20. SSW - Kalender für Väter: fast Halbzeit

20. Schwangerschaftswoche für werdende Väter

Zu Beginn der 20. Schwangerschaftswoche sind es bis zum Entbindungstermin (ET) noch: 21 Wochen bzw. 147 Tage, man spricht von SSW 20 +0

Papa schäft auf der Couch mit seinem Baby auf der Brust
©Twenty20/Elizabeth Cramer

Wie sich Euer ungeborenes Baby entwickelt

Wie groß ist Euer Baby jetzt?

Größe: 14 – 16 cm vom Scheitel bis zum Steiß

Gewicht: 260 g

Was in dieser Woche wächst und sich entwickelt

Hinter den bereits angelegten Milchzähnen entwickeln sich jetzt die bleibenden Zähne. Sie werden erst sichtbar, wenn Dein Baby um sein 7. Lebensjahr herum die ersten Milchzähne verliert.

Mehr und mehr Sinneseindrücke erreichen Dein Baby in der kommenden Zeit. Ein bisschen schmecken, Geräusche erkennen und sich von hellem Licht gestört fühlen kann es schon. Bald wird es auch taktile Reize spüren wie Druck, und in einigen Wochen auch die Enge im Uterus.

Es entwickeln sich alle Organe und Nerven weiter und es wird noch einige Wochen dauern, bis Dein Baby reif genug für seine Geburt ist.

Was kannst Du als Partner tun?

Ende der Woche ist Halbzeit – aber keine Pause!

Schwangerschaften sind kein Fußballspiel und trotzdem gehen sie manchmal in die Verlängerung. Wenn Du für die Wochen um den Geburtstermin Urlaub nehmen möchtest, solltest Du wissen, dass manche Frauen 10 Tage und mehr über den Entbindungstermin schwanger bleiben. Ebenso kann Euer Baby einige Tage oder gar Wochen zu früh das Licht der Welt erblicken.

Wenn es möglich ist, solltest Du Deinen Vorgesetzten um eine flexible Handhabung des Urlaubs bitten. Nicht immer wird so etwas möglich sein, daher wäre ein Plan B ganz nützlich.

Überlegt, wer gut erreichbar und schnell verfügbar ist, um notfalls mit in den Kreißsaal zu gehen oder in der ersten Zeit zu Hause zu helfen. Meistens bieten sich dafür die Mutter, Schwester oder beste Freundin der Schwangeren an. Eine gute Alternative sind auch Doulas, die speziell für diese Dienste ausgebildet wurden. Allerdings übernimmt die Kasse leider keine Kosten dafür. Die Nachsorgehebamme wird in den ersten 10 Lebenstagen täglich vorbei kommen und nach Mutter und Baby schauen – diese Kosten zahlt die Krankenkasse. Hebammen übernehmen aber keine Haushaltstätigkeiten oder Einkäufe, sondern unterstützen lediglich bei Fragen zum Baby und überprüfen die korrekte Heilung des Nabels, die Rückbildung der Gebärmutter und geben Tipps zum Stillen und zur Babypflege.

Termine im 5. Schwangerschaftsmonat

  • zwischen 18. und 20. SSW: erste Kindsbewegungen spürbar
  • 18. SSW: 4. Vorsorgeuntersuchung beim Gynäkologen
  • 20. SSW: 2. Ultraschall-Screening

Ihr Schwangerschaftskalender in der 20. SSW >>