wieder heraus fiel. Da hilft der kostenlose Zahnkalender zum Eintragen.

Wann der erste Zahn durchbricht

Der erste Zahn ist ein wichtiges Ereignis, genauso wie das erste Lächeln, die ersten Schritte und das erste Wort. Generell bricht der erste Zahn im Alter von etwa 6 Monaten durch. Das hört sich früh an.

Ihr Baby beim Zahnarzt

Sobald sich bei Ihrem Baby der erste Zahn zeigt, wird es Zeit für den ersten Besuch beim Zahnarzt. Vielleicht denken Sie, dass es recht früh für den ersten Zahnarztbesuch ist, doch Ihr Kleines sollte sich so früh wie möglich daran gewöhnen.