25 Dinge, die man statt Fernsehen heute machen kann

Was kann man heute machen: 25 Beschäftigungen – besser als fernsehen

Was man tun kann statt fern zu sehen …

©Pexels

Eine Kitzel-Party veranstalten:
Toben und purzeln Sie mit Ihren Kindern auf dem Boden herum

Wischen Sie den Staub von den Gesellschaftsspiele:
Mal ehrlich, wann haben Sie zuletzt „Mensch ärgere Dich nicht“ gespielt?

Freunde einladen:
Man kommt leichter ohne den Fernseher aus, wenn man in Gesellschaft ist. Unterstützen Sie Verabredungen Ihres Kindes und laden Sie Kinder ein. Lassen Sie die Kinder eine Kissenburg aus den Sofakissen bauen und sich darin verstecken, ein Picknick machen, durchkrabbeln, …

 

Lesen!

Gehen Sie in die Bücherei und suchen Sie ein paar Bücher aus. Lesen Sie diese gemeinsam oder lassen Sie ältere Geschwister den jüngeren vorlesen.

Machen Sie einen gemeinsamen Kurs:
Gibt es etwas, was sie zusammen machen möchten? Vielleicht ein Töpferkurs, Kreativ-Kurs oder etwas anderes. Gehen Sie gemeinsam zum Eislaufen oder Schwimmen und machen Sie es sich hinterher richtig gemütlich!

Lernen Sie gemeinsam die Museen und Denkmäler Ihrer Umgebung kennen.

Hören Sie gemeinsam Hörbücher, es gibt inzwischen eine große Auswahl für alle Altersstufen

 

Machen Sie eine Brief-Party:
Setzten Sie sich mit Stiften und Papier gemeinsam an einen Tisch und formulieren Sie Briefe an die Verwandtschaft. Ist Ihr Kind noch zu jung zum schreiben, lassen Sie es Bilder auf die Rückseite malen. Oma, Opa, Tanten, … werden sich riesig freuen!

Gemeinsam ein Wolken-Mobile basteln

Veranstalten Sie eine Modenschau:
Öffnen Sie Ihren Kleiderschrank für den Nachwuchs und lassen Sie sie damit eine Modenschau organisieren. Sie werden überrascht sein, wie stilvoll Ihre Kinder daherkommen werden…

Machen Sie das Wohnzimmer zum Tanzsaal und feiern Sie eine ausgelassene Tanzparty.

Bringen Sie Ihren Kindern alle Kartenspiele und -trick bei, die Sie kennen.

Backen Sie zusammen Plätzchen oder Kuchen

Kochen Sie zusammen etwas zum Abendessen, Kinder können Gemüse vielleicht schneiden. Zutaten in den Topf geben, umrühren, …

Besorgen Sie sich eine Bastelbuch und Material und beginnen Sie ein gemeinsames Kunstwerk

Tun Sie etwas für andere:
Sortieren Sie gut erhaltene Spielsachen aus und bringen Sie sie zur Rettungsstation (für Kinder im Krankenwagen) oder auf die Kinderstation des Krankenhauses oder ins Kinderheim, …

Spielen Sie „Bob der Baumeister“ und bringen Sie Dinge in Ordnung: Hier fehlt ein Knopf, dort ist ein Rad am Laster abgebrochen, … jetzt haben Sie Zeit, es gemeinsam zu reparieren. „Können Sie das schaffen?“ „Jo, Sie schaffen das!“

Ich sehe was, was Du nicht siehst:
Statt in die Glozte zu sehen, können Sie sich die Umgebung genauer ansehen. „Ich sehe etwas, das ist blau!“ Haben Sie vorher auch schon bemerkt, dass draußen vor dem Fenster blaue Blumen blühen?

Wie wäre es mit „Life-Shows“?
Gehen Sie mit Ihren Kindern ins Kindertheater oder zu Musicals, zu sportlichen Veranstaltungen, … Lassen Sie Ihr Kind Spontaneität und Aufregung von Veranstaltungen hautnah erleben, die nicht aufgezeichnet sind.

Spielen Sie draußen.
Auch wenn es draußen kalt ist, raffen Sie sich zu einem Spaziergang auf. bauen Sie im Winter einen Schneemann oder pflücken Sie im Sommer Klee für Nachbars Kaninchen. Verbringen Sie Zeit mit Bewegung an der frischen Luft.

Kleben Sie Fotos in Alben:
Endlich Zeit und Ruhe, um gemeinsam die Babyfotos oder Urlaubsfotos einzusortieren. Dabei ergeben sich tolle Gespräche, Erinnerungen, … Lassen Sie Ihr Kind das Album mit Zeichnungen verzieren.

Machen Sie einen Abendspaziergang.
Gehen Sie ruhig mal wieder Laterne – auch wenn die Zeit schon vorbei ist. Siehst du das Licht in den Häusern, genießen Sie die einkehrende Ruhe, … vielleicht treffen Sie auch den Sandmann?

Lachen Sie mehr, reden Sie mehr und genießen Sie einander mehr! Verschwende keine wertvolle Familienzeit vor dem TV sondern nehmen Sie sich gegenseitig mit Ihren Bedürfnissen, Ihren Gefühlen, Vorzügen und Nachteilen wahr.