Entstehungs des Adventskalenders

Adventskalender Entstehung – Das ist die Geschichte dahinter

Ein kleiner Junge namens Gerd Lang fragte seine Mutter immer wieder, wie viele Tage es noch bis Weihnachten sind. Schließlich nahm die Mutter 24 kleine Schachteln, schrieb Zahlen darauf und legte je einen Keks hinein. Das war der erste Adventskalender.

Weihnachtsmann Tasse steht auf einem Bücherstapel
©Unsplash/Drew Coffman

Später griff Gerd Lang die Idee seiner Mutter auf und vertrieb gedruckte Adventskalender mit Engelsabbildungen. Inzwischen ist der Kalender nicht mehr aus der Vorweihnachtszeit wegzudenken.

Entstehung des Adventskranzes

Johan Hinrich Wichern nahm Ende des 19. Jahrhunderst einige arme Kinder auf und lebte mit ihnen in einem alten Bauernhaus („Das Rauhe Haus“). Als die Kinder ihn in der Weihnachtszeit immer und immer wieder fragten wann denn nun endlich Weihnachten sei, hatte er eine Idee:

Er nahm ein großes Wagenrad und befestigte darauf 4 große und 19 kleine weiße Kerzen. Am Adventssonntag wurde je eine große und an jedem Wochentag je eine kleine Kerze angezündet. So konnten die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen.

Weitere Themen