5 Sätze, die Frauen mit Kinderwunsch von niemandem hören wollen

5 Sätze, die Frauen mit Kinderwunsch von niemandem hören wollen

Will es mit dem Wunschkind nicht klappen, ist Feingefühl gefragt. Unsere Top 5 der Sätze, die du niemals zu einer Frau sagen solltest, die Schwierigkeiten hat, schwanger zu werden. Denn das will sie garantiert nicht hören.

Frau hält sich das Gesicht zu
Das will keine Frau mit unerfülltem Kinderwunsch hören © Unsplash

Je länger das Wunschkind auf sich warten lässt, desto stärker bestimmt das Thema den Alltag. Hat es diesmal geklappt? Was, wenn es wieder nicht geklappt hat? Logisch, dass sich irgendwann auch ein gewisser Frust aufbaut. Und wie immer, wenn wir frustriert sind, wollen wir natürlich darüber sprechen: mit anderen Betroffenen, mit der Freundin, die schon Kinder hat, mit der kinderlosen Freundin, mit Mama, mit dem Frauenarzt, mit der Kassiererin im Supermarkt, mit Nachbars Dackel, mit Fremden usw.

Leider bringt nicht jeder das nötige Verständnis mit und solche Gespräche können für dich frustrierender enden, als sie begonnen haben. Besonders gerne wird dabei mit Floskeln um sich geschmissen. Und einige davon können einen wirklich wütend machen. Hier ist unsere Top 5 der Floskeln, die du niemals zu einer Frau sagen solltest, die Schwierigkeiten hat, schwanger zu werden.

Wann ist die richtige Zeit für Sex, um schwanger zu werden?

„Ihr habt noch so viel Zeit. Ihr könnt es wieder probieren“

Ja genau, bekanntermaßen werden Eizellen ähnlich wie Wein immer besser, je länger man sie lagert. Die Uhr tickt und mit jedem erfolglosem Zyklus wird das Ticken lauter.

„Entspannt euch einfach, dann wird es ganz von alleine klappen“


Entspannen? Einfach? Nichts daran ist einfach! Basaltemperatur messen, Zervixschleim auswerten, das alles ist eine höchst komplexe Wissenschaft. Und entspannen kann ich erst wieder, wenn es sich endlich ein kleiner Embryo in meinem Uterus bequem gemacht hat.

„Habt ihr es schon mit Akupunktur versucht?“


Ach, sowas ist möglich? Ironie Ende. Wir haben jeden Tipp aus so ziemlich jedem Ratgeber ausprobiert. Inzwischen bin ich sogar so weit, dass ich nackig bei Vollmond Mönchspfeffer aus einer Friedenspfeife rauchen würde, wenn das etwas bringt.

„Ich kenne ein Paar, das hat acht künstliche Befruchtungen gebraucht, bis es geklappt hat.“


In Aussicht zu stellen, dass es noch lange dauern kann, ist absolut unsensibel. Schließlich hat jedes Paar die Hoffnung, dass es gleich beim nächsten Versuch klappt – natürlich oder künstlich.

„Genießt doch einfach die Zeit zu zweit, solange ihr noch könnt.“


Ok, mit dieser Floskel kann man sich abfinden. Denn es ist wahr, dass es durchaus kostbar ist, Zweisamkeit genießen zu können. Mit Kindern wird das Leben anders und Paar-Sein konkurriert dann immer mit Eltern-Sein. Trotzdem: Wir haben lange genug gewartet!

Das Baby-Paradoxon

Es ist schon irgendwie paradox. Da versucht man so viele Jahre nicht schwanger zu werden. Und dann, wenn man das mit dem Baby plötzlich doch für eine gute Idee hält, will es nicht klappen. Schnell schwanger werden ist nicht so einfach, wie man sich das vielleicht vorgestellt hat. Für manche Paare bleibt der Kinderwunsch sogar viele Jahre unerfüllt und sie müssen aus medizinische Hilfe zurückgreifen: verschiedene Fruchtbarkeitsbehandlungen oder gar eine künstliche Befruchtung.