Bookmark

Baby: 5 Monate

vonJulia Pollich

Im 6. Monat durchläuft dein Baby viele Entwicklungsschritte. Dein Baby wird jetzt noch mobiler – vielleicht kommen in diesem Monat auch die ersten Zähne. Lies hier, was dein 5 Monate altes Baby alles lernen kann und wie seine Entwicklung verläuft.

vonJulia Pollich
Dein Baby wird immer mobiler!
Dein Baby wird immer mobiler!
© Pexels/ Daniel Reche

Was kann ein Baby mit 5 Monaten?

Im 6. Lebensmonat sind die Fähigkeiten von Babys extrem unterschiedlich. Es hilft also nichts, sich an anderen Müttern zu orientieren oder sich gar mit ihnen zu messen.

Meist sind 5 Monate alte Babys sehr erkundungsfreudig. Du solltest dein Baby auf keinen Fall aus den Augen lassen und alle möglichen Gefahrenstellen im Haus beseitigen oder sichern.

Körperliche Fähigkeiten:

Dein Baby kann…

  • …sich zur Seite drehen, vom Bauch zum Rücken oder umgekehrt.
  • …in der Bauchlage im Kreis rutschen, um an Gegenstände zu gelangen.
  • …zusätzlich zur Oralen Erkundung manuell erkunden.
  • …Bewegungen weniger reflexgesteuert ausführen.
  • …fließende Bewegungen ausführen, an Situationen angepasst.
  • …Po in die Luft stecken.
  • …sich aufstützen und vorwärts schieben.
  • …vermehrt die Zunge rausstrecken.
  • …Spielzeug in seinen Händen hin und her reichen.
  • …Spielzeug werfen.
  • …seinen Kopf in der Bauchlage halten.
  • …beidhändig gezielt Greifen (palmares Greifen).

Mehr Informationen zur Entwicklung vom Greifen deines Babys erhältst du hier.

Geistige Entwicklung:

  • Erste Anzeichen vom Fremdeln
  • Brabbeln
  • Reaktion auf verschiedene Stimmlagen
  • Stimmerkennung
  • Musikerkennung
  • Starkes Wahrnehmen von Ereignissen und Bilderabfolgen
  • Intensives Beobachten
  • Reaktion auf eigenen Namen
  • Schmatzen als Zeichen für Hunger
: Hat mein Baby Hunger?

Trennungsangst:

Ist dein Baby 5 Monate alt, zeigt sich bei ihm vermehrt Trennungsangst. Du erkennst sie an folgenden Merkmalen:

Dein Baby..

  • …schreit wenn es nicht bei Mama ist.
  • …will extrem viel Aufmerksamkeit.
  • …lässt sich mit Absicht beim Tragen hängen -> Kopf muss gestützt werden.
  • …schläft schlechter, fordert mehr Nahrung in der Nacht.

Trennungsangst ist etwas, was Mutter Natur deinem Baby in die Wiege gelegt hat. Es handelt sich hierbei um einen natürlichen Schutzmechanismus.

Der Erkundungsdrang deines Kindes braucht räumliche Grenzen, damit dein Kind nicht verloren geht. Diese Grenzen werden durch die Trennungsangst ermöglicht, welche dich nervlich ziemlich auf die Probe stellen wird. Aber hier heißt es: Einen kühlen Kopf bewahren! Es ist nur eine Phase.

Zahnen

Dein 5 Monate altes Baby beginnt nun vielleicht schon mit dem Zahnen. Zuerst kommen in der Regel die unteren Schneidezähne. Meist keine leichte Zeit für Eltern. Dein Baby ist quengelig, weint ständig und nimmt alles in den Mund. Zusätzliche Schlafprobleme können auftreten und noch einige andere Nebenwirkungen. Finde hier alles über das Zahnen bei Babys heraus.

Wie groß und schwer ist ein 5 Monate altes Baby?

5 Monate alte Babys haben meist die Kleidergröße 62/68 und Schuhgröße 17. Die etwas properen Jungs wiegen rund 7500 Gramm und Mädchen etwa 6900.

Baby 5 Monate: Schlaf

Dein Baby wird im 6. Monat wahrscheinlich noch recht unruhig schlafen. Regelmäßiges Aufwachen in der Nacht (sogar stündliches) ist durchaus normal. Hier darfst du dich nicht von den „Durchschlafern“ in deinem Bekanntenkreis beirren lassen.

: Wann schlafen Babys durch?

Jedes Kind ist anders und somit ist auch der Schlafrhythmus bei jedem Baby unterschiedlich. Was „normal“ ist, kann man hier also schlecht sagen.

Wie viel schläft Baby 5 Monate?

In der Regel braucht dein Baby tagsüber noch etwa zwei bis dreimal Schlaf. Die Dauer reicht von einer Stunde bis eineinhalb Stunden. Nachts benötigt es etwa eine Mahlzeit. Vor allem in der Phase der Trennungsangst, wird dich dein Baby öfters aus dem Schlaf reißen.

Spiele zum Fördern und Beschäftigen

Da dein Baby mit 5 Monaten nun alles anfassen und greifen möchte, kannst du ihm die verschiedensten Dinge zum Fühlen geben z.B. Holz, Leder, Papier, Schwamm..

Jedoch solltest du auf ein paar Dinge bei der Materialauswahl beachten. Denn besonders wenn die Gegenstände im Mund landen, kann es schnell gefährlich werden:

  • Gegenstand sollte größer als Mund sein
  • Keine scharfen Kanten oder Spitzen
  • Keine giftige Farbe auf der Oberfläche
  • Unzerbrechlich

Was kann ich mit einem 5 Monate alten Baby spielen?

Drehen üben-Spiel

Dein Baby liegt auf dem Rücken. Du legst ein buntes Spielzeug neben den Körper deines Babys, sodass es das Spielzeug aus dem Augenwinkel erkennen kann. Dein Baby wird nun alle möglichen Versuche starten, an das Spielzeug zu kommen. Dabei muss es sich auch drehen und strecken. Hat es sich gedreht, lobst du es.

Das Ganze kannst du auch vom Bauch auf den Rücken anwenden. Hierbei musst du allerdings das Spielzeug in den Händen halten.

Tipp: Solche Spiele am besten immer beim nackten Baby ausprobieren, so stört keine enge Kleidung oder Stofffetzen.

Näschen Packen-Spiel

Packe das Näschen deines kleinen Babys und sag in einem überraschten Tonfall: “Da hab ich doch dein Näschen!” Das kannst du natürlich auch auf andere Körperstellen anwenden. Dein 5 Monate altes Baby prägt sich so spielerisch neue Wörter ein und lernt seinen eigenen Körper kennen.

Lieder, Reime und Gedichte

Bewege dich und dein Baby zum Takt der Musik oder zum Metrum des Gedichts. Wippe mit deinem Kleinen auf dem Arm hin und her. So erlernt es Rhythmusgefühl, ein Gefühl für Sprache und hat nebenbei noch einen Heidenspaß.

: Baby Musik zum Beruhigen

Kitzelspiel

Es funktioniert ganz ähnlich wie das Näschen Packen-Spiel. Du gleitest mit deinen Fingern Stück für Stück am Körper deines Babys hoch. Währenddessen kannst du einen lustigen Reim aufsagen z.B. diesen hier:

„Kommt ein Mann die Treppe rauf, (mit den Fingern über die Arme hoch wandern)
klopft an, (sachte an die Wange klopfen)
Bim, Bam, (leicht am Ohrläppchen ziehen)
Guten Tag, Herr Nasemann. (An die Nase tippen)“

Spiele vor dem Spiegel

Lege dich mit deinem Baby vor dem Spiegel, schneide Grimassen oder lache dein Spiegelbild an. Dein Baby wird total fasziniert sein und sein Blick gar nicht mehr abwenden können!

Ernährung und Essverhalten

Je nachdem wie weit dein Baby in seiner Zungenmotorik ist, kannst du bereits mit Breinahrung beginnen. Manche Babys im 6. Monat fordern sogar schon erste feste Nahrung.

Ein paar Getreidesorten sind für dein 5 Monate altes Baby schon geeignet.

  • Hirse
  • Hafer
  • Reis
  • Dinkel
  • Gerste

Du solltest dich immer nach den Bedürfnissen deines Babys richten. Verschmäht es noch den Brei, dann belasse es bei der Milchnahrung. In der Muttermilch stecken bereits alle nötigen Nährstoffe, die dein Baby mit 5 Monaten braucht.

: Wundermittel Muttermilch

Arzttermine:

Zwischen dem 6. und 7. Monat steht die U5 Untersuchung an. Vor allem die körperliche Entwicklung steht hier im Mittelpunkt. Im Fokus stehen folgende Untersuchungen:

  • Zahngesundheit
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Sehstörungen
  • Hörvermögen
  • Beweglichkeit des Körpers
  • Ernährung, Verdauung des Babys
  • Überprüfung des Impfstatus

Außerdem gibt es wertvolle Tipps zu Schlafstörungen und zur Sprachentwicklung.

Quellen

Top