Stokke Xplory Buggy

Der Stokke Xplory im Alltags-Test

Ob der Xplory von Stokke nun ein optischer Leckerbissen ist oder nicht, wird wohl ein Streitpunkt bleiben. Ein bisschen Tripp-Trapp-Stuhl, ein bisschen Schreibtisch-Stuhl und eine kleine Portion Golf-Caddy mögen bei der Entwicklung eingeflossen sein. Doch selbst Kritiker müssen nach einer Probefahrt feststellen, dass der Xplory viele Vorzüge hat und erklären ihn dann zur „Liebe auf den zweiten Blick“.

Frau schiebt einen Kinderwagen durch die Straßen
©Unsplash/Ostap Senyuk

Für Kindern zählt der Komfort und damit kann der Xplory auf jeden Fall bei Groß und Klein punkten. Durch viele Anpassungsmöglichkeiten wird das Fahrzeug zum flexiblem Begleiter für alle Situationen des Alltags.

Die Qualität der Verarbeitung sämtlicher Teile und der gute Kundenservice sind „all inclusive“. Im Reparaturfall geben Sie Ihren Xplory einfach im Fachgeschäft ab und erhalten für die Dauer der Reparatur einen anderen Xplory als „Leihwagen“.

Größe & Gewicht

Größe zusammengelegt:

ca. 99 x 42 x 57

Größe aufgeklappt:

  • Höhe: 81 – 115 cm
  • Länge: 91 – 123 cm
  • Breite: 57 cm

Gewicht:

ca. 10,5 kg

Sitzbreite:

Sitzlänge (Fußstütze bis Sitzoberkante):

Klappeigenschaften:

Der Schiebegriff wird in die niedrigste Position verstellt.
Die Sitzschale wird abgenommen.
Die Hinterachse wird eingeklappt.
Wagen und Sitzschale werden aufeinander gelegt und verstaut.

Fahreigenschaft

Federung:

Der Xplory hat ein gesundes Maß an Federung. Die Bereifung ist zudem aus einem speziellen Gemisch, welches für eine sanfte Fahrt sorgt.

Straße

Auf der Straße fährt sich der Xplory wie geschmiert. Er hat hervorragende Lenkeigenschaften.

Sandweg, unebenes Gelände:

Auch auf Sandwegen und unebenen Gelände kann der Xplory problemlos benutzt werden. Sollte die Fahrt durch tieferen Sand einmal zu schwer werden, lässt sich die hintere Achse einklappen und der Xplory kann gezogen bzw. geschoben werden wie ein Golf-Caddy.

Kopfsteinpflaster

Kopfsteinpflaster ist für den Xplory kein Problem. Die großen und flexiblen Räder verkannten sich nicht und fahren bequem über die Pflasterung.

Räder & Bremsen

Eine Besonderheit bietet der Xplory mit seiner klappbaren Hinterachse: So wird aus dem 4-rädrigen Fahrzeug ein 2-rädriges. Die Räder sind größer als bei einem Buggy und aus einem elastischen Gummigemisch. Dadurch ist die Fahrt sehr komfortabel.

Die Bremse wird am rechten Hinterrad bedient und ist mit dem Fuß gut erreichbar.

Liegeposition

Die vollständige Liegeposition ist nur möglich, wenn die Sitzschale gegen die Fahrtrichtung angebracht ist.
In Fahrtrichtung ist eine Neigung des Sitzes in Ruheposition möglich (zwei Sitzpositionen).
Das Verstellen des Sitzwinkels ist mit einem Handgriff möglich.
Entgegen der Fahrtrichtung sind 3 Sitzpositionen möglich: Schlafstellung, Ruhestellung und aufrechte Sitzeinstellung.

Transportvorrichtungen

Für den Transport muss die Sitzschale des Xplory abgenommen werden. Beide Teile werden übereinander gelegt. Eine Verriegelung ist dabei nicht möglich.

Sonnenschutz

Ein integriertes Sonnenverdeck ist im Lieferumfang enthalten. Er ist mit einem Regenschutz kombinierbar. Das Sonnenverdeck lässt sich sehr weit nach vorn öffnen und bietet damit guten Sonnenschutz auch für die Augen.

Regenschutz, Windschutz, Fußsack

Der Regenschutz wird mit einem Reißverschluss am Sonnenverdeck befestigt. Es gibt einen Fußsack und eine Fleece-Decke im passenden Design zum Xplory.

Reinigung

Alle Teile lassen sich leicht abnehmen und reinigen.

andere Komforteigenschaften

Der Xplory bietet sowohl für das Kind als auch für die Eltern eine Fülle an Komfort: Einzigartig ist die Möglichkeit, die Sitzhöhe zu verändern. Eine Spazierfahrt in der hohen Position gefällt jedem Kind und bietet ihm mehr Überblick und visuelle Eindrücke. Fast auf gleicher Höhe wie die Erwachsenen kann es wahlweise in oder entgegen der Fahrtrichtung geschoben werden. Soll das Kind dann z.B. im Café mit am Tisch sitzen, wir die Sitzhöhe dem Tisch angepasst.
Verschiedene Sitzwinkel ermöglichen die Neigung bis hin zu einer Liegeposition. Dabei ist das Kind immer in einer stabilen und bequemen Lage. Alle Einstellungen am Fahrzeug lassen sich mit etwas Übung leicht ausführen.

Die Fußstützen lassen sich in der Länge verstellen und somit an die Beinlänge des Kindes anpassen.

Die Höhe (von 67 – 116 cm) und der Winkel des Schiebegriffs lassen sich sehr einfach anpassen.

Die offene Konstruktion der hinteren Radachse bietet auch großen Menschen viel Beinfreiheit beim Schieben.

Für das Handling braucht man eine gewisse „Einarbeitungszeit“ und die Bedienung ist nicht immer intuitiv. Am Besten erhält man im Geschäft eine kleine Einweisung.

Etwas weniger komfortabel ist der Transport des Xplory. Zwar lässt er sich mit wenigen Handgriffen in zwei Teile legen und so im Fahrzeug transportieren, doch auch die Hinterachse muss noch eingeklappt und alles rutschsicher im Fahrzeug verstaut werden. Kein wirklich großer Aufwand aber mit etwas mehr Mühe verbunden als man es von anderen Buggys kennt.

Zubehör

Im Lieferumfang:

  • gepolsterte Sitzeinlage für Babys (Sitzverkleinerer)
  • Einkaufstasche (vorn auf dem Xplory angebracht und in der Größe erweiterbar)
  • Regenschutz

optional:

  • Fußsack
  • Wickeltasche
  • Sonnenschirm
  • Reisetasche

Anleitung

Leider lag uns nur die Anleitung für die Babyschale vor. Diese ist gut verständlich.

Preis

Es gibt zwei verschiedene „Pakete“ mit unterschiedlichem Lieferumfang:

  • Basic: Fahrzeug mit Einkaufstasche, kleine Utensilientasche, Regenschutz und Sitzeinlage: 719,- €
  • Complete: Fahrzeug mit Babyschale, Einkaufstasche, kleine Utensilientasche, Regenschutz und Sitzeinlage: 929,-€
  • Zubehör:
    • Sonnenschirm 39,- €
    • Reisetasche 99,- €
    • Wickeltasche 99,- €
    • Fußsack 99,- €

Bezugsquelle:

Fachhandel: Babymärkte

Herstellerseite: www.stokke.de