Bookmark

Nordische Vornamen – 20 bezaubernde Ideen für Jungen und Mädchen

Nordische Vornamen erfreuen sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Nicht verwunderlich, sie klingen auch einfach bezaubernd. Wer nach einem schönen nordischen Jungennamen oder Mädchennamen sucht, ist hier genau richtig.

Unsere liebsten nordischen Babynamen findest du im Video!

Ursprung nordische Vornamen

Die schönen Namen kommen in erster Linie natürlich aus dem Norden. Aber was bedeutet das eigentlich? Viele assoziieren mit nordischen Vornamen skandinavische Länder wie Schweden, Norwegen oder Dänemark. Aber auch Finnland, Island oder Grönland gehören dazu.

Während gerade englische Namen total im Trend sind, gelten nordische Vornamen als zeitlos und traditionell. Viele von ihnen sind in Deutschland nicht so oft in Gebrauch, wodurch man ganz leicht Mehrfachnennungen in Kindergarten, Schule und Co. vermeiden kann.  Zum Glück gibt es eine rießige Auswahl an nordischen Jungennamen und nordischen Mädchennamen – da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.

Nordische Jungennamen

Niels

Bedeutung: Sieg des Volkes
Dieser schöne nordische Jungenname ist die dänische Kurzform von Nikolaus, welcher ursprünglich aus Schweden kommt. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist der Name in Deutschland beliebt und taucht dauerhaft in den Top 100 der beliebtesten Jungennamen auf.

Lasse

Bedeutung: der Lorbeerbekränzte
Seinen Ursprung findet der besondere Jungenname im lateinischen. Zurückzuführen auf den altrömischen Namen Laurentius, wird Lasse heute als Koseform von dem skandinavischen Namen Lars verwendet.

Malte

Bedeutung: der herrschende Beschützende
Im Jahre 2018 wurde der schöne nordische Vorname 38-mal vergeben und landete so auf Platz 177 der beliebtesten Jungennamen. Wenn ihr später auf dem Spielplatz nach Malte ruft werden euch wahrscheinlich nur wenige Kinder ansehen.

Kalle

Bedeutung: freier Mann
Der nordische Vorname ist die skandinavische Form von Karl. Berühmt wurde der Vorname durch Astrid Lindgrens Bücher über die Abenteuer des Meisterdetektivs Kalle Blomquist.

Ole

Bedeutung: der Edle
Ein alt ehrwürdiger Name für kleine Abenteurer. Denn der nordische Jungenname Ole, stammt noch aus der Wikingerzeit. Er kann übersetzt auch „der Vorfahre“ oder „der Nachkomme“ bedeuten.

Mads

Bedeutung: das Geschenk Gottes
Der Jungenname ist die skandinavische Interpretation des hebräischen Namens Matthias. Ein wunderschöner Name für Babys, die für uns ein großes Geschenk sind. Ein bekannter Namensvetter ist der dänische Hollywood-Schauspieler Mads Mikkelsen.

Rasmus

Bedeutung: der Liebenswürdige, der Begehrenswerte
Ein toller und klangvoller Name für Eltern, die ihrem Neugeborenen ihre Liebe zu ihm mit dem Namen ausdrücken möchten. Seine Wurzeln findet der in Skandinavien überausbeliebte Name im alten Griechenland, als Erasmus.

Frederik

Bedeutung: der Friedensreiche
Ist dein Baby überaus friedlich, passt dieser skandinavische Name wohl am allerbesten. Er entstand als dänische Interpretation des Namens Friedrich.

Mikkel

Bedeutung: Wer ist wie Gott?
Du findest den Namen Michael schön, möchtest aber dennoch, dass der Name etwas Besonderes ist? Dafür ist dieser nordische Vorname eine großartige Alternative.

Yorick

Bedeutung: der Landarbeiter
Mit seiner skandinavischen Herkunft konnte sich der nordische Jungenname schon früh großer Berühmtheit erfreuen. In William Shakespears Tragödie „Hamlet“ spielt die Rolle des Yorick den Narr des Königs.

Nordische Mädchennamen

Lotta

Bedeutung: die Freie
Dieser nordische Mädchenname ist die Kurzform von Charlotte oder Carlotta. Perfekt für kleine Mädchen mit großem Freiheitsdrang, die es nicht erwarten können die Welt zu entdecken.

Freja

Bedeutung: die Frau
Der skandinavische Mädchenname ist bekannt aus der nordischen Mythologie. Hier ist Freja die Göttin der Liebe und der Schönheit. Außerdem herrscht die Sage, dass das Wort Freitag von ihrem Namen abgeleitet wurde.

Madita

Bedeutung: die Perle
Als schwedische Kurzform des Namens Margarete, wurde der Name vor allem durch Astrid Lindgrens gleichnamiges Buch bekannt. Die Romanheldin ist ein stürmisches, aber liebevolles Kind, die allerhand Abenteuer erlebt und die Welt ihrer Eltern auf den Kopf stellt.

Amalia

Bedeutung: die Tapfere
Der Name mit altnordischer Herkunft wurde im 18. Jahrhundert durch Schillers Buch „Die Räuber“ bekannt. Vielleicht erinnert ihr euch noch aus eurer Schulzeit daran. Seinen eigentlichen Ursprung findet der nordische Vorname jedoch im gotischen Herrschergeschlecht der „Amaler“.

Linnea

Bedeutung: die Zarte
Im 19. Jahrhundert entdeckte der Naturforscher Carl Linné in der Provinz Småland das Moosglöckchen. Er war so verzückt von der Pflanze, dass er ihr seinen Namen gab. So entstand der Name Linnea, der bis heute vielen nordischen Mädchen ihren Namen gibt.

Ylva

Bedeutung: die Wölfin
Ein wunderbarer schwedischer Vorname, für alle charakterstarken und kraftvollen Mädchen.

Finja

Bedeutung: die Finnin
Ihr liebt Finnland? Dann ist dieser nordische Mädchenname auf jeden Fall perfekt für eure kleine Tochter geeignet. Aber auch wenn ihr keinen Bezug zu dem Land im hohen Norden habt, eignet er sich vielleicht trotzdem für euch, denn der Name kann auch mit „die Zartfühlende“ übersetzt werden.

Nanna

Bedeutung: die Mutige
In der nordischen Mythologie, war Nanna die Muttergöttin und Göttin der Pflanzen.

Agnetha

Bedeutung: die Reine
Die skandinavische Form von Agnes eignet sich nicht nur für ABBA Fans.

Svea

Bedeutung: die kleine Schwedin
Ein perfekt geeigneter Name für alle Schwedenliebhaber. Übersetzt kann Svea aber auch „der See“ bedeuten. Danach ist auch eine Region in Schweden benannt, „Svealand“ ist vor allem für seine vielen Seen bekannt.

Kindheitserinnerungen durch nordische Vornamen

Nordische Vornamen haben für viele einen Erinnerungswert – Stichwort Astrid Lindgren. Da schwelgt man schnell in Kindheitserinnerungen. Wollten wir nicht alle stark wie Pipi sein oder Streiche spielen wie Michel von Lönneberger? Fliegen wie Karlson vom Dach oder Kriminalfälle aufdecken wie Kalle Blomquist?