Nuk First Choice Drehverschluss: Erfahrungen

Nuk-Drehverschluss für Babyflaschen

Welche Mutter kennt das nicht: Unterwegs bekommt das Baby Hunger und die eingepackte Flasche muss nun erst einmal unter lautem Babygeschrei auseinander geschraubt werden, um den Verschlussdeckel zu entnehmen. Dieses umständliche Zerlegen hat nun ein Ende mit dem First Choice Drehverschluss.

Mutter und Vater halten ihr Baby am Strand in den Armen
©Unsplash/Jay Dantinne

Gut gerüstet verlassen Mütter das Haus: Wickeltasche mit Windeln, Schnuller, Feuchttüchern und natürlich ein Fläschchen für den Hunger oder Durst zwischendurch – alles griffbereit. Doch kommt die Flasche zum Einsatz, heißt es erst einmal „Geduld“ für das Baby. Das umständliche Entfernen des Verschlussplättchens mutet wie ein Ritual aus der Vergangenheit an doch hat es tatsächlich bis ins Jahr 2012 gedauert, bis eine praktische Lösung für dieses Problem gefunden und produziert wurde: Der First Choice Drehverschluss von NUK!

Man fragt sich, warum das so lange gedauert hat aber es ist damit wohl so wie mit dem Ei des Kolumbus: Auch das Naheliegende ist manchmal fern!

Der Drehverschluss wird einfach zwischen Flasche und Sauger geschraubt und sorgt für einen auslaufsicheren Transport. Wird die Flasche benötigt, dreht man einfach am Ring und der Durchlass zur Flasche öffnet sich. Für den Trinkrest in der Flasche dreht man einfach wieder den Ring auf „close“ und transportiert weiterhin kleckerfrei.

Das ist nicht nur eine praktische, sondern auch eine hygienische Lösung denn wer hat unterwegs schon saubere Hände?

Der First Choice Drehverschluss ist für alle NUK First Choice Flaschensysteme geeignet und ist in verschiedenen Farben erhältlich.