Zeitumstellung Sommerzeit mit Babys und Kindern

Sommerzeitumstellung mit Babys und Kindern

Im Frühjahr werden die Uhren um 1 Stunde vor gestellt. (Merke: Gartenstühle vor …)

Die Umstellung erfolgt jeweils am letzten Sonntag im März um 2:00 Uhr nachts. Die Nacht ist eine Stunde kürzer und Kinder werden später wach als die Uhr anzeigt. Beispiel: Ihr Kind wacht immer um 7:00 Uhr auf, nach der Umstellung wird es erst um 8:00 Uhr wach werden wenn Sie es nicht wecken.

Wie Sie Ihr Kind auf die Umstellung vorbereiten

Viele Babys und Kleinkinder haben einen festen Rhythmus von dem sie nur schwer abweichen können. Fangen Sie daher einfach 6 (bei Babys besser 12) Tage vor der Umstellung an, das Kind zeitlich umzugewöhnen:

Verschieben Sie die Mahlzeiten und die Schlafzeiten um 10 Minuten nach vorn. Am nächsten (bei Babys am übernächsten) Tag verschieben Sie um weitere 10 Minuten. Zum Zeitpunkt der Umstellung haben Sie Ihr Kind dann bereits stressfrei an die neuen Zeiten gewöhnt.