7 Tipps für perfekte Babyfotos mit dem Smartphone

7 Tipps für perfekte Babyfotos mit dem Smartphone

In den ersten Monaten im Leben eines Babys passiert einiges und am liebsten möchte man jeden Moment festhalten. Dafür musst du nicht gleich jede Woche zum Fotografen deines Vertrauens laufen. Wenn du diese sieben Dinge beachtest, kannst du auch mit deinem Smartphone perfekte Babyfotos machen!

Baby liegt eingewickelt auf einer Decke
©Unsplash/Tim Bish

Babyfotos sind die beste Möglichkeit um auch Jahre später nochmal die schönsten Erinnerungen Revue passieren zu lassen. Denn sind wir mal ehrlich: An alles kann man sich einfach nicht mehr erinnern. Dafür musst du dir kein Profi-Foto-Equipment zulegen oder gleich eine Fotografenausbildung absolvieren. Alles was du brauchst, ist ein Smartphone und unsere Fototipps:

Tipp 1: Begebe dich auf Augenhöhe

Von oben fotografierte Bilder wirken einfallslos und langweilig. Besser: Hinknien, -setzen oder -legen und die Welt aus der Perspektive deines Babys sehen!

Tipp 2: Sei spontan

Den Fuß dahin, die Hand so und dann noch den Kopf drehen. So funktioniert das bei Babys einfach nicht! Solche Fotoaktionen enden in der Regel mit viel Geschrei und Tränen. Fange lieber alltägliche Situationen ein, bei denen sich dein Kind vollkommen unbeobachtet fühlt.

Tipp 3: Drücke oft auf den Auslöser

Ein Baby wirst du ebenso wenig zum Stillhalten oder Lächeln zwingen können. Drücke also oft genug auf den Auslöser, so hast du am Ende eine größere Auswahl. Mit viel Glück fängst du ein kleines Lächeln oder einen niedlichen Blick ein.

DIY Babybild mit Rahmen basteln

Tipp 4: Finger weg vom Blitz

Verwende auf keinen Fall die Blitzfunktion deines Smartphone. Das Ergebnis ist Geschrei und Tränen – oder ein völlig perplexes Baby als Motiv. Wer will das schon?

Tipp 5: Variiere die Motive

Hundert Fotos von deinem Baby im Bettchen mit dem Lieblings-Kuscheltier? Langweilig! Probiere immer wieder neue Positionen und Situationen aus: Beim Kuscheln, auf dem Arm, mit Mamas oder Papas Füßen, auf dem Bauch oder Detailaufnahmen. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Tipp 6: Bearbeite deine Bilder

Dafür musst du dir keine riesigen Photoshop-Skills aneignen, eine kostenlose Fotobearbeitungs-App fürs Smartphone wie VSCO oder Aviary reicht vollkommen aus. So holst du noch mehr aus deinen Fotos raus.

Tipp 7: Drucke die Babyfotos aus

Und noch ein guter Tipp zuletzt: Vergiss in der ganzen digitalen Welt nicht die schönsten Fotos auch mal auszudrucken und ein Babyalbum anzulegen. Auf dem Smartphone geraten die Bilder schnell in Vergessenheit und man schaut sie nie wieder an. Ein Fotoalbum ist eine schöne Erinnerung an die Babyzeit.