Bookmark

Einladungen zur Taufe: 6 kreative Ideen zum selber gestalten

©Pexels/ Diana Akhmetianova

Die Taufe deines Kindes steht an und du möchtest bei den Einladungskarten für die Taufe selbst kreativ werden? Wir zeigen dir 6 tolle Ideen für wunderschöne Taufeinladungen, die du ganz leicht nachbasteln kannst.

Die richtigen Vorbereitungen

Bevor du gleich mit Schere und Papier loslegst und die Taufeinladungen bastelst, solltest du dir vorher gut überlegen, was genau du machen möchtest und welche Materialien du für die Einladungskarten für die Taufe benötigst. Sonst fehlen dir mitten im Bastelprozess auf einmal wichtige Dinge.

Überlege außerdem im Vorfeld, wie viele Einladungen zur Taufe du brauchst und plane den Aufwand dafür realistisch ein. Es ist auch immer eine gute Idee, erstmal einen Prototypen der Taufeinladung zu basteln, an der du dann herumfeilen kannst, bis du zufrieden bist. So hast du auch gleich eine gute Vorlage für dich und eventuelle Helfer, die du rekrutiert hast.

: die richtige Planung

Die Einladungskarte zur Taufe gestalten

Es gibt viele Möglichkeiten, die Taufeinladung zu gestalten. Hast du dich bereits für ein Thema der Taufe entschieden, ist es besonders schön, die Einladung darauf abzustimmen. So passen Deko und die Einladung perfekt zueinander. Es wirkt sehr stimmig, wenn Taufkerze, Deko und auch die Einladung aufeinander abgestimmt sind.

Wenn du ganz besonders viel Spaß am Basteln hast und du die Lieder für die Taufe selbst aussuchen darfst, kannst du auch deine Kirchenhefte auf die Einladung abstimmen. Besonders beliebt auf Taufeinladungen sind Taufsymbole, die sich durch die ganze Feier ziehen. So wirkt die ganze Feier besonders stimmig.

Wir haben dir hier 6 wunderschöne Gestaltungsmöglichkeiten inklusive Anleitung für eine selbstgestaltete Taufeinladung herausgesucht.

Einladung mit echten Blumen

Perfekt für eine Taufe im Frühling und Sommer ist diese wunderschön gestaltete Einladung zur Taufe, die du ganz einfach selbst machen kannst.

Das brauchst du:

Du benötigst dafür sehr festes Papier, richtig schön wird es mit handgeschröpftem Papier oder strukturiertem Papier. Zudem brauchst du noch Blumen, da eignen sich besonders Trockenblumen, Gräser oder auch gepresste Blumen, die du im Vorfeld vorbereiten kannst.

So bastelst du die Taufeinladung:

  • Falte das Papier zu einer aufklappbaren Karte und schneide dann in die Vorderseite zwei parallele Schnitte, so dass sich eine kleine Lasche im Papier bildet.
  • Jetzt kannst du mit einem Stempel oder mit Handschrift das „Einladung zur Taufe“ auf die kleine Lasche schreiben oder stempeln.
  • Anschließend nimmst du kleine Sträußchen deiner Blumen zusammen und steckst sie durch das Papier. Um die Blumen zusammenzuhalten, kannst du die Blumenstile anschließend noch mit einem schönen Band zusammenbinden.
  • In die Innenseite der Karte kannst du nun deinen Einladungstext für die Taufe schreiben oder einen ausgedruckten Einleger einkleben.

Einladung mit bunten Fischen

Der Fisch ist ein ganz besonders beliebtes Taufsymbol und eignet sich daher sehr gut für eine toll gestaltete Einladungskarte zur Taufe.

Das brauchst du:

Für diese farbenfrohen Karten brauchst du weiße Kartenrohlinge oder weißes, festes Papier, aus dem du die Karten selbst faltet. Außerdem brauchst du buntes Tonpapier oder Farbkärtchen, sowie einen Stanzer mit Fischmotiv. Wir haben dir hier einen Motivstanzer herausgesucht. Du kannst die kleinen Fischlein auch mit einer Schablone aufmalen und anschließend ausschneiden.

So bastelst du die Einladung zur Taufe:

  • Stanze die kleinen Fische aus dem Tonpapier aus. Die Fische klebst du dann auf deine weiße Karte auf. Statt einen Kreis kannst du zum Beispiel auch einen Fischschwarm bilden.
  • In die Mitte der Karte kommt dann in Schönschrift das „Einladung zur Taufe“ und der Einladungstext für die Taufe kommt in die Karte.

Und schon ist deine bunte, fröhliche Taufeinladung fertig.

Einladung mit Babyfüßen

Diese Einladungskarte zur Taufe ist besonders persönlich, denn du kannst die kleinen Füße deines Täuflings auf die Karte basteln.

Das brauchst du:

Besonders hochwertig wirkt die Taufeinladung mit strukturiertem Papier. Du brauchst zwei verschiedene Farben des Papiers. Außerdem brauchst du eine Schnur, transparentes Papier und einen Stift.

So bastelst du die Taufeinladung:

  • Schneide das Papier in die gewünschte Form
  • falte beide kurzen Seiten des Papiers zur Mitte, so dass sie sich dort treffen. Die Karte lässt sich nun in der Mitte aufklappen. Achte darauf, dass beide eingefalteten Seiten möglichst gleichgroß sind.
  • Du kannst nun eine Babyfuß-Vorlage aus dem Internet nehmen, viel persönlicher und schöner wird es aber, wenn du den echten Fußabdruck deines Kindes nimmst.
  • Dafür kannst du die Füße deines Babys mit einem Stift auf Papier aufzeichnen, diese ausschneiden und als Schablone auf dein schönes Papier auftragen.
  • Schneide diese Abdrücke nun aus und klebe je einen Fuß auf die linke und rechte Seite der Karte.
  • Die Karte kannst du mit dem Band in der Mitte zusammenbinden.
  • Nun kannst du noch aus einem transparenten Papier zwei kleine Anhänger mit „Einladung“ und „Zur Taufe“ basteln und sie in der Mitte des Bandes auffädeln.

Einladung mit Babyfoto

Diese Einladung ist richtig persönlich und süß. Mit einem Babyfoto deines Täuflings stimmst du die Gäste schon mal auf die Taufe ein.

Das brauchst du:

So bastelst du die Taufeinladung:

  • Falte dein Kraftpapier zu einer Klappkarte im Querformat
  • Klebe das Babyfoto in die obere Innenseite der Karte
  • Nehme nun deinen ausgedruckten Einladungstext oder schreibe deinen Einladungstext per Hand auf ein weißes Papier.
  • Stanze aus der unteren Ecke des Papiers die kleinen Babyfüße aus
  • Klebe das weiße Papier auf die untere Hälfte der Klappkarte
  • Schreibe nun vorne auf die Klappkarte mit weißem Marker und dem Fineliner in Schönschrift: Einladung zur Taufe
  • Klebe die ausgestanzten Babyfüße oben in die Ecke der Karte und fertig ist die persönliche Einladung zur Taufe

Einladung mit Schiff

Diese kreative Idee ist sogar dreidimensional und wirklich außergewöhnlich.

Das brauchst du:

  • verschiedenfarbiges Papier
  • einen kleinen, dünnen Holzstab (z.B einen Zahnstocher)
  • ein paar Stoffreste
  • Kleber und Schere
  • Stifte

So bastelst du die Taufeinladung:

  • Falte stabiles, dickeres Papier zu einer Klappkarte (besonders schön sieht Kraftpapier aus). Alternativ kannst du auch Kartenrohlinge benutzen, wenn du welche hast.
  • Schneide nun aus einem andersfarbigen Papier ein minimal kleineres Rechteck aus.
  • Nun kannst du entweder mit sehr viel Fingerspitzengefühl und Feinmotorik die Worte „Einladung zur Taufe“ aus dem Papier ausschneiden oder du benutzt einfach deine Schönschrift und schreibst es auf das Papier.
  • Anschließend klebst du das farbige Papier auf deine Karte.
  • Wenn du möchtest, kannst du in die Mitte noch einen Kreis aus weißer Papierspitze kleben oder selbst etwas aus weißem Papier ausschneiden.
  • Jetzt faltest du aus dunklem Papier ein kleines Papierboot. Eine Anleitung haben wir dir hier herausgesucht.
  • Klebe das Boot in die Mitte der Karte.
  • Befestige nun den Holzstab an der Spitze des Bootes.
  • Die Segel kannst du entweder aus farbigem Tonpapier ausschneiden oder aus Stoffresten, wenn du schöne parat hast und klebe die Segel nun auf die Karte und an den Holzstab.
  • In die Innenseite deiner Karte kannst du nun deinen Einladungstext zur Taufe schreiben oder einen Ausdruck rein kleben.

Rustikale Einladung im Vintage-Stil

Eine schlichte und elegante Einladung im angesagten Vintage-Stil macht besonders was her und ist auch noch einfach selbst zu basteln.

Du brauchst:

  • Kraftpapier
  • weißes Tonpapier
  • ein breites Spitzenband
  • ein dünneres Bändchen
  • einen kleinen Fisch aus Holz, Moosgummi oder sehr festem Papier
  • einen schwarzen Fineliner

So bastelst du die Einladung zur Taufe:

  • Nimm einen Kartenrohling aus weißem Tonpapier oder falte selbst eine Klappkarte.
  • Schneide nun ein minimal kleineres Rechteck aus braunem Kraftpapier aus und beschrifte es mit „Einladung zur Taufe“, dem Namen deines Kindes und dem Taufdatum.
  • Nimm nun ein breites Spitzenband und lege es in der Mitte über das Rechteck aus Kraftpapier.
  • Klebe die Enden auf der Rückseite der Kraftpapierkarte fest.
  • Du kannst nun ein zweites, dünneres Band über das Spitzenband legen, z.B. Juteschnur oder ein dünnes Seidenband. Knote das dünne Band diesmal vorne auf der Karte zu einer Schleife zusammen.
  • Befestige nun deinen Fisch auf der Vorderseite des Kraftpapiers auf dem Spitzenband mit etwas Kleber.
  • Klebe die gesamte Kraftpapierkarte auf deine weiße Klappkarte, so dass ein kleiner weißer Rand bestehen bleibt.
  • Auf die Innenseite der weißen Klappkarte kannst du jetzt deinen Einladungstext für die Taufe schreiben.

 

Was sollte in der Einladung stehen?

Vergiss neben der schönen und kreativen Karte nicht, dass auch noch wichtige Informationen in die Einladungskarte zur Taufe müssen. Diese wichtigen Infos sollten in jeder Taufeinladung stehen:

Einladungstext für die Taufe: Vorlagen zum Kopieren

Du weißt trotz der Basis-Informationen noch nicht so recht, wie du den Einladungstext schön formulieren kannst? Wir haben dir hier Vorlagen zum Kopieren und Abschreiben zusammengesucht. Du musst nur die passenden Informationen ergänzen. Hast du einen schönen Taufspruch gefunden, kannst du ihn in der Taufeinladung schön über den Einladungstext schreiben.

Beispiel 1:

Paul wird in die Kirche aufgenommen und du bist herzlich dazu eingeladen, mit uns zu feiern. Die Taufe findet statt am 10.10.2010, um 10:00, in der Musterkirche, in Musterstadt. Danach feiern wir den freudigen Anlass im Gasthaus Muster.

Beispiel 2:

Am 10.10.2010 wird unser Paul in die Kirchengemeinschaft aufgenommen. Die Taufe beginnt um 10 Uhr in der Musterkirche in Musterstadt. Anschließend lassen wir den Tag bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Muster ausklingen.

Beispiel 3:

Unser Paul wird am Sonntag, den 10.10.2010 um 10 Uhr in der Musterkirche in Musterstadt getauft.

Zur Taufe und anschließenden Feier bei uns zu Hause laden wir Euch recht herzlich ein.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Top