Schwangerschaftswoche 22 bis 26

Schwangerschaftswoche 22 bis 26

Alles zum Thema Schwangerschaftswoche 22 bis 26

Schwangere Frau steht am Bett ihres Kindes
©Twenty20/Vanessa Aline

Schwangerschaftswoche 22

Ihr Baby ist mit einer klebrigen weißen Schmiere überzogen: „Käseschmiere“. Das ist völlig normal, die Käseschmiere schützt die Haut Ihres Kindes vor dem Fruchtwasser. Ohne sie würde es ganz faltig werden, außerdem schützt sie vor Hautinfektionen und macht den Körper des Babys „glitschig“ für die Geburt. Ein Großteil der Käseschmiere löst sich bis zur Entbindung im Fruchtwasser auf, der Rest wird nach der Geburt meist abgewaschen.

Wenn es ein Junge wird, waren seine Hoden bisher im Becken. Sie beginnen jetzt in das Skrotum hinab zu wandern. Einfach Spermien haben sich gebildet. Der kleine Kerl produziert sogar bereits Testosteron!

Schwangerschaftswoche 23

Singen, rufen, lachen Sie – Ihr Baby kann Sie hören! Am Ende dieser Woche kann Ihr Kind Sie akustisch gut wahrnehmen, die verdankt es den Knochen in seinem Innenohr. Ihr Baby hört Geräusche von außerhalb des Bauches aber auch von innen: Das Rauschen Ihres Blutstroms, das Pochen Ihres Herzens, das Gurgeln Ihres Bauches. Nach der Geburt kann Ihr Kind Sie anhand Ihrer Stimme erkennen, also scheuen Sie sich nicht so oft wie möglich mit ihm zu reden, zu singen oder sogar laut vorzulesen. Das gilt auch für den werdenden Vater. Man hat herausgefunden, dass die tiefen Männertöne besser im Bauch zu hören sind als die hohen Frequenzen der Frauen.

Das Baby hat nun die Gestalt eines pünktlich geborenen Kindes doch seine Knochen und Organe sind direkt unter einer dünnen, durchsichtigen rosaroten Haut zu sehen.

Schwangerschaftswoche 24

Zu diesem Zeitpunkt der Schwangerschaft bereiten sich die Lungen auf die spätere Atmung vor. Luftkanäle zum Ein- und Ausatmen und Blutgefäße bilden sich in den Lungenflügeln. Sie werden später Sauerstoff austauschen und es in alle Bereiche des Körpers transportieren. Auf der Oberflächenstruktur wird eine Substanz gebildet, welche die fetalen Lunge davon abhält zu verkleben. Dies alles bedeutet, dass Ihr Baby seine Lunge ausreichend entwickelt hat, um notfalls außerhalb des Bauches zu leben.

Nichts desto weniger hat Ihr Baby noch eine Menge Wachstum vor sich. Im Idealfall bleibt es mindestens bis zum Ende der 37. Woche im Bauch.

Viele Ärzte raten Schwangeren zwischen der 24. und 28.SSW zum Glucosetoleranztest um einen Schwangerschaftsdiabetes rechtzeitig zu erkennen und zum Schutz von Mutter und Kind zu behandeln.

Bewegt sich Ihr Kind genug? Innerhalb von zwei Stunden sollten etwa 10 Bewegungen spürbar sein. Mit welchen Tricks Sie Ihr Kind zum zappeln bringen

Schwangerschaftswoche 25

Diese Woche kommt die Zahnfee zu Ihrem Kind! Babys bleibende Zähne entwickeln sich als Knospen tief im Gaumen. Doch bis die Fee es wieder besucht, wird es noch ungefähr sechs Jahre dauern, wenn die Milchzähne ausfallen. Inzwischen bilden sich um Mund und Lippen die Nerven für eine sensiblere Wahrnehmung. Dies ist wichtig für so komplexe Vorgänge wie „die Brust zum trinken finden, daran saugen und die Nahrung schlucken“. Der Schluckreflex bildet sich ebenfalls aus doch bisweilen gibt es nur Fruchtwasser zu trinken.

Die Nieren verarbeiten die Flüssigkeit und es scheidet Baby-Urin aus.

Die lebenswichtige Verbindung zwischen Mutter und Kind ist nun dick und elastisch. Eine einzelne Vene und zwei Arterien laufen durch sie hindurch.

Schwangerschaftswoche 26

Der Lebensraum Ihres Babys wird nun langsam eng. Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kleines sich kräftig Platz verschaffen will? Gemessen vom Scheitel bis zum Steiß ist Ihr Baby nun über 30 cm lang und wiegt über 900g. Der überwiegende Teil der Gewichtzunahme ist durch Knochen und Gewebe zustande gekommen. Es ist also noch immer sehr dünn und hat sehr wenig Körperfett.

Das Fettgewebe wird während des dritten Schwangerschaftstrimesters angelegt. So muss es nicht zu sehr frieren, wenn es das Licht der Welt erblickt

Das Rückgrat wird stärker und zugleich geschmeidiger, so wird der wachsende Körper des Fötus zusätzlich gestützt.

Besuchen Sie auch unseren Schwangerschaftskalender