Nach Protest von Eltern: Bebivita kündigt Milchbrei ohne Zuckerzusatz an

Nach Protest von Eltern: Bebivita kündigt Milchbrei ohne Zuckerzusatz an

Der Babynahrungshersteller Bebivita hat auf die Kritik der Verbraucher reagiert und angekündigt, allem Milchbreiprodukten keinen Zucker mehr zuzufügen.

Baby wird mit Brei gefüttert
Bebevita reagiert auf Eltern-Proteste ©Bigstock/reana

 „Bebivita Milchbrei Keks“ werbe mit falschen Versprechen

Der „Bebivita Milchbrei Keks“ war eigentlich ein potentieller Kandidat für den Goldenen Windbeutel 2018. Das ist ein Negativpreis für die größten Werbelügen des Jahres, der von der Verbraucherorganisation foodwatch verliehen wird.

Gleich mehrere Male wurde der Milchbrei auf der Beschwerdeplattform „schummelmelder.de“ eingereicht und damit als möglicher Kandidat für den Negativpreis nominiert. Der Grund: Es werde mit Calcium, Eisen und Jod sowie mit einem „gesunden Wachstum“ geworben. Dabei sei der Milchbrei eine regelrechte Zuckerbombe, so die Kritik der Verbraucher. Das Problem daran: Milchbrei ist für viele ein fester Bestandteil im Beikostplan.

Bebivita hat allerdings rechtzeitig auf die Beschwerden der Eltern reagiert und nur wenige Tage vor dem Abstimmungs-Start zum Goldenen Windbeutel die Rezeptänderung des Milchbreis angekündigt.

Neue Rezeptur im neuen Jahr

„Zucker muss grundsätzlich kritisch betrachtet werden – insbesondere dann, wenn es sich um Produkte für Säuglinge und Kleinkinder handelt“, so der Hersteller gegenüber foodwatch. Deshalb habe Bebivita entschieden, „den zugesetzten Zucker aus allen Bebivita Milchbrei-Rezepturen zu entfernen.“

Video-Empfehlung

Eigenen Angaben zufolge soll sich das Tochterunternehmen von Hipp schon vor Monaten dazu entschlossen haben, den zugesetzten Zucker aus den Milchbreiprodukten zu entfernen. Die Produkte mit den neuen Rezepturen sollen ab April 2019 regulär im Handel erhältlich sein.

Den Verbraucherschützern ist das aber noch nicht genug. Sophie Unger von „foodwatch“ und Wahlleiterin für den Goldenen Windbeutel sagt: „Zuckerzusatz hat in Babynahrung nichts verloren. Die angekündigte Rezepturänderung ist seit Jahren überfällig. Doch wer A sagt, muss auch B sagen: Bebivita sollte künftig alle Säuglingsprodukte ohne Zuckerzusatz herstellen, nicht nur Milchbrei!“