Geschenke und Ideen zur Einschulung - die 7 besten Tipps

Ideen und Geschenke zur Einschulung

Endlich ist es soweit: Das Kind kommt zur Schule! Das ganze letzte Jahr stand praktisch unter dem Motto Einschulung und unzählige Male wurde gefragt: „Na, freust du dich schon auf die Schule?“ Die Einschulung ist auch für die Eltern eine Herausforderung, soll doch von Angang an alles glatt laufen. Mit diesen Tipps wird der Schulstart zum Kinderspiel und Dein Kind wird mit einem guten Gefühl und schönen Erinnerungen seine Schullaufbahn starten.

Mit diesen Geschenken und Ideen zur Einschulung wird der erste Schultag großartig
Mit diesen Geschenken und Ideen zur Einschulung wird der erste Schultag großartig ©Bigstock

1.  Wie läuft eine Einschulung ab?

Oft wird die Einschulung an einem Samstag durchgeführt, so dass beide Eltern und auch weitere Angehörige dabei sein können. In vielen Schulen gehört eine kleine Aufführung der höheren Klassen zur Einstimmung dazu, dann werden die Kinder für die jeweiligen Klassen aufgerufen und folgen ihrem neuen Klassenlehrer in den Klassenraum. Die Eltern vertreiben sich dann die Zeit mit ungeduldigem Warten vor der Tür oder haben die Gelegenheit an einem Buffet Kuchen und Erfrischungen zu kaufen.

Nachdem Schüler und Lehrer sich ein wenig beschnuppert haben, ist auch schon Schulschluss und die Kinder werden von (zu Tränen gerührten) Eltern wieder in Empfang genommen. Vor und nach der Einschulung werden natürlich noch jede Menge Fotos vor dem Schulgebäude geknipst: strahlende Kinderaugen, Zahnlücken und Schultüte inklusive!

2. Einladungen zur Einschulung

Schöne Einladungen zum selbst basteln findest Du bei uns als kostenlose Druckvorlagen:

Schultüten als Einladung

Tafeln als Einladung zur Einschulung

Karte zur Einschulung

Wenn Du eine Einladungskarte mit einem kleinen Gedicht zur Einschulung verschicken möchtest, wie wäre es hiermit?

Wenn Oma, Opa und die Tanten,
Paten, Freunde und Verwandten
ganz und gar zu ihrem Entzücken
einen Tag die Schulbank drücken,
dann kann dies nur Eines heißen:
Das wir eine Party schmeißen!
Denn der / die [Name des Kindes] ist jetzt groß,
darum geht die Schule los.
Ranzen schultern, Tüte tragen,
Kamera-Lächeln, Namen sagen
tt.mm. ist der Tag,
an dem ich mit Euch feiern mag,
hh:mm ist die Zeit,
drum haltet Euch hier (Schule/Adresse) bereit.

[Autorin: Barbara Schniebel]

3. Geschenke zur Einschulung

Den Ranzen gibt es oft schon zu Weihnachten, Geburtstag oder Ostern und die Schultüte ist natürlich auch schnell gefüllt.

Wer jetzt noch eine zündende Idee für ein schönes Geschenk zur Einschulung sucht, wird bei diesen Vorschlägen  sicher etwas finden:

Unzertrennliche Freunde!

Fast jedes Kind hat ein Lieblingsspielzeug oder ein liebstes Kuscheltier. Damit der erste Schultag mit einem lieben Freund erlebt werden kann, lässt sich dieses Lieblingsspielzeug einfach fotografieren und auf ein T-Shirt drucken. Eine tolle Idee für Kinder, die vielleicht durch einen Umzug neu an der Schule sind … und über das Shirt-Motiv kommt man oft auch ganz einfach mit den anderen Kindern ins Gespräch.

Fotobuch

Mit einem eigenen Fotoalbum, das noch aus vielen leeren Seiten besteht, kann das Schulkind seine eigene Schullaufbahn dokumentieren: Einschulung, beste Freunde, Ausflug mit der Klasse, Klassenreise, … nach und nach füllt sich das Album mit vielen Erinnerungen.

Freundschaftsbuch

Die beste Art, seine neuen Klassenkameraden ein bisschen besser kennen zu lernen, ist ein Freundschaftsbuch. Namen, Vorlieben, Interessen und noch viel mehr, erfährt man auf diese Weise. Oder wie wäre es mit einem richtig schön altmodischen „Poesie-Album“?

Bibliothek

Wer lesen lernt, braucht Bücher! Es gibt von verschiedenen Verlagen tolle Bücher für Leseanfänger. Mit ein paar schönen Büchern lässt sich das Lesen fördern und Kinder können nicht nur spannende Geschichten kennen lernen, sondern auch den Zauber des Lesens entdecken. Auch Sachbücher sollten geschenkt werden und ein bildreiches Lexikon dient dem Nachschlagen. Es gibt außerdem Schüler-Duden bzw. Grundschulwörterbücher, die hilfreich sein können.

Abi-Shirt

Warum warten? Einfach ein T-Shirt mit „Abi-Jahrgang 20..“ bedrucken lassen – entweder in passender Größe oder zum Hineinwachsen.

Tafelfläche

Mit Tafelfarbe (Baumarkt) oder Tafelfolie eine Wand bzw. Tür zur Tafel machen. Einen kleinen Eimer mit Kreide dazu hängen und schon kann das „Schule spielen“ los gehen.

4. Was kommt in die Schultüte?

Erst weiß man nicht was man hinein tun soll und dann passt nichts rein? Die Form der Schultüte macht das Füllen manchmal etwas schwierig und es gibt noch mehr zu bedenken:

  1. Am Besten ist es auf jeden Fall, wenn man die schweren Gegenstände als erstes einfüllt, sonst muss das Kind die Tüte beim Tragen die ganze Zeit ausbalancieren.
  2. Wenn es bei der Einschulung regnen könnte, sollte man eine große Plastiktüte in der Tasche haben, mit der man die Tüte vor Feuchtigkeit schützen und vermutlich vor dem Aufweichen retten kann.
  3. Die Schultüte sollte nicht zu schwer gefüllt werden, denn das Kind soll sie ja tragen können, und nicht hinter sich her schleifen.

Das kann z.B. hinein:

  • Kleine Glücksbringer, die man an die Federtasche oder den Schulranzen hängen kann, sind eine tolle Idee und passen problemlos in die Schultüte.
  • Für die Konzentration ist es wichtig, dass Kinder genug trinken. Eine auslaufdichte Trinkflasche mit breiter Öffnung für eine gute Reinigung ist daher genau richtig.
  • Viele rosa Radiergummis, in Bonbon-Papier eingepackt – das finden Kinder witzig und man glaubt gar nicht, wie viele Radiergummis ein Kind im Schuljahr verbraucht, weil es diese ständig verliert.
  • Bleistifte, Buntstifte und Filzstifte, jeweils zu einem Bündel gebunden.
  • Kleines Hausaufgaben-Heft
  • Stundenpläne
  • T-Shirt für den Schulsport
  • Leuchtstreifen für Kleidung und Fahrrad – so dass man auch bei Dämmerung gesehen wird.
  • Umhänge-Portmonee, evtl. mit Klarsichtfach für die Busfahrkarte.
  • Für Mädchen: Haarspangen, Haarreifen und Haargummis.
  • Für Jungs: Quartett-Karten zum Lieblingsthema.
  • Ein paar Süßigkeiten, die den Schulstart versüßen sollen – dies war die ursprüngliche Tradition der Schultüte.

Schultüte basteln – so geht's

Wir haben natürlich auch noch eine genaue Anleitung, wie du eine Schultüte basteln kannst.

5. Neue Traditionen zur Einschulung

Erster Schultag, letzter Schultag

Dass man zur Einschulung ein Foto mit Ranzen und Schultüte macht (traditionell vor der Schule oder vor einer Tafel), erinnert wohl jeder Erwachsene noch von der eigenen Einschulung. Doch besonders spannend werden solche Fotos, wenn man sie am Ende des Schuljahres noch einmal (nur mit Ranzen) macht und diese Tradition Jahr für Jahr in jedem Schuljahr wiederholt. Spannend, wie sich Kinder verändern!

Logbuch

Beginnt ein kleines Heft, in dem das Kind jedes Jahr zum Schuljahresbeginn einige Fragen beantwortet, z.B.:

  • Was möchtest Du einmal werden?
  • Wer ist Dein Vorbild / Lieblingscharakter in Film/Fernsehen?
  • Welchen Film magst Du am Liebsten?
  • Was magst Du am Liebsten spielen, essen?
  • Wer ist Dein bester Freund?
  • Welches ist Dein Lieblings-T-Shirt (evtl. malen)?

Jahrgangs-Shirt

Man kann jedes Jahr ein neues T-Shirt zum Schulbeginn schenken, auf dem z.B. „Erstklässler“, „Zweitklässler“, … steht. Damit lässt sich dann auch das jährliche Schulstart-Foto schießen.

6. Was man vermeiden sollte

„Alles muss beschriftet werden!“ – richtig, jeder Stift, jeder Anspitzer, jedes Radiergummi, … sollte den Namen des Kindes tragen, damit Verwechslungen und Streit zwischen den Kindern vermieden und Verlorenes zugeordnet werden kann. Aber Schulranzen, T-Shirt, Turnbeutel etc. sollten den Namen des Kindes nicht von außen sichtbar zeigen. Fremde können das Kind sonst mit seinem Namen ansprechen und damit unverdient das Vertrauen des Kindes erhalten. Kinder gehen davon aus, dass jemand, der ihren Namen kennt, ein Bekannter ist. Zur Sicherheit der Kinder sollten Namen daher immer nur IM Ranzen, auf dem Waschetikett des T-Shirts oder an einem kleinen, verdeckten Anhänger am Turnbeutel vermerkt sein.

7. Was machen wir nach der Einschulung?

Die Einschulung dauert meist nur etwa zwei Stunden – mit Foto-Shooting etc. vielleicht drei. Danach kann man den schönen Tag mit einer Feier fortführen. Manche Familien reservieren dafür in einem Restaurant, andere machen eine Grillparty im Park oder Garten oder Kaffee und Kuchen daheim. Wer die Feier besonders zum „Kindertag“ machen will, kann auch in einen Freizeitpark gehen.

Manche Familien haben keine Angehörigen zum Feiern der Einschulung, dann kann ein Ausflug zum nächsten „Build a Bear“ Laden eine Idee sein. Dort kann sich das Schulkind ein eigenes Kuscheltier zusammenstellen (mit einem klopfenden Herzen darin) und einkleiden. Oder man geht in ein Fotostudio und macht dort professionelle Schultüten-Fotos und Familienfotos auf denen alle mit drauf sind.