Bookmark

Mit diesem Trick kann dein Baby besser pupsen

vonMichaela Brehm | Redaktionsleitung

Hier kommt ein echt einfacher Trick, wie ihr euer Baby von fiesen Blähungen erlösen könnt. Schaut’s euch im Video an, genial!

Der Trick ist so simpel und befreit euer Baby ganz sanft von fiesen Bauchschmerzen und Blähungen. Und alle Eltern von Neugeborenen wissen, dass sie euer Kleines früher oder später heimsuchen.

In den ersten Monaten ist der Magen-Darm-Trakt deines Säuglings noch sehr empfindlich und muss sich erst an das Verdauen gewöhnen. Da sind Bauchschmerzen leider vorprogrammiert. Klar, dass dein Baby dann schon mal besonders anhänglich ist und mehr weint als sonst.

Beinchen anziehen: Ein Refelx?

Wenn dein Baby gemeine Bauchschmerzen hat, wird es sehr wahrscheinlich ganz intuitiv anfangen, die Beinchen an den Körper heranzuziehen. Das ist für dich nicht nur ein klares Indiz für die Beschwerden. Dank des Tricks in unserem Video weißt du aber gleich, wie du dein Kind unterstützen kannst.

Wichtig:
Du musst die Beine nicht mit viel Kraft gegen den Bauch stemmen! Die Beinchen sollten ganz langsam und sanft an den Körper gepresst und dann langsam wieder gelöst werden. Auch das Fahrradfahren mit den Beinen soll dein Kind entspannen und ihm Spaß machen. Gehe auch hier sehr behutsam und langsam vor.

Besonders unangenehm sind die 3-Monats-Koliken oder eine Verstopfung beim Baby. In unserem Ratgeber dazu findest du auch ein paar Tipps was deinem Baby jetzt helfen kann. Wir empfehlen aber, den Trick aus dem Video unbedingt einmal auszuprobieren. Mit sanften Bewegungen und leichtem Druck schiebt ihr die überflüssige Luft quasi aus dem Bauch. Aber seht selbst, so einfach geht’s.

Pin: Mit diesem Trick kann dein Baby besser pupsen

Top