Verbotene Vornamen: Diese 20 Namen sind in Deutschland verboten

Verbotene Vornamen: Diese 20 Namen sind in Deutschland verboten

Klick dich durch unsere Galerie der verbotenen Vornamen: Diese 20 Namen sind so absurd oder total daneben, dass sie von den deutschen Standesämtern verboten wurden.

Verbotene Vornamen – So darf kein Kind heißen

In der Bildergalerie findest du nur eine Auswahl an verbotenen Vornamen. Tatsächlich ist die Liste viel länger. Denn Eltern kommen bei der Namensgebung immer wieder auf merkwürdige Ideen. Jedes Jahr werden bei den Standesämtern ungewöhnliche Namensvorschläge für Kinder eingereicht. Einige Vorschläge sind zwar ungewöhnlich werden aber trotzdem genehmigt. So gibt es tatsächlich Menschen, die Winnetou oder Pepsi-Carola heißen. Die Standesbeamten sind also nicht so streng, wie man denken könnte.

Andere Vorschläge von Eltern sind wirklich aber so daneben, dass sie mit Recht zu den verbotenen Vornamen gehören. Manche klingen tatsächlich eher wie eine Beleidigung. Klick dich durch unsere Galerie.

Warum gibt es verbotene Namen?

Grundsätzlich sind die Eltern bei der Namensgebung auch rechtlich ziemlich frei. Zwar gibt es ein Namensrecht für Kinder, das im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 1757 „Name des Kindes“) verankert ist, jedoch bezieht sich dieses vorwiegend auf den Nachnamen. Eine Liste an verbotenen Vornamen sucht man hier also umsonst.

Ob Namen verboten werden oder nicht, liegt letztlich im Ermessen des zuständigen Standesbeamten. Jedoch richtet sich dieser nach gewissen Richtlinien, auf Grund dessen er eine Entscheidung treffen wird. Im Zentrum steht dabei natürlich immer das Wohl des Kindes. Darum gehören zu den verbotenen Namen solche, die anstößig oder beleidigend sind oder nicht eindeutig als Vorname erkannt werden können: etwa „Sonne“ oder das Beispiel aus unserer Bildergalerie „Bierstübl“.

Allerdings können es Eltern immer darauf anlegen, einen vom Standesbeamten verbotenen Vornamen trotzdem genehmigen zu lassen. Das muss dann ein Gericht klären. Manchmal hat die Klage tatsächlich Erfolg: Schneewittchen und November sind in Deutschland erlaubt.