Silvester mit Kind feiern

Silvester mit Kind

Große Silvesterpartys sind mit kleinen Kindern meist nicht drin und es stellt sich die Frage, wie sich der letzte Abend im Jahr für Eltern und Kinder besonders schön gestalten lässt. Der letzte Tag im Jahr bieteteine gute Gelegenheit, Familientraditionen einzuführen. Sie finden hier einige Ideen, die Ihre Familie jährlich wiederholen kann. Die Möglichkeiten sind natürlich stets vom Alter der Kinder abhängig, daher suchen Sie sich von unseren Vorschlägen am Besten die heraus, die für Ihr Kind schon in Frage kommen oder Sie lassen sich einfach zu eigenen Ideen inspirieren.

Ein Kind mit einer Wunderkerze in der Hand
©Unsplash/Zara Walker

Wunschrakete

Machen Sie es zu einer jährlich wiederkehrenden Tradition, dass jedes Familienmitglied ein kleines Bild malt oder einen Wunsch auf einen Zettel schreibt. Jede Zettel wird sorgfältig gefaltet und an einer Silvester-Rakete befestigt. Schießen Sie dann die Raketen auf ihre Reise ins Weltall, sozusagen als Retoure-Sternschnuppe – ob sich die Wünsche wohl erfüllen werden?

Wunschbox oder Zeitkapsel

Jedes Familienmitglied schreibt auf einen kleinen Zettel, was ihm im vergangenen Jahr besonders gut in Erinnerung geblieben ist und was er sich für das nächste Jahr wünscht. Wer noch nicht schreiben kann, diktiert es den Eltern. Alle Zettel werden in einer kleinen Kiste gut verschlossen, zugeklebt und gut weggestellt. Nächstes Jahr zu Silvester wird die Kiste wieder hervorgeholt und geschaut, was davon eingetroffen ist. Die Erinnerungen aus dem vorletzten Jahr werden dann ebenfalls wieder präsent und bleiben somit weiterhin im Gedächtnis.

Feiert Neujahrsbeginn einer anderen Zeitzone

Wenn Deine Kinder nicht so lange auf bleiben sollen / können, dann feiert doch einfach den Jahreswechsel eines anderen Landes und nehmt z.B. die Zeit von Moskau (aktuelle Uhrzeit Deutschland + 3 Stunden) oder einer anderen Stadt dieser Liste: http://welt-zeit-uhr.de/

Wenn es „mit Pauken und Trompeten“ sein soll, dann stellt einfach alle Wecker, Handys und andere Geräte so ein, dass sie zu gewünschten Stunde los gehen und ordentlich Lärm machen – fast so cool wie ein Feuerwerk!

Silvester-Foto

Machen Sie von jedem Familienmitglied ein Foto, auf dem es ein Schild mit dem aktuellen Datum (31.Dezember 200X) in der Hand hält. Legen Sie extra für diese Bilder ein eigenes Album an und ergänzen Sie es Jahr für Jahr. So kann man nachsehen, wie sich alle über die Jahre verändern. Eine schöne Tradition, mit der man nur schwer wieder aufhören kann!

Das alte Jahr verabschieden:

Sicher haben Sie im Laufe des letzten Jahres einige Fotos geschossen. Sehen Sie sich die Bilder in möglichst chronologischer Reihenfolge an: „Schau mal, das bist du beim Fasching!“, „Hier suchst Du die Ostereier…“, „Das war ein schöner Urlaub!“ usw. – so kann Ihr Kind auch sehen, wie es sich im Laufe der Monate verändert und weiterentwickelt hat. Überlegen Sie gemeinsam, was es neu gelernt hat, wo es selbstständiger geworden ist – das ist auch ein Ansporn für das nächste Jahr.

Das neue Jahr planen:

In den meisten Familien gibt es einen „Familienplaner“, sprich einen Kalender, in dem es für jedes Mitglied eine eigene Spalte für Termine gibt. Übertragen Sie nun alle festen oder geplanten Termine (Geburtstage, Weihnachten, Ferien, Urlaub,…) in den Kalender für das neue Jahr. Sprechen Sie dabei über die Jahreszeiten, die Monate und Tage: „Wie viele Tage sind es noch bis…?“

Handabdruck, Messlatte

Vermessen Sie die Kinder: Wie groß und schwer sind sie? Machen Sie Abdrücke von Händen und Füßen (Stempelfarbe oder Fingerfarben) auf Papier. Im nächsten Jahr zur gleichen Zeit können Sie dann einen Vergleich anstellen. Wie viel ist jeder im vergangenen Jahr gewachsen, …?

Preisverleihung

Überlegen Sie mir Ihrem Partner, welche besondere Leistung Ihr Kind im vergangenen Jahr erbracht hat. Vielleicht hat es gelernt, seine Schuhe zu binden? Sie können auch etwas wählen, was für Ihr Kind im vergangenen Jahr typisch war, z.B. sein Käsebrot mit Marmelade zu essen oder etwas ähnliches. Verleihen Sie am Jahresende einen Orden (aus Pappe gebastelt, mit etwas Krepppapier drum herum und einem Band zum umhängen) für besondere Leistungen (Schuhbinder des Jahres) oder besondere Eigenarten (Käsemarmeladenbrotesser des Jahres). Verleihen Sie die Orden feierlich, z.B. indem das Kind auf einen Stuhl steigen muss und alle Beifall klatschen.

In die Zukunft sehen

Eine alte Tradition ist das Bleigießen zu Silvester. Leider ist dies eine unschöne Umweltbelastung und man sollte daher besser auf „Wachsgießen“ umsteigen. Spielen Sie doch mal „Das große Orakel“ und verkleiden Sie sich als Wahrsagerin (Kopftuch, Creolen und eine Glaskugel – eine umgedrehte Vase tut es vielleicht auch). Prophezeien Sie Ihren Kindern, was sie im nächsten Jahr erwartet: Eine Einschulung, ein toller Geburtstag, Urlaub an einem warmen Ort – eben was im nächsten Jahr so anliegt. Tun Sie dabei geheimnisvoll, runzeln Sie die Stirn, behaupten Sie, dass Sie nicht alles ganz klar erkennen können usw. Das ist ein großer Spaß und eine gute Einstimmung auf kommende Ereignisse!

Das Alte Loslassen

Vielleicht war im vergangenen Jahr nicht immer alles eitel Sonnenschein, möglicherweise ist ein geliebtes Haustier gestorben, ein Spielzeug verloren gegangen, … wenn Dein Kind dem noch nachtrauert, dann ist heute vielleicht der Zeitpunkt zum Loslassen ideal. Kauft einen Helium-Ballon, schreibt auf eine Karteikarte mit wenigen Worten, was ihr verabschieden wollt und bindet die Karte an den Ballon. In einem feierlichen Moment können die Kinder den Ballon nun in die weite Welt entlassen und sehen, wie er davon schwebt. Vielleicht gibt es noch einen zweiten Ballon, auf dem steht, was man sich für das neue Jahr erhofft?

Noch ein paar Worte zum Abschluss…

Feuerwerk gehört für die meisten Menschen zum Silvester feiern einfach dazu. Auch den Kindern macht es sehr viel Spaß, dabei zuzusehen.Doch neben den Nachteilen, die das Feuerwerk für die Umwelt hat, gibt es auch zu bedenken, dass man das Geld vielleicht auch sinnvoller ausgeben könnte. Wie schön ist es daher, dass immer mehr Familien sich entscheiden, die Ausgaben für Feuerwerk und Silvesterknaller gering zu halten und lieber ein paar Euro an die Welthungerhilfe, Plan International, die Kinderkrebs-Hilfe oder andere Organisationen zu spenden. Vielleicht möchten auch Sie in diesem Jahr so verfahren und wählen gemeinsam mit Ihren Kindern aus, an wen die Spende gehen soll? Ein paar Wunderkerzen  und Knallerbsen können sicher trotzdem noch angeschafft werden.

Und bitte denken Sie auch daran, Ihre Knallkörper am nächsten Tag von Wegen und Grundstück zu entfernen. Sie können für Kinder eine Gefahr darstellen.

Silvester mit größeren Kindern

Im Gegensatz zu den Kleinen, wollen die größeren Kinder bis Mitternacht wach bleiben, um das Feuerwerk zu sehen – doch wie beschäftigt man sie und macht das Beste aus den letzten Stunden des Jahres? Feiert Silvester mit der ganzen Familie – und vielleicht auch noch mit Freunden und füllt den Abend mit diesen tollen Ideen!

Tischdeko

Mit unserer kostenlosen Druckvorlage für Papier-Serviettenringe kannst Du einfach Servietten für Silvester aufwerten und ein wenig Stil auf den Tisch bringen.

Schwarze oder goldene Tischdecken, goldene Teller, Luftschlangen und Streuartikel – der letzte Tag des Jahres wird am Besten prunkvoll begangen!

Stelle zwei Fotorahmen auf den Tisch: Der erste enthält Dein Lieblingsfoto vom letzten Jahr, das andere die kommende Jahreszahl in bunten Farben ausgedruckt.

Druckvorlagen:

Silvester Serviettendeko 2015/2016

Silvester Serviettendeko jedes Jahr

Aktivitäten

Ballon-Countdown

  • Lass 5 Ballons mit Gas füllen und binde sie an Gewichte oder einen festen Gegenstand.
  • Drucke unsere Druckvorlage Uhren-Countdown aus und schneide die Ziffernblätter aus.
  • Klebe an jedes Ballonband ein Ziffernblatt.
  • Beginnt mit 20 Uhr, stündlich wird ein Ballon zur vollen Stunde verwendet.
  • Jede Stunde kann nun ein Ballon mit einer Nadel zum Platzen gebracht oder mit einer Nachricht in den Nachthimmel geschickt werden.
  • Als Nachrichten kann man Grüße an Menschen senden, die man im vergangenen Jahr verloren hat, Wünsche für das neue Jahr formulieren, schlechte Erinnerungen loslassen oder einfach Neujahrsgrüße in die Welt senden. Wenn es regnet, evtl. die Nachricht in eine kleine Gefriertüte geben, bevor man sie an den Ballon bindet.

Druckvorlagen:

Überraschungstüten

5 Tüten vorab mit Überraschungsaktivitäten füllen.

Beispiel:

  • 20 Uhr, Packung Mikrowellen-Popcorn und eine DVD: Nach einem leckeren Abendessen wird erst einmal vor dem Fernseher gefaulenzt!
  • 21 Uhr, 2 Puzzle – die Familie teilt sich in zwei Teams auf und setzt je ein Puzzle zusammen, wer zuerst fertig ist hat gewonnen und darf den nächsten Ballon handhaben.
  • 22 Uhr, Foto-Booth Spaß: In dieser Tüte befinden sich Utensilien, mit denen man sich auf Fotos verfremden kann – z.B. ein Bart oder eine Krone am Stil, die vor das Gesicht gehalten werden. Ein Riesenspaß für die ganze Familie und tolle Erinnerungsfotos! Suche in der Suchmaschine nach „free Photo Booth props“ und drucke & schneide aus was Dir gefällt.
  • 23 Uhr, Feuerwerk: Hier sind ungefährliches Tischfeuerwerk, Sprüh-Luftschlangen, Glückskekse u.ä. enthalten, die schon mal für Bombenstimmung sorgen.
  • 24 Uhr, das Neue Jahr fängt laut und strahlend an: Knallerbsen, Wunderkerzen, … jetzt geht es nach draußen und die Kinder dürfen mit altersgerechtem Feuerwerk knallen (Sicherheitsanweisungen geben und immer beaufsichtigen!)

Druckvorlagen:

Verlosung

Führt jede Stunde zusätzlich eine kleine Verlosung durch, so dass das Jahr für große und kleine Glückspilze gut anfängt. Zu gewinnen gibt es beispielsweise:

  • Am Neujahrsmorgen Frühstück ans Bett, alle restlichen Weihnachtskekse
  • 1 Gutschein für 1 Mal nicht beim Tisch auf- und abdecken helfen müssen
  • 1 Gutschein für ein leckeres Eis
  • 1 Gutschein für „am ersten Sonntag des Jahres den ganzen Tag im Bett bleiben und verwöhnt werden“

Frohes Neues!