Zu viel Zucker in der Schwangerschaft: So sehr schadet es deinem Kind

Viel Zucker in der Schwangerschaft: So sehr schadet es deinem Kind

Eine traurige Nachricht an alle Naschkatzen: Wenn werdende Mütter zu viel Zucker in der Schwangerschaft zu sich nehmen, kann sich das auf die Gesundheit ihres Kindes auswirken. Und zwar für den Rest seines Lebens.

Zuckerkonsum, Frau hält Donut in der Hand
© Thomas Kelley via Unsplash

Gelüste auf Süßes haben wir doch alle mal. Dann wird sich eine Tafel Schokolade von der Lieblingssorte gekauft und innerhalb von Minuten verputzt. Thema durch. Doch bist du schwanger, solltest du dieses Verhalten noch einmal überdenken – oder besser: Lass es bleiben!

Wie viel Zucker ist ZU VIEL Zucker?

Forscher der Queen Mary University in London haben herausgefunden: Wenn schwangere Frauen zu viel Zucker konsumieren, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ihre Kinder im späteren Leben Allergien und Asthma entwickeln. Bisher konnten Studien nur belegen, dass der hohe Zuckerkonsum der Kinder selbst zu einem erhöhten Risiko für Allergien und Asthma führt. Doch mit der neuen Studie scheinen nun auch die Schwangere in der Verantwortung zu stehen.

Die besten 7 Lebensmittel für Schwangere

So seien 38 Prozent der Kinder, deren Mütter vermehrt zuckerhaltige Produkte in der Schwangerschaft konsumiert haben, positiv auf Allergene im Körper getestet worden. Was aber heißt ‚vermehrt‘? Zwischen 80 und 350 Gramm Zucker am Tag. Das entspricht in etwa ein bis drei Liter Cola.

 

Zuckergrenze für werdende Mütter?

Um die Ergebnisse jedoch hieb- und stichfest zu machen, seien weitere Untersuchungen nötig, so Prof. Seif Shaheen, der an der Studie beteiligt war. Zum einen müssten sie weitere Mutter-Kind-Gruppen auf die Effekte von Zucker in der Schwangerschaft und dem Auftreten von Allergien und Asthma untersuchen. Zum anderen müsse man in einem zweiten Schritt herausfinden, ob sich dieses Risiko durch einen geringeren Zuckerkonsum in der Schwangerschaft verringern lässt.

Bis der direkte Zusammenhang bewiesen wurde, empfehlen die Forscher werdenden Mütter, dennoch auf ihren Zuckerkonsum während der Schwangerschaft zu achten. Das gelte insbesondere für alle Frauen, die ein höheres Risiko haben, an Schwangerschaftsdiabetes zu erkranken.

Übrigens: Wusstest du, dass du durch Muttermilch Allergien deines Baby vorbeugen kann?