Günstige Urlaubsunterkünfte mit Baby und Kindern

Günstige Urlaubsunterkünfte mit Baby und Kleinkind 

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten für Familien mit Baby oder Kleinkind sind gar nicht so schwer zu finden. Es hängt eben auch ein wenig davon ab, welche Erwartungen man hat. Soll es All-Inclusive sein, wird man entweder tiefer in die Tasche oder aber in die Trickkiste greifen müssen.

©Unsplash/Ryan Tauss

Jugendherbergen

Beim Wort „Jugendherberge“ denkt man an unwillkürlich an Klassenfahrt, Streichfett und Abwaschdienst. Weithin unbekannt ist, dass sich Jugendherbergen inzwischen immer mehr auf Familien einrichten. Mehr als 19% der Herbergsgäste sind dort mitlerweile Familien. Familienzimmer stehen seit umfassenden Renovierungen zur Verfügung und lassen es nicht an Komfort missen.

Die Preise sind erschwinglich und die Buchungszeiträume flexibler als in der Ferienanlage.
Manchmal gibt es sogar besondere Angebote, wie z.B. ein Aufenthalt auf einer Burg für die Dauer von 7 Tagen pro Erwachsene ca. 110 € und pro Kind (3 bis 5 Jahre) ca. 55 €.

Das Frühstück ist bei Jugendherbergen inbegriffen, optional kann auch Mittagessen und Abendessen (warme und kalte Komponenten vom Buffet) mitgebucht werden. Wer tagsüber unterwegs sein will, kann eine Lunchverpflegung erhalten.

Was machst du, wenn du einen Moment für dich hast?

Informationen rund um die Familien-Angebote von Jugendherbergen findest Du unter www.jugendherberge.de/de-DE/familien

Verwandte und Freunde besuchen

Du hast eine Cousine in einer anderen Stadt? Oder eine alter Freundin ist in einen anderen Teil Deutschlands gezogen? Vielleicht freuen die sich über Euren Besuch? Platz ist meist in der kleinsten Hütte und wenn man vorab klärt, dass man weder Vollbewirtung oder Luxus erwartet, dann wird man oft gern aufgenommen – schließlich bringt man ja auch ein wenig Abwechslung zum Gastgeber mit. Gemeinsam das Wochenende genießen und dann vielleicht nach 2-3 Tagen weiter zum nächsten Gastgeber, so geht man niemandem zu sehr auf die Nerven und wird als guter Gast in Erinnerung bleiben. Den Gastgeber kann man z.B. auch mit einer Einladung zum Italiener entschädigen und zugleich ein wenig von seinen Gastgeberpflichten entlasten. Und vielleicht geht die Reise das nächste Mal dann in Deine Richtung und Du bist die Gastgeberin?
Wenn die Anreise mit dem Auto erfolgt, kann man auch eigenes Bettzeug und Handtücher mitbringen, das macht am Reiseziel Vieles noch einfacher.

Ferienwohnung bzw. Ferienhaus

Ferienwohnungen sind die günstige Alternative zum Hotel, jedoch je nach Lage, Größe und Ausstattung nicht immer ein Schnäppchen. Doch oft bieten diese Wohnungen und Häuser mehr Platz als eine Familie für sich beansprucht und je nach Bettenzahl kann sie mit mehr Personen belegt werden. Was bietet sich da besser an, als mit einer befreundeten oder verwandten Familie zu reisen? Man kann sich beim Kochen abwechseln, die Kinder sind vielleicht miteinander beschäftigt und jeder kann mal die Betreuung übernehmen, so dass man sich gegenseitig entlasten. Wenn man dann beim Essen auch bereit ist, es auf einfache Gerichte zu beschränken, halten sich Abwasch, Verpflegungskosten und Kochzeiten in Grenzen. Sind die Kinder dann alle im Bett, sitzt man noch gemütlich zusammen.

Gasthof

Gasthöfe sind meist schlichter als große Hotels bzw. Hotelketten eingerichtet und in der Regel familiengeführt. Oft sind sie eher in kleineren Ortschaften zu finden – nicht selten an idyllischen Plätzen. Sie sind günstier als Hotels, die Gästebetreuung oft persönlicher.  Sie sind auf Familien und auf Rentner eingestellt und somit weniger hektisch und geschäftig als Business-Hotels. Da sie eher dezentral liegen, sollte man mobil sein, um sich die weitere Umgebung anzuschauen oder in die umliegenden Städte und Sehenswürdigkeiten zu gelangen.

www.urlaub-anbieter.com/urlaub-gasthof-deutschland.htm

Video-Empfehlung

Fremdenzimmer

In England als „Bed & Breakfast“ bekannt, gibt es in fast jedem Land die Möglichkeit, ein Zimmer in Privathäusern zu mieten. Ausgebaute Dachböden, Anbauten und ungenutzte Räume werden dann zu Fremdenzimmern, die meist für einen Preis um die 35-50€/Nacht zu haben sind. Frühstück ist manchmal inbegriffen. Urlaubsregionen haben oft ein Fremdenbüro, wo man sich über Vermietungen dieser Art informieren und direkt buchen kann. Auch im Internet kann man schon vorweg einiges finden und direkt buchen. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Unterkunft für Kinder geeignet ist, damit steile, ungesicherte Treppen, Teiche oder ähnliches die Kinder nicht gefährden.

Bungalowzelt

Urlaub auf dem Campingplatz hat viele Vorteile: Frische Luft, andere Kinder zum Spielen, meist ist ein Spieplatz und vielleicht sogar ein Pool dabei. Man lernt andere Leute kennen, grillt und kann Lagerfeuer machen. Doch nicht jeder hat einen Wohnwagen oder möchte auf Luftmatratzen schlafen. Darum gibt es gut ausgestattete Bungalowzelte direkt vor Ort zu mieten, die mit Möbeln wie z.B. Betten und Tischen, einer Küchenzeile und Kühlschrank ausgestattet sind und Stehhöhe bieten. Meist sind die Schlafplätze in Schlafkabinen unterteilt. Bettzeug und Handtücher müssen allerdings auf manchen Plätzen selbst mitgebracht werden.

Je nach Zeltart, Ort und Dauer kann man mit 2 Erwachsenen und 1 Kind 14 Tage z.B. für 300 € bis 500 € Urlaub machen. Babypakete können an einigen Plätzen dauzgebucht werden.

Hier einige Anbieter zum Vergleich:

Strand, Stadt, Bauernhof oder Berge?

Reiseziele müssen Eltern und Kindern gleichermaßen gefallen und Möglichkeiten bieten, sich zu beschäftigen oder zu entspannen.