Um diese Pausenbrote wird dein Kind jeder beneiden

Um diese Pausenbrote wird dein Kind jeder beneiden

Erinnern wir uns mal zurück: Das Pausenbrot konnte das Highlight unseres Schultages oder aber eine herbe Enttäuschung sein. Hier kommen fünf leckere Alternativen zum klassischen Schulbrot, die dein Kind garantiert lieben wird.

Brot liegt auf einem Teller
©Chris Lawton via Unsplash

Die Sache mit dem Pausenbrot ist gar nicht so einfach: Schließlich soll es gesund sein, satt machen und deinem Kind auch noch schmecken. Bei diesen Rezepten für die große Pause sind neidische Blicke garantiert.

Bento Box für die große Pause

Einfach ein belegtes Brot in die Brotdose stecken – langweilig! Viel besser ist eine Box mit kleinen Fächern, die du mit Obst, Gemüse, Dips und Co. füllst. So macht die Pause gleich viel mehr Spaß und die Kids wagen sich sogar an gesunde Sachen.

Lustige Gesichter to go

Brote schmieren muss nicht unkreativ sein. In ein paar Minuten kannst du den Pausensnack für deine Kleinen in lustige Gesichter verwandeln. Da werden die Mitschüler große Augen machen!

Es muss nicht immer ein Brot sein

Bringe etwas Abwechslung in die Dose und ersetze doch mal das gute alte Pausenbrot durch einen leckeren Wrap. Diesen kannst du nach Lust und Laune mit Salat, Gemüse, Schinken, Hühnchen und vielem mehr füllen. Yummy!

Das kannst du aus einer Lunchbox basteln:

Pausenbrot am Spieß

Diese Pausenbrot-Variante macht ordentlich was her, ist aber schnell umgesetzt: Brot, Gemüse, Käse und Wurst in kleine Stücke schneiden und anschließend einfach auf einen Holzspieß stecken. Dein Kind wird begeistert sein!

Die gesunde Muffin-Variante

Ungesunde Pausensnacks sorgen schnell mal für einen Termin bei der Klassenlehrerin. Bei diesen Muffins musst du aber keine Bedenken haben, denn sie bestehen aus gesunden Zutaten und ersetzen das langweilige Pausenbrot. Dafür pimpst du ein Brotrezept mit Gemüseraspeln, Schinkenwürfeln und Co. Dann füllst du den Teig eine Muffinform, etwas Käse drüber – fertig!