Krankes Kind beschäftigen - Tipps gegen Langeweile

Krankes Kind beschäftigen – Tipps gegen Langeweile

Wenn das Kind krank ist und langsam wieder fit wird, kommt schnell Langeweile auf. Was du dagegen tun kannst, erfährst du hier.

Kleinkind liegt im Bett und schläft
©Pixabay

Langeweile bei kranken Kindern

Wenn das Fieber sinkt und eine leichte Besserung eintritt, kommt meist auch schnell Langeweile auf. Das Kind soll sich schonen aber andererseits bei Laune gehalten werden. Nun gibt es nicht viel, was kranke Kinder im Bett spielen können aber ein paar Ideen haben wir trotzdem.

  • Tipp-Tipp-Tipp: Kennst du dieses Spiel noch? Du tippst mit allen Fingern auf dem Rücken des Kindes und sagst dabei „Tipp-Tipp-Tipp – die Schreibmaschine – Fragezeichen … PUNKT!“ und beim Punkt darf nur ein Finger tippen, den das Kind nun erraten muss indem es auf die Finger zeigt. Man kann dieses Spiel mit Punkten spielen oder einfach nur so. Weitere Fingerspiele
  • Gib deinem Kind das Album mit den Urlaubs- oder Babyfotos – das kann eine Weile interessant sein und erfordert keine Lesekenntnisse.
  • Gib deinem Kind einen Schuhkarton mit Buntstiften. Den Karton kann es anmalen und die Stifte gehen im Bett nicht verloren. Wenn es Straßen auf den Karton malt, kann es mit einem Spielzeugauto darauf fahren. Weitere Spiel-Ideen
  • Gib deinem Kind ein wenig Alu-Folie – damit lassen sich interessante Figuren formen. Eine ähnlich Möglichkeit sind Pfeifenreiniger: Daraus kann man Zahlen, Buchstaben, Figuren, Haarschmuck, Ringe und Armreifen herstellen.
  • Kasperfiguren sind ideale Unterhalter für gelangweilte kranke Kinder. Lass die Handpuppen doch einmal Doktor spielen und das Kind untersuchen oder die Medizin verabreichen.
  • „Ich sehe was, was du nicht siehst… und das ist blau!“ Dieses Spiel kennt eigentlich jeder und kann ein wenig die Zeit vertreiben.

Achte auch auf dein Wohlergehen

Mit kranken Kindern wird man im Handumdrehen zur Vollzeit Pflegekraft, zum Trostspender und Entertainer. Die Nächte sind meist kurz und wenig erholsam und es dauert meist nicht lange, da gehen auch die Eltern „am Stock“.

Achte daher darauf, dir eine Auszeit zu nehmen, wenn dein Partner von der Arbeit kommt! Überlasse nachts, wenn möglich, einem Babyphone die Aufsicht über den kleinen Patienten oder platziere dein Kind statt im Ehebett besser auf einer Matratze daneben. So lässt sich ein wenig mehr Ruhe und Erholung finden. Achte auch darauf, dass du selbst gesund bleibst: Esse Obst, nimm vielleicht etwas Zink (schützt vor Virusinfekten) ein und wasche dir möglichst oft die Hände, wenn dein Kind ansteckend ist.

Dinge, die dein Kind täglich anfasst und die schmutziger sind als eine öffentliche Toilette