Ostereier färben

Ostereier färben

Kunterbunte Ostereier – endlich wieder Farbe, nach dem langen, langen Winter! Wie man noch mehr aus seiner Eierfärberei macht, findest Du auf dieser Seite.

Bastelmaterialien in Schalen auf einem Tisch
©Unsplash/Annie Spratt

Aufkleber

Manche Leute kleben auf die bunten Eier einfach ein paar Aufkleber – aber wie wäre es mal damit:

Klebe Aufkleber (z.B. kleine Sternchen, Punkte, Herzchen) auf das ungefärbte Ei und lege es so ins Farbbad. Später, wenn das Ei eingefärbt und getrocknet ist, entfernst Du die Aufkleber und diese Flächen strahlen nun weiß.

 

Klebeband

Mit Klebenband kannst Du Muster auf Deine Eier zaubern: Klebe es z.B. stiralförmig auf Dein ungefärbetes Ei und färbe es dann in einer hellen Farbe. Nach dem Trockenen kannst Du das Klebeband entfernen und z.B. in entgegen gesetzte Richtung aufkleben. Nun in einer etwas dunkleren Farbe färben und schon hast du schöne Farbeffeckte mit Mustern.

 

Zauberstift

Nimm eine ganz normale Geburtstagskerze (so eine wie man sie auf Geburtstagstorten steckt) und schneide den Docht ab. Nun verwende die Kerze als wäre sie ein Stift und male kaum sichtbare Herzen, Blumen, Punkte, Striche, … mit dem Wachs auf die Eier. Beim Färben, bleiben diese Stellen weiß!

 

Gummibänder

Binde Gummibänder fest um das Ei und gestalte damit feine oder breite Linien. Färbe dann das Ei mitsamt den Gummis und nimm diese nach dem Trocknen ab.