22. Schwangerschaftswoche: Frühgeburten vermeiden

22. SSW: Die Proportionen deines Babys haben sich verändert

Vermeide Infektionen und treibe ruhig ein wenig Sport – alle Empfehlungen für die 22. Schwangerschaftswoche findest Du hier. Zu Beginn der 22. Schwangerschaftswoche sind es bis zum Entbindungstermin (ET) noch: 19 Wochen bzw. 133 Tage, man spricht von SSW 21 +0

Dein Körper in der 22. SSW

Dein Bauch

Etwa 2 cm über Deinem Bauchnabel endet der Uterus und Du bist noch in der Lage, Deine Schuhe zu schnüren oder Fußnägel zu lackieren – das wird sich bald ändern. Mit dem wachsenden Bauch verschieben sich bald auch die Organe und Dein Blinddarm wird z.B. schon jetzt höher platziert sein als außerhalb der Schwangerschaft.

 

Ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel entdecken Frauen oft eine dunkle Linie vom Bauchnabel zum Schambereich. Diese Linie nennt sich im Fachjargon „Linea Nigra“ und ist völlig harmlos. Es handelt sich lediglich um eine Hautverfärbung, die in den meisten Fällen nach der Geburt wieder verschwindet oder zumindest verblasst.

Schwangerschaftsbeschwerden

Da der Körper in der Schwangerschaft eine höhere Temperatur hat, steigt auch die Chance, eine Pilz-Infektion im Vaginal-Bereich zu entwickeln. Den meisten Frauen ist das fürchterlich peinlich aber es kommt recht häufig vor und ist kein Anlass für Scham. Wenn es also juckt oder brennt, dann solltest du unverzüglich Deinen Arzt kontaktieren und es behandeln lassen. Vaginale Infektionen werden für einen Großteil der Frühgeburten verantwortlich gemacht. Um Dein Kind davor zu schützen, solltest Du vorbeugend darauf achten, dass der Schambereich trocken ist und Deine Wäsche luftdurchlässig (Baumwolle) ist. Zu häufiges Waschen ist für Pilze allerdings förderlich, achte vielmehr auf eine ph-neutrale Seife und trockne die Haut gut ab. Verzichte auf Intimsprays, Slipeinlagen mit Plastikfolie und desinfiziere die Klobrille auf öffentliche Toiletten, bevor Du sie benutzt (Desinfektionstuch).

 

Wie sich Dein ungeborenes Baby entwickelt

Wie groß ist Dein Baby jetzt?

Größe: 19 cm

Gewicht: 350 g

Wusstest Du, dass Dein Baby zurzeit aus ca. 90% Wasser besteht? Dieser Anteil wird sich bis zur Geburt auf 70% verringern.

Was in dieser Woche wächst und sich entwickelt

In den vergangenen Wochen haben sich die Proportionen Deines Babys verändert: Seine Beine sind länger geworden das Verhältnis Kopf zu Körper hat sich etwas reguliert, sodass der Kopf nun nicht mehr die Hälfte der Körperlänge ausmacht, wie es etwa um die 11. SSW noch der Fall war.

Die Knochen im Innenohr werden fest und die „Hörschnecke“ ist so weit fertiggestellt, dass Dein Baby nun auch niedrigere Frequenzen hören kann. Laute Geräusche werden von nun an auch Reaktionen wie Tritte und Bewegungen im Bauch zur Folge haben.

 

Was kannst Du tun?

Wenn Du Sport treibst, kannst Du viele Übungen noch machen – achte aber darauf, dass Du nicht außer Atem gerätst, und frage Deinen Frauenarzt, ob er Einwände gegen sportliche Betätigung hat. Anaerobes Training solltest du wirklich vermeiden, denn wenn Du nicht genügend Sauerstoff hast, hat auch Dein Baby nicht genügend Sauerstoff im Blut. Mehr über Sport in der Schwangerschaft

Vielleicht möchtest Du einen Gips-Abdruck von Deinem Bauch machen? Oder ein Bauchpainting oder ein schönes Foto von Dir mit Babybauch? Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, diese Dinge zu planen. Dein Bauch wird in den nächsten Wochen tüchtig wachsen und ein Gips-Set braucht manchmal eine Zeit, um nach der Bestellung anzukommen. Auch Foto-Termine sind vielleicht mit Wartelisten verbunden, und wenn Dein Partner mit aufs Bild soll, müsst Ihr den Zeitpunkt sicherlich koordinieren. Bei Bauchpaintings solltest Du auf dermatologisch geprüfte Farben achten, die sich leicht mit Wasser und Seife entfernen lassen. Bedenke, dass Deine Haut in der Schwangerschaft empfindlicher ist als sonst und leichter zu Reizungen oder Allergien neigt.

Väter-Kalender: sein Schwangerschaftskalender in der 22. SSW >>

Weitere Themen