Bookmark

U-Untersuchungen: Zeitpunkt, Ablauf und wichtige Infos

Baby bei der U-Untersuchung
Wann findet welche U-Untersuchung statt?
© Bigstock/ Angelov

Zwischen der Geburt und dem 18. Geburtstag wird die altersgerechte Entwicklung deines Kindes in den U-Untersuchungen sowie den J-Untersuchungen überprüft. Hier liest du, welche Untersuchung wann stattfindet und was untersucht wird.

Überblick zu den U-Untersuchungen: Welche U in welchem Alter?

Direkt nach der Geburt findet die erste wichtige U-Untersuchung für dein Kind statt. Bis zu seinem 18. Lebensjahr folgen weitere Vorsorgetermine beim Kinder- bzw. Jugendarzt.

Wie viele U-Untersuchungen es insgesamt gibt und in welchem Alter welche U vorgesehen ist, siehst du im Schnellüberblick in unserer U-Untersuchung-Tabelle.

Untersuchung Idealer Zeitpunkt
U1 direkt nach der Geburt
U2 3. bis 10. Lebenstag
U3 4. bis 5. Lebenswoche
U4 3. bis 4. Lebensmonat
U5 6. bis 7. Lebensmonat
U6 10. bis 12. Lebensmonat
U7 22. bis 25. Lebensmonat
U7a 34. bis 36. Lebensmonat
U8 46. bis 48. Lebensmonat
U9 60. bis 64. Lebensmonat
U10 7 bis 8 Jahre
U11 9 bis 10 Jahre
: auch interessant

Nach den U-Untersuchungen gibt es auch noch zwei Jugenduntersuchungen – die J-Untersuchungen.

J1 12 bis 14 Jahre
J2 16 bis 17 Jahre

Wichtig: Plane die Termine rechtzeitig.

In unserer Tabelle und im “Gelben Heft” steht immer das genaue Zeitfenster, in dem die U-Untersuchung stattfinden sollte. So kannst du frühzeitig Termine machen – denke hier immer daran, dass manche Kinderarztpraxen sehr ausgebucht sind. Rufe also lieber etwas früher bei deinem Kinderarzt an oder mache den Termin für die nächste U-Untersuchung immer direkt nach der vorherigen.

Was wird bei den U-Untersuchungen kontrolliert?

Bei den U-Untersuchungen kontrolliert der Arzt die Gesundheit und allgemeine Entwicklung deines Kindes. Die Termine sind an bestimmten Zeitpunkten gesetzt, in denen wichtige Entwicklungsschritte bevorstehen. Die U-Untersuchungen sind genau deswegen so wichtig: Probleme und Störungen können hier frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Für dich sind die U-Untersuchungen auch ein guter Termin, um alle Fragen und Unsicherheiten mit deinem Arzt zu besprechen.

Bei jeder U-Untersuchung überprüft dein Arzt die körperliche und mentale Gesundheit deines Kindes.

Körperliche Entwicklung

Bei jeder U-Untersuchung misst dein Arzt Größe, Gewicht und Kopfumfang deines Kindes. Diese Werte werden in die Perzentilenkurven eingetragen. Bitte die Antworten auf folgende Fragen ergänzen: Was ist das? Wozu ist das wichtig?

Generell wird dein Kind bei jeder U-Untersuchung körperlich von Kopf bis Fuß untersucht. Der Arzt überprüft die Haut, den Kopf, Arme & Beine, die Genitalien und natürlich auch wichtige Organe.

Untersucht wird unter anderem:

Haut
Herz
Kreislauf
Lunge und Atmung
Genitalien
Knochen
Muskeln und Nerven
Mund, Kiefer und ggf. Zähne
Nase
Augen

Mentale Entwicklung

Dein Arzt kontrolliert bei jeder Vorsorgeuntersuchung auch die geistige und soziale Entwicklung deines Kindes: durch spielerische Tests oder gezielte Fragen an dich. Je älter das Kind wird, desto weniger wirst du hier involviert sein – irgendwann kann dein Kind die Fragen selbst beantworten.

Auf welche Aspekte der Arzt achtet, richtet sich hier nach dem Alter des Kindes. Es werden immer die wichtigsten Entwicklungsschritte und Meilensteine überprüft – egal ob körperlich oder sozial.

: Das Gelbe Heft

Zur Geburt deines Kindes bekommst du ein gelbes Heft – darin werden die Befunde der U1 bis U9 geschrieben. Ab der U10 schreibt dein Arzt alles in ein grünes Heft, das du natürlich auch bekommst. Zudem gibt es eine herausnehmbare Check-Karte – diese kannst du als Nachweis für die U-Untersuchungen vorlegen, ohne viel persönliche Information preisgeben zu müssen.

Impfungen

Die U- beziehungsweise J-Untersuchungen sind ein guter Zeitpunkt für Impfungen. Bei jeder Untersuchung überprüft der Kinderarzt den Impfstatus des Kindes sowieso. Fehlende Impfungen können dann direkt nachgeholt oder ein Impftermin ausgemacht werden.

Wichtig: Denke bei jeder U-Untersuchung an dem Impfpass!

: welche sind wichtig?

Kann mein Kind bei einer U-Untersuchung durchfallen?

Nein. Ein „Durchfallen“ gibt es bei den U-Untersuchungen generell nicht. Sollte dein Arzt Auffälligkeiten oder Entwicklungsverzögerungen feststellen, wirst du lediglich zu einem passenden Spezialisten überwiesen. Zum Beispiel zum Augenarzt, HNO, Orthopäden, Logopäden oder zur Ergotherapie.

Übrigens ist die Überweisung nur eine Empfehlung deines Arztes – du musst mit deinem Kind also nicht zu dem Spezialisten gehen. Natürlich ist es jedoch im besten Sinne deines Kindes, den ärztlichen Rat zu befolgen.

Sind die U-Untersuchungen Pflicht?

Es gibt tatsächlich keine gesetzliche Pflicht für die U-Untersuchungen. Ob du dein Kind zur Vorsorgeuntersuchung schickst, ist also dir überlassen.

Ausnahme: In den Bundesländern Bayern, Hessen und Baden-Württemberg sind die U1 bis U9 seit 2009 verpflichtend.

Manche Kindergärten (auch in anderen Bundesländern) verlangen einen Nachweis über die U-Untersuchungen. Hier geht es vor allem darum sicherzustellen, dass ein ausreichender Impfschutz besteht.

Auch wenn die U-Untersuchungen keine Pflicht sind, bekommst du eine Einladung oder ein Aufforderungsschreiben für die jeweilige Untersuchung. Nimmst du dieses nicht wahr (auch wenn es in deinem Bundesland keine Pflicht ist), schalten sich oft Jugend- oder Gesundheitsämter ein. Sie wollen sichergehen, dass das Kind nicht vernachlässigt wird.

Wer trägt die Kosten für die Vorsorgeuntersuchungen?

Die U1 bis U9 sowie die J1 werden von allen Krankenkassen voll übernommen. Nur die U10, U11 und J2 sind freiwillige Zusatzuntersuchungen.- Demnach werden sie nicht von jeder Kasse getragen. Hier gilt: Informiere dich bei deiner Versicherung. Mittlerweile erstatten die meisten Versicherungen zumindest Teile der Untersuchungen.

Quellen

Top