Fasching-Kostüme herstellen, nähen, schminken

Fasching – Schmink-Tipps und Kostüme fertigen

Wir verraten dir, auf was du beim Schminken zu Fasching achten solltest und welche Materialien sich für selbstgemachte Kostüme eignen.

Kind schaut durch ein Fernrohr und trägt ein Stirnband
©Twenty20/Brandi Markham

Kostüme fertigen

Geeignete Materialien für selbst hergestellte Kostüme sind z.B.

  • Zickzack-Schere
  • Alte T-Shirts
  • Stoffkleber
  • Pappe
  • Schaumstoff
  • Schwamm
  • Stoffe, Fleece und Tüll
  • Stoff-Farben
  • Verpackungsmaterial
  • Strumpfhosen / Leggins
  • Kordeln
  • Gummiband
  • Usw.

Schminken

Vorab: Verwenden Sie nicht Ihr eigenes Make-up zum Schminken (auch keine alten Kajal-Stifte, Lippenstifte usw.) sondern nehmen Sie Faschings-Schminke. Sie ist für Kinderhaut geeignet. Es ist bei Fettstiften und Theaterschminke ratsam, die Haut des Kindes einzucremen und dann gut einziehen zu lassen, bevor Sie die Farben auftragen. Das schützt die Haut und hilft später, die Farbe wieder einfach zu entfernen. Solche Farben lassen sich übrigens am Besten mit Watte und einer Lotion abnehmen.
Bei der Verwendung von wasserlöslichen Schminkfarben richten Sie sich nach den Angaben auf der Anleitung.
Bei Kindern mit empfindlicher Haut sollten Sie ein paar Tage vor dem Fest testen, ob das Kind die Schminke verträgt:
Geben Sie etwas Schminke in die Ellenbeuge und kontrollieren Sie, ob die Haut reagiert.

An den Augenpartien sollten sie sehr sparsam mit Schminke und Glitter umgehen, denn hier ist die Kinderhaut besonders dünn und empfindlich. Und reiben sich die Kinder mal die Augen, kann leicht Glitter hineingelangen und reizen.

Beim Abschminken von Fettstiften kann man übrigens auch Salatöl verwenden. Bitte pflegen Sie die Haut nach dem Abschminken mit fetthaltiger Pflegecreme.

Wenn mehrere Kinder mit der Schminke bemalt werden, achten Sie bitte aus hygienischen Gründen darauf, dass Schwämmchen und Pads zwischendurch gründlich gereinigt werden, damit sich keine Keime übertragen.

Erfreulich: Die Stiftung Warentest hat Karnevalschminke getestet (Heft 2/2005) und alle getesteten Produkte für unbedenklich erklärt.

Viele Kinder mögen sich nicht schminken lassen, das sollten Sie respektieren. Vielleicht nehmen Sie die Schminkfarben dann mit zur Veranstaltung, falls Ihr Kind es sich dort anders überlegt.