Wortspiele ab 2 Jahre

Die besten Wortspiele ab 2 Jahren

Ihr Kind kennt nun schon wesentlich mehr Wörter, als es benutzt. Dies ändert sich im dritten Lebensjahr aber schnell. Ihr Kind wird munter drauf losplappern und begeistert sein neues Können ausprobieren. Sie können das Sprachverständnis Ihres Kindes durch Wortspiele zusätzlich fördern. Reime und rhythmische Verse lassen es zusätzlich den Sprachrhythmus üben.

Kind schaut durch ein Fernrohr und trägt ein Stirnband
©Twenty20/Brandi Markham

Über Gefühle sprechen

Wenn ich fröhlich bin,
lach ich alle an,
auch weil ich mich dann,
gut leiden kann.

Wenn ich traurig bin,
schau ich keinen an
auch weil ich mich dann,
nicht leiden kann.

Flüsterspiel

Ausprobieren, welche Fragen im Flüsterton gestellt, das Interesse des Kindes wecken, z.B.:

  • Kommst Du mit zum einkaufen?
  • Willst Du baden?
  • Wollen wir aufräumen?

Ja und Nein sagen

Spielen Sie „Kaufmannsladen“ (geht auch mit einfachen Spielsachen und ohne Kinderladen!). Bieten Sie Ihrem Kind verschiedene Dinge an, z.B. „Möchtest du eine Puppe haben?“

Wenn Ihr Kind gerade die bewusste Entscheidung mit „Nein- und Ja-sagen“ gelernt hat, wird es dieses Spiel genießen!

Reitspiel

Das Kind auf dem Schoß reiten lassen und erzählen, was es auf dem Ausritt alles sieht:

Ein kleiner See,
eine Wiese Klee,
drei dicke Gäns,
mit weiße Schwänz,
ein bunter Hund,
im Wiesengrund,
ein spitzes Zelt
im Haferfeld.

Ratespiel

Ich sehe was, was Du nicht siehst … wer kennt es nicht?! Sehr geeignet für Autofahrten, Wartezimmer, …

Sie erzählen, was Sie gerade sehen (wenn Ihr Kind die Farben noch nicht kennt, kann man die Dinge auch beschreiben, z.B. erzählen, wozu sie benutzt werden…) und Ihr Kind muss raten, was sie meinen.

Sachen (aus-)suchen

Beim Einkaufen fragen Sie das Kind: „Wo ist denn die Milch?“ und gehen gemeinsam suchen. Ihr Kind kann vielleicht auch schon etwas aussuchen: „Welche Marmelade wollen wir nehmen?“