Bookmark

Schuhgröße Baby – Tipps für passende Babyschuhe

Die Schuhgröße ist bereits bei Babys relevant
Berechne mit dieser Formel die Schuhgröße - Baby Schuhgrößen im Überblick
© Twenty20 / chanelpluscat

Hier kannst du nachlesen, welche Schuhgröße dein Baby wann braucht. Einen ersten schnellen Überblick gibt dir unsere Schuhgrößentabelle. Babys entwickeln sich aber sehr individuell, daher ist es besser für Babyschuhe die Größe individuell zu berechnen – mit dieser einfachen Formel.

Inhalt geprüft und ergänzt von Kathrin Mattes, Physiotherapeutin

Wann welche Schuhgröße fürs Baby?

Grundsätzlich beginnt bei Babyschuhen die Größe bei 16. Diese sollte ab der Geburt passen, bis das Baby etwa drei Monate alt ist. Also eigentlich in einem Alter, in dem das Baby noch gar keine Schuhe braucht.

Wirklich relevant werden Babyschuhe erst, wenn dein Baby das Laufen lernt. Meist machen Kinder zwischen dem neunten und zwölften Lebensmonat die ersten Schritte. Dann müssen die Schuhe wirklich gut passen.

Für einen ersten schnellen Überblick hilft dir unsere Babyschuhe-Größentabelle. Besser ist es, du berechnest die Schuhgröße für dein Baby individuell. Das geht mit nachfolgender Formel ganz einfach.

Babys Schuhgröße messen & berechnen

Wie misst man die Schuhgröße vom Baby? Zum Ausmessen stellst du dein Kind am besten barfuß auf ein weißes Blatt Papier und umrandest mit einem Stift beide Füße. Danach misst du die Fußlänge mit einem Lineal von Ferse bis zum großen Zeh. Hat dein Baby leicht unterschiedlich große Füße, dann orientiere dich für die Schuhgröße immer am größeren Fuß.

Wichtig ist, dass der Schuh auch ein wenig Spielraum für den Fuß deines Babys hat. Deswegen rechnest du zur abgemessenen Fußgröße noch 1,5 Zentimeter dazu.

Um daraus die richtige Schuhgröße zu ermitteln wendest du folgende Formel an:

Formel: Schuhgröße Baby berechnen


(Fußlänge in cm + 1,5) x 1,5 = Schuhgröße

Ein Beispiel: (10,7 cm + 1,5) x 1,5 = 18,3

In diesem Beispiel käme also die Schuhgröße 18 für dein Baby heraus.

Alternativ beziehungsweise ergänzend dazu solltest du immer nochmal in einem guten Schuhfachgeschäft einen qualifizierten Schuhverkäufer darum bitten, die Füße deines Kindes zu vermessen. Gute Fachgeschäfte haben Messgeräte nach dem WMS-Maßsystem (Weit-Mittel-Schmal). Damit können sie die exakte Fußgröße bestimmen und entscheiden, welcher Schuh deinem Kind passt.

Gute Messmethoden für Kinder- und Babyschuhe:

  • Schablone vom Kinderfuß anfertigen und diese mit in ein Fachgeschäft nehmen. Wichtig: nicht vergessen 1,5 Zentimeter zur Fußlänge hinzuzufügen. So gehst du sicher, dass der Fuß auch genug Platz hat zu wachsen.
  • Einlegsohle (wenn möglich) aus dem Schuh nehmen und an den Fuß halten. So siehst du genau, ob seitlich und nach vorne ausreichend Platz vorhanden ist.
  • Ein Fuß- und Innenschuhmessgerät erspart es dir, eine Schablone anfertigen zu müssen. Jedes gute Schuhfachgeschäft für Kinder sollte eines zur Verfügung haben.

Kinderfüße wachsen anfangs noch schnell. In einem Jahr können das locker zwei bis drei Schuhgrößen sein. Daher ist es wichtig, alle drei bis vier Monate Babys Schuhgröße mit einer der genannten Methoden erneut ermittelt werden. So kannst du sicher gehen, dass der Schuh noch passt.

Welche Schuhgröße für welches Alter?

Für einen schnelleren Überblick findest du in dieser Tabelle Schuhgrößen für Babys und Kleinkinder – inklusive einer ungefähren Zuordnung des Alters.

Babyschuhe Größentabelle:

Fußlänge (in cm) Größe Alter
9,3 16 0 bis 3 Monate
10,0 17 3 bis 6 Monate
10,7 18 6 bis 9 Monate
11,3 19 9 bis 12 Monate
12,0 20 12 bis 15 Monate
12,7 21 15 bis 18 Monate
13,3 22 18 bis 21 Monate
14,0 23 21 bis 24 Monate

 

Individuelle Entwicklung berücksichtigen

Orientierst du dich nur nach dem Alter ist es nicht gesagt, dass deinem Baby die Schuhgröße am Ende auch wirklich passt. In unserer Schuhgrößentabelle findest du nur ungefähre Angaben, die auf einem statistischen Durchschnitt beruhen.

Auch deshalb sollten die von dir ermittelten Werte für Babys Schuhgröße nochmal von einem Schuhverkäufer gegengecheckt werden. Denn jedes Baby entwickelt sich anders und was für Körpergröße und Babys Gewicht gilt, ist auch auf die Fußgröße zutreffend.

Übrigens, einen Überblick über die richtigen Babygrößen von Klamotten, haben wir auch hier für dich zusammengestellt (inklusive Tabellen).

Tipps für Babyschuhe: Größe & weitere Qualitätskriterien

Wichtigster Punkt ist natürlich die richtige Schuhgröße: Babys ersten Schuhe müssen aber noch weitere Qualitätskriterien erfüllen.

Qualitätskriterien

Achte darauf, dass nichts drückt und dass sowohl weiches als auch atmungsaktiv Material verwendet wurde.
Da Babys auch gerne noch ihr Schuhe in den Mund nehmen, solltest du umso mehr auf schadstofffreies Material achten.
Die Sohle sollte nicht zu hart und im besten Fall rutschfest sein.
Beim Verschluss solltest du bedenken, dass Schnürsenkel leichter aufgehen und so zur Stolperfalle werden können. Wichtig ist, dass der Verschluss den optimalen Halt für dein Baby in den Schuhen gewährt.

Grundsätzlich ist es für dein Baby zu Hause am gesündesten, wenn es barfuß läuft. So trainiert es seine Muskeln in Beinen, Füßen und Fußsohlen am besten – und kann gegebenenfalls Fußfehlstellungen wie Plattfüßen vorbeugen.

„Für ihre gesunde Entwicklung sind Schuhe nicht erforderlich, eher im Gegenteil: Schuhe hindern die Füße am Tasten und Greifen. Dadurch bleiben dem Kind wichtige sensorische Reize und Empfindungen und damit zusätzliche Wahrnehmungsimpulse für sein Gehirn vorenthalten“, sagt der Kinder -und Jugendarzt Prof. Dr. Berthold Koletzko, Vorsitzender der Stiftung Kindergesundheit.

Wenn es dazu aber zu kalt ist, bieten weiche Lederschühchen eine gute Alternative für zu Hause.

Quellen

Top