4. Geburtstag feiern

4. Geburtstag: Mottopartys und passende Geschenke

Beim 4. Geburtstag kennen die meisten Kinder schon ein paar altersentsprechende Fernsehsendungen z.B. vom Kika und haben diese in ihr Herz geschlossen. Was liegt da näher als ein passendes Geburtstags-Motto?

©Unsplash/Annie Spratt

Märchengeburtstag

Wähle ein bekanntes (aber nicht angsteinflößendes) Märchen als Thema des Geburtstages. Geeignet ist z.B. „Die Prinzessin auf der Erbse“:

Die Kinder sollen möglichst ein bisschen verkleidet kommen und werden beim Geburtstag dann noch mit Hüten und Schleiern ausgestattet. Der Partyraum ist voller Matratzen und Kissen. Das Märchen wird in abgewandelter Form erzählt und die Namen der Kinder werden in die Geschichte eingebaut. Während der Geschichte müssen Aufgaben von den einzelnen Personen ausgeführt werden.

Den folgenden Text kannst Du nach belieben ergänzen und abwandeln, so dass er für die Geburtstagsparty Deines Kindes passt! Du brauchst fast nur noch eine Erbse!

Die Prinzessin auf der Erbse

Es war einmal ein Prinz namens …,
der wollte eine Prinzessin heiraten. Aber das sollte eine wirkliche Prinzessin sein. Da wanderte er in der ganzen Welt herum, um eine solche zu finden, aber überall fehlte etwas. Prinzessinnen gab es genug, aber ob es wirkliche Prinzessinnen waren, konnte er nie herausfinden. Immer war da etwas, was nicht ganz in Ordnung war. Da kam er wieder nach Hause und war ganz traurig, denn er wollte doch gern eine wirkliche Prinzessin haben.

Eines Abends zog ein furchtbares Wetter auf; es blitzte und donnerte, der Regen stürzte herab, und es war ganz entsetzlich. Da klopfte es an das Schlossttor, und der Freund des Prinzen …
ging hin, um zu öffnen.

Es war die Prinzessin namens…,
die draußen vor dem Tor stand. Aber wie sah sie von all dem Regen und dem bösen Wind aus! Das Wasser lief ihr von den Haaren und Kleidern herab, lief vorn in die Schuhe hinein und zum Absatz wieder hinaus. Sie sagte, dass sie eine wirkliche Prinzessin wäre.

‚Ja, das werden wir schon erfahren!‘ dachte die Freundin des Prinzen namens…,
aber sie sagte nichts, ging in die Schlafkammer hinein, nahm alles Bettzeug ab und legte eine Erbse auf den Boden der Bettstelle. Dann nahm sie zwanzig Matratzen, legte sie auf die Erbse und dann noch zwanzig Eiderdaunendecken oben auf die Matratzen. Hier sollte nun die Prinzessin die ganze Nacht über liegen. Am Morgen wurde sie von Ritter / Hausmagd… gefragt, wie sie geschlafen hätte.

»Oh, entsetzlich schlecht!« sagte die Prinzessin. »Ich habe fast die ganze Nacht kein Auge geschlossen! Gott weiß, was in meinem Bett gewesen ist. Ich habe auf etwas Hartem gelegen, so dass ich am ganzen Körper ganz blau bin! Es ist ganz entsetzlich!«

Daran konnte man sehen, dass sie eine wirkliche Prinzessin war, da sie durch die zwanzig Matratzen und die zwanzig Eiderdaunendecken die Erbse gespürt hatte. So feinfühlig konnte niemand sein außer einer echten Prinzessin! Da nahm sie der Prinz zur Frau, denn nun wusste er, dass er eine wirkliche Prinzessin gefunden hatte. Und die Erbse kam in die Kunstkammer, wo sie noch zu sehen ist, wenn sie niemand gestohlen hat

Bob der Baumeister

Einladung:

Kaufe ein paar günstige kleine Sandkistenschaufeln und schreibe mit Edding die Einladung darauf. Vermerke, dass die Kinder in Latzhosen kommen sollen.

Dekoration:

Garten: Leihe Dir bei Freunden/Nachbarn Tret-Fahrzeuge wie z.B. Trecker und ähnliche Geräte, die wie Baumaschinen aussehen. Außerdem kannst Du einen kleinen Sandberg aufschütten oder die Sandkiste verwenden, und vielleicht eine Wasserbahn aufbauen.

Haus/Wohnung: Nimm eine Rolle „Malerpapier“ (Baumarkt) und rolle damit einen Weg durch die Wohnung aus. Zeichne Baustellen ein, legen Bauklötze und anderes Bau-Material (Lego, …) aus. Verwende vielleicht auch ein paar „Hütchen“ (orange Kegel) zur Baustellen-Markierung.

Kinderspiele:

Denke Dir Aufgaben aus, die Bob (das Geburtstagskind, mit einem Kinder-Bauhelm auf dem Kopf) und seine Freunde bewältigen müssen. Lass die Kinder z.B. gemeinsam etwas bauen: Im Garten könnte das eine Sandburg sein, im Haus ein Bauklotzturm, der so groß ist wie das Geburtstagskind usw. – und natürlich sollen die Kinder laut rufen „Jo, wir schaffen das!“

Außerdem sollten Kinder in diesem Alter mit typischen Spielen für Kindergeburtstage vertraut gemacht werden, so kann man typische Geburtstagsspiele einfach etwas umformulieren und für dieses Motto passend machen.

Essen für kleine Gäste:

Alle Kinder essen mit den Händen – aber in kleinen Bauarbeiter-Handschuhen (Baumarkt)! Es gibt natürlich belegte Brote und „Kraft-Limonade“ (z.B. grüne Waldmeister-Brause), das macht stark!

Gastgeschenke:

Die Handschuhe vom Essen dürfen die Kinder mitnehmen.

Altersgerechte Geschenke für den 4. Geburtstag:

Kaspertheater
Trampolin
kleines Fahrrad mit Stützrädern + Fahrradhelm
Puppenstube
Kaufmannsladen
evtl. Rollschuhe/Schlittschuhe
Konstruktionsspielzeug (z.B. Lego)
Indianerzelt
Tret-Trecker