Der Hug Belt: Damit Väter spüren ihre Kinder zum ersten Mal

Der Hug Belt: Väter spüren ihre Kinder zum ersten Mal

Eine Schwangerschaft ist irgendwie Frauen-exklusiv: mit allen nervigen Nachteilen aber auch den Vorteilen. So bleibt es den Vätern beispielsweise verwehrt, ihre Kinder vor der Geburt wirklich zu spüren. Mit dieser Erfindung soll sich das jetzt aber ändern. Die Männer sind begeistert. Es fließen sogar ein paar Tränen.

Vater hält Bauch der Schwangeren
Der Hug Belt macht Kindsbewegungen für den Vater spürbar ©Kelly Sikkema via Unsplash

Hug Belt: Väter spüren ihre Kinder zum ersten Mal

In der Schwangerschaft dreht sich eigentlich alles um die werdende Mutter. Die Väter sind gezwungenermaßen nur passiv dabei. Das hat zwar den Vorteil, dass sie unschöne Dinge wie Schwangerschaftsübelkeit, Heißhungerattacken und dicke Füße nicht durchmachen müssen. Doch sie verpassen auch viele unfassbar schöne Momente. Zum Beispiel die ersten Tritte und Kindsbewegungen ihres Babys.

Um Vätern diesen besonderen Moment zu schenken, hat die Windelmarke Huggies ein unglaubliches Projekt in Auftrag gegeben. Entwickelt werden soll ein Gerät, das die Bewegungen des Kindes, so wie sie die Mutter spürt, auf den Bauch des Vaters überträgt. Nach mehreren Monaten Entwicklungszeit ist der sogenannte Hug Belt entstanden. Er durchbricht die natürlichen Grenzen, die zwischen Vater und Kind stehen. Wie überwältigend das für die werdenden Papas ist, zeigt dieses Video. Da fließen sogar ein paar dicke Tränen.

Schwangerschaftskalender für Papas

In unserem Schwangerschaftskalender für werdende Väter haben wir in kleinen Häppchen zusammengefasst, was es über die jeweilige SSW zu wissen gibt. Wir erklären, wie sich das Baby im Bauch entwickelt und wie der Partner die Schwangere unterstützen kann. Klickt euch durch und seht, wie ihr vom schwangeren Paar zu Eltern werdet.