Bookmark

Gebete für den Taufgottesdienst: Vater Unser, Glaubensbekenntnis und weitere

eine Bibel mit dem vater-unser und dem Glaubensbekenntnis
Das Vater Unser und das Glaubensbekenntnis sind wichtige Bestandteile eines Gottesdienstes.
© Bigstock / Slaan

Dein letzter Kirchenbesuch ist schon eine Weile her und du bist nicht mehr ganz sattelfest? Kein Problem, hier findest du die wichtigsten Texte für den Kirchgang.

Das Vaterunser ist das wohl bekannteste Gebet des Christentums – es soll auf Jesus selbst zurückgehen. Das Gebet wird bei jedem Gottesdienst gesprochen – dabei läuten die Glocken.

Vater Unser

Vater unser, im Himmel
geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme, dein Wille geschehe
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gibt uns heute
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von dem Bösen
denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit – Amen

Auch das Glaubensbekenntnis ist ein sehr häufig gesprochenes Gebet.

Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott,

den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben

Amen

Übrigens: Statt den traditionellen Glaubensbekenntnis werden in einigen Kirchen auch neuere, modernere Versionen gesprochen.

Das apostolische Glaubensbekenntnis geht auf die Apostel zurück. Es soll sich hierbei um Aussagen über Jesus halten.

Das apostolische Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.
Amen.

Psalm 23 ist der wohl beliebteste Psalm aus der Bibel. Viele Konfirmanden lernen den Psalm auswendig.

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im
finstern Tal, fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden
mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben
im Hause des HERRN immerdar.

Gegrüßet seist Du Maria – oft auch als Ave Maria bekannt – ist ein beliebtes Gebet bei Rosenkränzen. Das Gebet geht auf den Erzengel Gabriel zurück, der Maria die bevorstehende Geburt Jesu ankündigt.

Gegrüßet seist Du Maria

Gegrüßet seist Du, Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit Dir.

Du bist gebenedeit unter den Frauen
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus.

Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder,
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

“Gloria in excelsis Deo” – so nennt sich das Gebet, ist ein Lobpreisauf Gott aus der Bibel. Das Gloria wird traditionell an Sonntage und hohen Festtagen gesungen. An den Sonntagen in der Advdents- sowie der Fastenzeit entfällt das Gebet.

Gloria

Ehre sei Gott in der Höhe
und Frieden auf Erden den Menschen seiner Gnade

Wir loben dich,
wir preisen dich,
wir beten dich an,
wir rühmen dich und danken dir,
denn groß ist deine Herrlichkeit:
Herr und Gott, König des Himmels,
Gott und Vater, Herrscher über das All,
Herr, eingeborener Sohn, Jesus Christus,

Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters,
du nimmst hinweg die SÜnde der Welt:
erbarme dich unser;
du nimmst hinweg die Sünde der Welt:
nimm an unser Gebet;
du sitzest zur Rechten des Vaters:
erbarme dich unser.

Denn Du allein bist der Heilige,
du allein der Herr,
du allein der Höchste:
Jesus Christus,
mit dem Heiligen Geist,
zur Ehre Gottes, des Vaters.

Gebete online nachschlagen

Liturgische Elemente sind übrigens am Anfang und am Ende des evangelischen Gesangsbuchs nachzulesen. Ebenso sind Hilfen zum Mitvollzug der Taufe (Nr. 803) und Gebete zur Taufe (903 – 905) enthalten.

Katholische Gebete kannst du online auf dem Internetportal katholisch.de nachschlagen.

Quellen

Top