Halloweenkostüm fürs Baby: 15 Ideen zum Selbermachen und Kaufen

Halloweenkostüm fürs Baby: 15 kreative Ideen

Halloween steht vor der Tür und auch die Kleinsten wollen beim jährlichen Gruselfest mitfeiern. Wer also noch Inspiration für ein Halloweenkostüm für sein Baby sucht, kann jetzt aufhören, denn wir haben die 15 kreativsten Kostüme von Harry Potter bis kleines Gespenst

 

Kleinkinder in Kostümen spielen auf dem Kürbisfeld
Halloween ist auch was für ganz Kleine ©urbanlight via Bigstock

Film und Serien – Kostüme

Du bist ein großer Film- oder Serienfan und willst deinem Baby diese Leidenschaft direkt mit in die Wiege legen? Halloween ist die perfekte Ausrede für dich, deinem Baby deine Lieblings-Charakter näher zu bringen. Und ein süßes Foto für Oma und Opa springt dabei auch noch heraus.

Carl Fredricksen („Oben“)

Ganz so griesgrämig wie der Opa im Film, wird dein Kind hoffentlich nicht gucken, wenn du ihn als Carl Fredricksen verkleidest. Der Aufwand ist auch gar nicht mal so groß. Ein paar mit Helium befüllte Ballons um die Hüfte deines Babys binden und ein großes Brillengestell (Gläser vorher entfernen) auf die Nase setzen. Für die Gehhilfe ein paar Kunststoffrohre aus dem Baumarkt mit Klebeband verbinden und aufgeschnittene Tennisbällen sorgen für Stabilität.

Eleven („Stranger Things“)

Noch bevor Halloween dieses Jahr gefeiert wird, freuen sich Serienfans am 27. Oktober über die zweite Staffel der Serie „Stranger Things“. Ob echte Waffeln für das Halloweenkostüm so viel Sinn machen, hängt vom Appetit deines Babys ab. Im schlimmsten Fall überleben sie den Weg zur Halloweenparty nicht – aber ein süßes Foto für die Verwandschaft ist ja auch schnell gemacht.

Harry Potter („Harry Potter“)

Früherziehung kann gar nicht früh genug beginnen, besonders wenn es um Harry Potter geht. Das Kostüm ist auch schnell zusammengestellt. Alles was du brauchst, ist ein weißes Hemd, einen Pullunder, einen Schal mit gelben und roten Streifen und eine Brille aus Kunststoff. Wenn du willst, kannst du deinem kleinen Zauberer noch einen Zauberstab basteln und mit Kinderschminke einen Blitz auf die Stirn zeichnen.

Pennywise („Es“)

Dass Clowns nicht nur lustig sein können, beweist Steven Kings „Es“. Das Kostüm zur Neuverfilmung ist sehr furchteinflößend und daher wohl eher nichts für ganz Kleine. Und ob dein Kind wirklich Lust auf so viel Schminke hat, ist außerdem zu beweifeln. Doch es ist definitiv ein großer Schreck auf jeder Halloweenparty!

Chewbacca („Star Wars“)

Dieses kuschelige Kostüm lässt sich leider nicht so leicht selbst stylen, du musst es dir kaufen, oder funktionierst ein Bären-Kostüm um. Für das Makeup reicht ein bisschen braune Kinderschminke (aber auch hier lieber sparsam nutzen und vorab an einer kleinen Stelle testen) – und schon ist die Macht mit euch.

Die Klassiker

In dieser Kategorie präsentieren wir euch die Klassiker unter den Halloweenkostümen für Babys, die einfach nie alt werden. Mit wenig Aufwand verwandelt ihr euer Kind in einen Gruselklassiker eurer Wahl.

Kürbis

DER Klassiker schlechthin unter den Kostümen. Für wen Kürbis schnitzen zu kompliziert ist, der verwandelt sein Baby einfach in einen. Du musst das Kostüm – wie hier auf dem Foto – nicht kaufen, sondern kannst es auch ganz einfach selber machen: Du brauchst nur einen orangen Body, den du mit schwarzer Stofffarbe nach Lust und Laune gestaltest. Auf eine orangefarbene Mütze kann man noch grünen Filz als „Stiel“ kleben oder nähen.

Katze

Ein bisschen niedlicher kommt diese kleine Katze daher. Mit zusätzlich ein bisschen Tüll und Katzenohren, verwandelt sich dein Baby schnell in eine kleine Schmusekatze. Bei Bedarf können natürlich auch noch eine Stupsnase und Schnurrhaare aufgemalt werden.

Krümelmonster

Auch hier hält sich der Bastelaufwand in Grenzen, da du die blauen Kleidungsstücke für das Kostüm entweder kaufen musst oder schon zu Hause hast. Was du allerdings selbst machen kannst, sind die Kekse. Für die essbare Variante einfach ein gesundes Keks-Rezept raussuchen – für die weniger süße Variante bastelst du dir die Cookies mit beiger und brauner Pappe einfach selber. Dann solltest du nur aufpassen, dass dein Baby den Papp-Keks beim Foto nicht in den Mund steckt.

Gespenst

Das Gespenster nicht nur gruselig, sondern auch ziemlich süß aussehen können, zeigt diese Gespenstervariation. Du brauchst dafür: Viel weißen Tüll, etwas schwarzen Stoff, und viel Geduld. Denn die weißen Tüllstreifen fliegen ja nicht von alleine ans Kostüm. Bei Mädchen kannst du natürlich auch noch ein süßes, passendes Stirnband basteln. Nachdem du noch ein Gesicht auf den Tüll geklebt hast, kann sich das Ergebnis aber mehr als sehen lassen. Beziehungsweise, sieht man Gespenster überhaupt?

Spinne

Vielleicht der einzige Tag im Jahr, an dem deine Mitmenschen keine Angst vor den Krabblern haben. Denn selten war eine Spinne niedlicher, als bei diesem Kostüm. Zusätzlich zu einem schwarzen Body und einer schwarzen Leggings brauchst du nur zwei Strumpfhosen, Füllmaterial, ein Satinband und vier große Wackelaugen. Die ausgestopften Beine der Strumpfhosen an den Seiten des Pullovers annähen. Das Satinband mit einer Schleife um den Kopf binden und zwei selbstklebenden Augen jeweils rechts und links davon befestigen.

Wir haben aber auch noch eine Anleitung, wie du für dein großes Kind ein Spinnenkostüm selbst machen kannst.

Für Bastler

Wem das immer noch zu einfach ist oder wer für sein Kind ein Kostüm der Extraklasse zaubern will, für den haben wir natürlich auch was.  Kostümideen, die mehr Materialen und Zeit brauchen als die bisherigen.

Huhn

Es ist flauschig, es ist weich, es ist niedlich: ein kleines Hühnchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr die Federn am nächsten Morgen in der ganzen Wohnung wiederfinden werdet, sei nur am Rande erwähnt. Aber was tut man nicht alles für ein süßes Foto.

Oma

An Halloween kann man den natürlichen Alterungsprozess auch mal ein wenig beschleunigen. Da wird aus dem Enkel einfach mal die Oma. Bei der Kleiderwahl sind euch keine Grenzen gesetzt, süß sieht immer ein Kleid mit einer Strickjacke aus. Für die Perücke eignet sich eine Baumwollmütze, die mit Wattebäuschen oder ähnlichem beklebt wird. Die Brille wird den Tag über wahrscheinlich nicht auf der Nase sitzen bleiben, aber fürs Foto ziemlich süß.

Spaghetti-Monster

Mit Essen spielen? Auf keinen Fall! An Halloween? Na gut, machen wir mal eine Ausnahme. Und schmeißen mit Spaghetti und Hackfleischbällchen um uns. Als Grundlage eignet sich ein hautfarbener Jogginganzug, die Wolle für die Nudeln sollte die gleiche Farbe haben. Die Hackfleischbällchen lassen sich aus Schwämmen schneiden und braun anmalen. Nun nach Lust und Laune am Kind befestigen.

Fledermaus

Einmal wie Batman durch die Lüfte fliegen und die Bösen bekämpfen. Wahrscheinlich der Traum vieler Kinder. Aber da dein Baby ziemlich sicher jetzt noch keine Ahnung hat, wer Batman eigentlich ist, reicht dieses süße Fledermauskostüm für den Anfang doch aus.

Weinrebe

Dieses Kostüm wird mit Sicherheit den meisten Dreck anziehen und für Halloweenspiele ziemlich unpraktisch ist. Bewegungsfreiheit, naja, eher so mittel. Hinsetzen sollte sich dein Kind damit auch nicht. Wer jetzt immer noch begeistert ist, muss jetzt nur noch sein Baby überzeugen. Viel Glück!

Video-Empfehlung