27. SSW (27. Schwangerschaftswoche): noch 14 Wochen bzw. 98 Tage

27. SSW: Dein Baby erkennt deine Stimme

Wächst ein Akrobat in Dir heran? Die Tritte sind nun kräftiger, manchmal sogar sichtbar und jetzt wird deutlich: Mutterliebe verzeiht auch Tritte in die Rippen und Eingeweide. Babys Reaktionen auf äußere Einflüsse werden nun deutlich erkennbar. Zu Beginn der 27. Schwangerschaftswoche sind es bis zum Entbindungstermin (ET) noch: 14 Wochen bzw. 98 Tage, man spricht von SSW 26 +0

Dein Körper in der 27. SSW

Dein Bauch

Die kleinen Tritte im Bauch sind nun manchmal nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar: Kleine Ellenbogen und Füßchen zeichnen sich als Beulen an der Bauchdecke ab. Natürlich rührt sich nichts, wenn Dein Partner seine Hand auf Deinen Bauch legt, aber mit etwas Geduld wird auch er hin und wieder Zeuge dieser Knuffe und Stöße aus Deinem Inneren.

Jetzt wirst Du feststellen können, dass Dein Baby schon einen abwechselnden Rhythmus hat, bei dem es mal ruht und schläft und mal sehr aktiv in Deinem Bauch strampelt. Helles Licht, das durch die Bauchdecke scheint, wird meistens mit einer körperlichen Reaktion quittiert – aber ärgere Dein Kind nun nicht mit der Taschenlampe!

Die Tritte können nun auch schmerzhaft sein, besonders wenn Dein Baby seine Hacken in Deine Rippen stößt. Du wirst dieses Gefühl auch nach der Geburt noch erleben, wenn Dein Baby größer wird und sich in Deinem Bett breit macht – natürlich quer! Im Moment kannst Du gegen all zu harte Tritte und verkeilte Körperteile eine Veränderung deiner Körperposition ausprobieren. Hilft auch das nichts, kannst du mit den Händen versuchen, Dein Baby sanft in eine andere Ecke Deines Bauches zu schieben. Vom Bauchnabel bis zum oberen Rand Deines Uterus sind es jetzt 7cm.

Schwangerschaftsbeschwerden

Restless Leg Syndrom

Es treibt Frauen in die Verzweiflung: Die Beine fühlen sich unruhig an, als würden sie abfallen oder taub werden, wenn man sie nicht ständig bewegt. Solche oder ähnliche Symptome werden unter dem „RLS = Restless Leg Syndrom“ zusammengefasst. Unruhige Beine durch Missempfindungen werden vermutlich hormonell verursacht und verstärken sich nachts und bei Wärme. Manchen Betroffenen hilft Eisen oder ein Mineralien-Präparat, welches der Arzt verschreibt. Kühle Bettlaken als Zudecke an warmen Tagen oder bei Wärmeempfindlichkeit können akut Linderung schaffen: Einfach das Bettlaken eine Stunde vor dem Zubettgehen in den Kühlschrank legen und dann zum Zudecken benutzen.

 

Rückenschmerzen

Durch die veränderte Körperstatik, das Gewicht des Bauches und die gelockerten Bänder kommt es zu Rückenschmerzen, die sich bei manchen Frauen durch warme Bäder bessern, bei anderen durch Kühlkissen. Probleme gibt es auch oft mit dem Ischias-Nerv, der durch Babys Gewicht eingeklemmt wird und dadurch einen ausstrahlenden Schmerz vom Po und bis zum Knie hin verursacht. Wärme und Bewegung helfen, Ausruhen hingegen verschlimmert das Problem. Der Aufenthalt im Wasser kann den Ischias-Nerv entlasten und daher wohltuend sein.

Wie sich Dein ungeborenes Baby entwickelt

Wie groß ist Dein Baby jetzt?

Größe: 24 cm vom Scheitel bis zum Steiß, bzw. 36 cm vom Scheitel bis zur Ferse

Gewicht: ca. 900 g

 

Was in dieser Woche wächst und sich entwickelt

Würde Dein Baby in dieser Woche geboren, wären seine Überlebenschancen schon sehr groß. Seine Lunge wäre zwar noch nicht ausgereift und es könnte noch nicht selbstständig atmen, aber im Brutkasten (Inkubator) würde es beatmet werden, bis die Lunge selbstständig arbeiten kann. Die Leber und das Immunsystem wären noch schwach und die gesamte Entwicklung des kleinen Körpers noch nicht abgeschlossen, aber sofern es gesund ist, wird es alles Stück für Stück weiter entwickeln können. Es müsste daher noch wenigstens die restlichen Schwangerschaftswochen im Inkubator verbringen. Dein Baby kann Deine Stimme nun nicht nur hören, sondern auch wiedererkennen. Ein guter Grund zum singen, oder?

Was kannst Du in der 27. SSW tun?

Wenn Du feststellst, dass Du Deine Ringe an den Fingern kaum oder gar nicht mehr abnehmen kannst, und sie an den geschwollenen Fingern wehtun, dann kannst du Folgendes versuchen, um sie abzunehmen:

 

  • Versuche morgens nach dem Aufstehen die Ringe abzunehmen, die Hände sind dann vermutlich weniger dick.
  • Kaltes Wasser hilft beim Abschwellen der Finger.
  • Halte die Hände eine Weile hoch, damit sie abschwellen.
  • Ein bisschen Spülmittel lässt den Ring leichter über die Fingerknochen rutschen.

Es kann im Hinblick auf eine Geburt per Kaiserschnitt sinnvoll sein, die Ringe abzunehmen, solange es noch geht. Ist es dafür aber schon zu spät, wird der Anästhesist sich damit abfinden müssen.

Väter-Kalender: sein Schwangerschaftskalender in der 27. SSW