Bookmark

Baby: 8 Monate

Die Mobilitätsphase beginnt! Jetzt ist es allerhöchste Zeit dein Zuhause babysicher zu machen. Mit 8 Monaten macht dein Baby eine enorme Entwicklung durch und wird dich auch ziemlich fordern. Damit du gut vorbereitest bist, erfährst du hier, was auf dich und deinen Nachwuchs im 9. Lebensmonat zukommt.

Voller Tatendrang ist dein Baby im 8. Monat
Voller Tatendrang ist dein Baby im 8. Monat
© Pexels/ Victoria Borodinova

Was kann ein Baby mit 8 Monaten?

Im 9. Lebensmonat sind die Entwicklungsstadien von Babys sehr unterschiedlich. Manche liegen noch glücklich und zufrieden ausschließlich auf dem Rücken, manche fangen an zu robben oder sogar zu krabbeln. Was jedoch bei fast allen Babys mit 8 Monaten gleich ist, ist der Tatendrang. Dein Baby will nun alles entdecken, fühlen, schmecken und riechen. Nichts ist vor ihm sicher. Folgende Eigenschaften kann sich dein Kind im 9. Monat aneignen:

 

Körperliche Fähigkeiten:

Geistige Entwicklung:

  • Hohe Aufmerksamkeit
  • Nachahmung von Bewegungen und Mimik
  • Aktive Sinne -> Intensive Geräuschs-, Geruchs- und optische Wahrnehmung
  • Verständnis für Humor (Lachen als Reaktion auf lustige Gesten)
  • Bildung von ersten Silben
  • Unterscheidung/Erkennen von Gesichtern
  • Einschätzung von Gefühlen
  • Entwickeln von Mitgefühl

Fremdeln

Dein 8 Monate altes Baby kann nun erkennen, wer fremd ist und wer nicht und entwickelt eine grundlegende Skepsis. Daraus entsteht dann häufig das bekannte Fremdeln (Auch 8-Monats Angst genannt). Dein Kind entwickelt mit dem Fremdeln einen natürlichen Schutzmechanismus, was wichtig für seine Sicherheit ist. Aber keine Angst! Fremdeln ist nur eine Phase und geht vorüber, außerdem fremdelt nicht jedes Baby. Alles was du über das fremdeln wissen musst, erfährst du hier.

Wachstum: Größe und Gewicht mit 8 Monaten

Mädchen im 9. Lebensmonat haben etwa die Kleidergröße 58/68. Jungs dagegen 74/80. Bei der Schuhgröße ist es etwas einheitlicher. Die meisten Babys tragen mit 8 Monaten die Schuhgröße 18/19. Beim Gewicht unterscheiden sich die Geschlechter wieder. Die Mädchen wiegen hier etwa 7,9 kg und die Jungs 8,6 kg.

Baby 8 Monate: Schlaf

Wie viel Schlaf braucht Baby im 9. Monat? Etwa 14 Stunden schläft dein Baby jetzt. In der Regel kann es nun sogar etwa 6-8 Stunden nachts durchschlafen. Aber sei dir da nicht zu sicher. Oft wachen Babys doch noch in der Nacht auf und sind verängstigt, da sie gerade niemanden haben, der sich aktiv um sie kümmert.

Schlafprobleme könnten jetzt gehäuft auftreten. Die einzelnen Tiefschlafphasen deines Babys dauern nämlich nur ca. 1,5 Stunden. Die Übergänge dazwischen laufen nicht immer reibungslos ab, sondern sind häufig mit dem Aufwachen verbunden. Es gibt aber auch zahlreiche andere Ursachen für die Schlafprobleme. Von Nahrungsmittelunverträglichkeiten über falsche Belichtung zu seelischen Belastungen, kann alles dabei sein. Deshalb ist ein Arztbesuch sehr ratsam wenn die Schlafprobleme länger anhalten.

: Schlafrhythmus im ersten Jahr

Baby 8 Monate: Spiele zum Fördern und Beschäftigen

Guckuck-Spiel

Es mag vielleicht etwas ausgelutscht wirken, erfüllt seinen Zweck jedoch allemal! Dein Kind kannst du damit lange beschäftigen und ihr könnt gemeinsam lachen, was die Bindung zwischen Eltern und Kind nachweislich stärkt. Gerade im 9. Monat entwickelt dein Kind Humor und erkennt gewisse Muster.

Musikinstrumente selber machen

Mit Dingen, die du garantiert schon im Haus hast! Schnapp dir einfach eine leere Plastikflasche und befülle sie mit Nudeln, Linsen oder ähnlichem. Nur noch gut verschließen und schon geht´s los. Dein Kind trainiert so seine Feinmotorik und entwickelt Rhythmusgefühl.

Fingerspiele

Fingerspiele eignen sich hervorragend für Babys mit 8 Monaten. Sie unterhalten und fördern dein Baby dabei sehr intensiv. Besonders die Sprachentwicklung und die Feinmotorik werden hier in Angriff genommen und nebenbei macht es auch noch super viel Spaß!

Spielen mit Bauklötzen

Ist dein Baby 8 Monate alt, hat es ein starkes Interesse an verschiedensten Formen und Farben. Beim Spielen mit Bauklötzen, kann es ganz intensiv Materialien anfassen und streicheln. Das fördert die Feinmotorik von deinem Kind. Du wirst erstaunt sein, wie fasziniert dein kleiner Sprössling spielt.

Rollentausch Spiele

Beim Rollentausch förderst du das Selbstbewusstsein und die kognitiven Fähigkeiten deines Babys. Krabble auch mal auf allen vieren oder lasse dich von deinem Baby fangen. Es wird sehr viel Spaß daran finden!

Bilder in Büchern benennen

Hier förderst du seine Sprachentwicklung auf spaßige Weise. Du lässt dein Kind ein Bilderbuch aussuchen und blätterst es gemeinsam mit ihm durch. Wenn dein Baby auf ein Bild zeigt oder es fixiert, dann benenne was man auf dem Bild sehen kann.

Doch beachte! Es heißt fordern und nicht überfordern. Versuche nicht gewisse Entwicklungsschritte gezwungen herbeizuführen, sondern richte dich immer nach dem Tempo deines Kindes. Nur so kannst du es optimal fördern und auch wirklich Veränderungen feststellen.

Baby 8 Monate: Was unternehmen?

Draußen spazieren

Dein Kind will alles ganz genau beobachten und mit seinen Sinnen intensiv wahrnehmen können. Was eignet sich hier besser als ein Ausflug in die Natur? Hier findet dein Baby mehr als genug Reize! Im Park oder Wald findet man zahlreiche Möglichkeiten es sich auf einer Decke gemütlich zu machen.

Zusammen Rad fahren

Macht nicht nur dir besonders viel Spaß. Dein Baby wird fasziniert sein von den ganzen Eindrücken. Doch halte auch ab und zu an, um deinem Baby die Möglichkeit zu geben, die Eindrücke zu verarbeiten.

Treffen mit anderen Kindern

Egal ob in einer Krabbelgruppe oder privat mit Freunden. Der Kontakt zu anderen Kindern verbessert das Sozialverhalten deines Kindes und stärkt nebenbei auch noch das Immunsystem.

Ernährung und Essverhalten

Dein Baby hat seinen eigenen Kopf und wird feste Nahrung oder Brei wahrscheinlich oft partout nicht annehmen wollen. Manchmal kann es dich auch täuschen indem es das Essen zwar entgegennimmt, aber mehr damit spielt als zu essen.

Hier heißt es Ruhe bewahren! Du brauchst keine Angst haben, dass dein Kind nicht genug isst. Wenn es Hunger hat, wird es das Essen schon nicht verschmähen. Was die Wahl der Nahrung angeht, kannst du deinem Baby schon langsam festes Essen anbieten wie Brot (in mundgerechte Stücke geschnitten) oder weich gekochte Nudeln. So kann dein Baby teilweise sogar schon am Familienessen teilnehmen.

Die Essgewohnheiten können beim 8 Monate alten Baby jedoch sehr unterschiedlich sein. Wie viel du noch Stillen möchtest, bleibt dir überlassen. Meist werden im 9. Monat etwa 2-3 Breimahlzeiten gegeben (Milchgetreidebrei, Obst-Getreide-Brei, Gemüse-Kartoffel- Fleischbrei) und 2-3 Milchmahlzeiten. Zwischendurch kannst du deinem Baby immer mal wieder Obst und Gemüsesticks anbieten oder Breimahlzeiten durch feste Nahrung ersetzen.

Essen darf dein Baby bis auf ein paar Ausnahmen alles auf was es Lust hat. Die Ausnahmen sind unter anderem:

  • Zucker und viele andere Süßungsmittel
  • Honig
  • spezielle Getreidesorten wie Buchweizen
  • Fisch, Fleisch und Ei im rohen Zustand.
  • Gewürze

Besonders wichtig ist außerdem, bei Säften und Tees immer zur ungesüßten Variante zu greifen, denn Zucker beschädigt die neuen Milchzähne nachhaltig. Die Chance für Karies ist hier besonders hoch. Generell solltest du auf Säfte und Tees mit 8 Monaten eher verzichten.

Termine beim Arzt

Im 9. Lebensmonat stehen keine Vorsorgetermine an. Falls Zweifel aufkommen, solltest du natürlich trotzdem immer zum Arzt.

Quellen