Diese 5 Dinge können wirklich nur Väter - und dafür lieben wir sie

Diese 5 Dinge können nur Väter

Von Geburt an haben Kinder eine sehr innige Beziehung zu ihrer Mutter. Ist ja auch logisch, hat sie ihnen doch neun Monate lang ein behagliches, warmes All-inclusive-Zuhause geboten. Doch bei aller Liebe und Qualitäten als Allrounder, gibt es einige Dinge, die trotz – oder gerade wegen – der innigen Bindung zur Mutter einzig und allein nur Väter können.

©Pexels/Alison Burrell

1. Ruhe bewahren – und zwar stoisch!

Oft legen Väter bei ihren Kindern eine innere Ruhe an den Tag, die ihresgleichen sucht. Man möchte fast meinen, sie seien nur marginal beteiligte Beobachter, wenn das Kind kurz davor ist, die Rutsche kopfüber herunter zu segeln.

2. Alltagshelfer erfinden

In einer Manier, wie sie nur ein MacGyver an den Tag legen kann, stürzen sich Väter auf scheinbar kaputte oder nicht funktionierende Babyvorrichtungen. Getreu dem Motto „Das krieg ich schon wieder zum Laufen“ basteln sie mit einer Hingabe an der streikenden Babyschaukel, ohne die – seien wir ehrlich – Eltern hin und wieder auch ziemlich aufgeschmissen wären.

3. Den Ersatz für den Spielplatz mimen

Da kann der zehnstündige Arbeitstag inklusive Anpfiff vom Chef noch so nervenraubend gewesen sein: Irgendwoher ziehen Väter auch dann noch genügend Kraft und Energie, um mit dem Kleinen Flieger zu spielen oder die Zwillinge wie verrückt auf sich rumturnen zu lassen, bis die Luft endgültig raus ist – aus allen Beteiligten. Beeindruckend, liebe Väter!

Wie konsequent seid ihr als Eltern?

4. Die Bambini-Fußball-WM ausrichten

„Fußball ist unser Leben, denn König Fußball regiert die Welt!“ Diese Hymne will früh eingetrichtert werden und so geben sich Väter alle erdenkliche Mühe, dem Nachwuchs den Geschmack am royalen Sport so früh und enthusiastisch wie möglich zu vermitteln. Da kann ein Väter-gegen-Sohn-Duell auf dem Bolzplatz schon mal WM-eske Züge annehmen.

5. Was nicht passt, wird passend gemacht

Das Kind will sich mal wieder nicht für den Kindergarten anziehen und veranstaltet ein Gezeter, dass die Ohren klingeln? Einen routinierten Vater bringt das nicht aus der Ruhe. Dann geht die kleine Sophia eben im Schlafanzug in den Kindergarten. Steht ihr doch gut, der Elsa-Schlafanzug!