Welcher Schulranzen ist der richtige für mein Kind?

Welcher Schulranzen ist der richtige für mein Kind?

Der Kauf des richtigen Schulranzens gehört wohl zu den letzten großen Herausforderungen der Vorschulzeit. Besonders vor Ostern boomt der Ranzenverkauf und Eltern haben die Qual der Wahl. TÜV-geprüfte Modelle (DIN 58124) gelten nicht nur als besonders robust und ergonomisch, sondern bieten auch ein hohes Maß an Verkehrssicherheit.

©Unsplash/Aaron Burden

Ein Schulranzen, der passt

Kinder haben verschiedene Staturen und brauchen daher ein Ranzenmodell, welches weder rutscht noch zu tief hängt oder gar den kleinen Träger dauerhaft verbiegt.

Viele Aspekte gilt es zu beachten:

  • Kinder wachsen – wird der Schulranzen vier Jahre lang gut passen?
  • Im Sommer und Winter trägt das Kind unterschiedliche Kleidung – der Ranzen muss mit und ohne Jacke sitzen und darf nicht rutschen.
  • Schmalen Kindern passt ein hochformatiger Ranzen (z.B. Scout Maxi & Easy2) oft besser, kräftigere Kinder können auch einen breiten Ranzen (z.B. DerDieDas) verwenden.
  • Das Gewicht des Ranzens inkl. Inhalt sollte nicht mehr als 10 – 12% des Körpergewichts betragen.
  • Passt sich der Ranzen dem Rücken des Kindes optimal an?
  • Lässt sich der Ranzen unkompliziert verstellen? Trageriemen müssen sich einfach verlängern oder verkürzen lassen, ein zusätzlicher Brustgurt ist oft sinnvoll.

Ein Ranzen, der alles mitmacht

Ihr Kind wird den Schulranzen intensiv nutzen:

Passt eine Getränkeflasche in eine Außentasche?

Ist Platz für eine geräumige Brotdose?

Gibt es eine Unterteilung, die für Ordnung im Ranzeninneren sorgt?

Lässt sich eine Jacke (z.B. Regenjacke) unter den Deckel klemmen?

Ist der Boden wirklich wasserdicht und robust?

Gibt es ein Fach für eine Busfahrkarte?

Ist ein Griff zum Aufhängen und zum Tragen auf kurzen Strecken vorhanden?

Lassen sich die Verschlüsse für Kinderhände leicht öffnen?