21. Schwangerschaftswoche: Dein Baby braucht Fett

21. SSW: Dein Baby bildet eine Fettschicht

Dein zusätzlicher Kalorienbedarf beträgt am Tag nur 300 kcal mehr als sonst. Achte bei Heißhungerattacken darauf, dass Du es nicht übertreibst, sonst wirst Du es in ein paar Monaten vielleicht bereuen und nur mühsam in Deine alte Form kommen. Zu Beginn der 21. Schwangerschaftswoche sind es bis zum Entbindungstermin (ET) noch: 20 Wochen bzw. 140 Tage, man spricht von SSW 20 +0

21. SSW: Dein Baby ist so groß wie eine Mango
©Shutterstock

Dein Körper in der 21. SSW

Dein Bauch

2 cm über Deinem Bauchnabel endet die Gebärmutter und schiebt sich damit weiter in Richtung Rippenbogen. Die meisten Frauen haben jetzt 4,5 bis 7,5 kg zugenommen und der Bauch ist auch mit viel gutem Willen kaum mehr zu verbergen.

 

Vermeide Schwangerschaftsstreifen, wenn Du kannst, indem du Bauch, Oberschenkel, Po und auch die Brüste regelmäßig cremst und evtl. leicht bürstest, um die Durchblutung zu verbessern. Iss mit Bedacht und achte darauf, nicht zu viel Gewicht durch die Ernährung zuzulegen. Dein täglicher Kalorienbedarf ist zu diesem Zeitpunkt um 300 kcal erhöht.

Schwangerschaftsbeschwerden

Geschwollene Füße können jetzt – und besonders im Sommer – immer häufiger  vorkommen und Du wirst vielleicht auf weitere, bequemere Schuhe umsteigen wollen. Auch Wadenkrämpfe treten manchmal auf – leider bevorzugt nachts. Um beides zu vermeiden, kannst Du die Füße so oft wie möglich hochlegen. Schiebe am Bettende ein gerolltes Handtuch unter die Matratze, sodass das Blut nachts leichter aus den Füßen zurück fließen kann.

 

Juckt die Haut? Jucken am Bauch, an Armen, Beinen oder anderswo ist leider manchmal Begleiterscheinung einer Schwangerschaft und kann Frauen regelrecht zur Verzweiflung bringen. Wenn Deine Haut trocken ist, verzichte auf Seife und verwende lieber rückfettende oder PH-neutrale Produkte. Hautjucken kann ein Zeichen für Vitamin-B Mangel sein, sprich mit Deinem Frauenarzt darüber.

Wie sich Dein ungeborenes Baby entwickelt

Wie groß ist Dein Baby jetzt?

Größe: 18 cm – so groß wie eine Mango!

Gewicht: 300 g

 

Was in dieser Woche wächst und sich entwickelt

Die Haut des Babys ist nun nicht mehr so transparent wie zu Beginn der Schwangerschaft. Zwei Hautschichten haben sich gebildet und es entsteht eine Fettschicht unter der Haut, die das Baby nach der Geburt als Reserve und Wärmepolster benötigt.

Was kannst Du tun?

Man kann nicht oft genug betonen, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung für Dein Baby ist. Aber wenn Du Dich dabei sehr fettarm ernährst, solltest Du umdenken. Gerade in den Wochen, wo das Myelin die Nerven ummantelt, brauchen Dein und Babys Körper ungesättigte Fettsäuren. Aber Fett sind nicht gleiche Fette: Statt zur nächsten Frittenbude zu laufen, solltest Du auf hochwertige Fette achten. Jetzt ist Omega-3-Fischöl als Nahrungsergänzungsmittel eine gute Idee.

Habt Ihr schon ein paar Vornamen in die engere Wahl gestellt? Studien haben ergeben, dass Lehrer Kinder bevorzugen, die klassische, deutsche Namen haben (Helene, Paul, Martha, Karl). Bei „exotisch“ wirkenden Namen wie Mandy, Cindy, Chantalle, Kevin, … assoziieren sie oft Familien mit geringem Bildungsstand. Studien in den USA haben ähnliche Vorurteil-Muster ergeben, dort werden Prince, Jesus, Stormy, … gegenüber Jonathan, William und Mary benachteiligt. Davon ausgenommen sind jedoch die Kinder von Prominenten, welche die verrücktesten Namen bekommen können.

 

Habt Ihr mal überlegt, den Namen von Euren (Ur-)Großeltern zu verwenden – vielleicht als Zweitnamen? Hast Du noch Urlaubsanspruch am Arbeitsplatz? Vielleicht hast Du überlegt, diesen Urlaub vor Deinen Mutterschutz zu legen und somit möglichst früh aus dem Arbeitsalltag heraus zu kommen. Vielleicht ist es aber auch sinnvoll, zumindest einen Teil dieses Urlaubs jetzt zu nehmen, solange Du Dich noch nicht durch den Bauch gestört fühlst und daher aktiver sein kannst? Manchmal ist es gerade zum Ende der Schwangerschaft gut, noch durch Arbeit abgelenkt zu sein.

Väter-Kalender: sein Schwangerschaftskalender in der 21. SSW >>