Bookmark

Wichteltür basteln für eine magische Adventszeit

Wichteltür basteln: So einfach geht's
Anleitung: So einfach kannst du eine Wichteltür basteln!
© TargetVideo

Die Wichteltür ist ein niedlicher Weihnachtsbrauch aus Dänemark. Wie du eine Wichteltür basteln kannst und worauf du achten musst, erklären wir hier.

Wie kann ich eine Wichteltür basteln? Anleitung & Material

Der Brauch der kleinen Wichteltüren stammt aus Dänemark, dort nennt man sie Nissedør. In den letzten Jahren wurde diese schöne Weihnachtstradition auch in Deutschland immer beliebter.

Es ist nicht schwer, eine Wichteltür selbst zu basteln. Wir haben uns für eine einfache Scheunen-Tür entschieden. Davor steht noch eine kleine Leiter aus echten Stöcken. Die meisten Materialien für die kleine Wichtel-Herberge hast du wahrscheinlich schon zu Hause.

Du brauchst:

Pappe in den Maßen 8 x 13 cm
dünne Eisstiele oder Rührstäbchen aus Holz
zwei längere und zwei kürzere Äste
dünne Wolle
Bastelkleber
Schere

Wichteltür basteln: So geht's

In wenigen Schritten hast du die Wichteltüre selbst gemacht. Wir zeigen dir wie das geht.

1. Grundgerüst der Wichteltür basteln

Materialien zum Wichteltür basteln

  • Zuerst schneidest du dir ein Stück Pappe in den Maßen 8 x 13 Zentimetern zurecht.
  • Darauf verteilst du eine großzügige Menge flüssigen Bastelkleber.
  • Dann platzierst du die Eisstiele so auf der Pappe, dass möglichst keine Ritzen entstehen.

Tipp: Wenn etwas Kleber zwischen den Holzstielen hervorquillt, ist das gar nicht schlimm. Wische ihn einfach mit einem Stück Küchenpapier ab, solange er noch nicht getrocknet ist.

2. Wichteltür zurechtschneiden

Wichteltür basteln: Grundgerüst

Tipp: Die abgerundeten Enden sollten jeweils am oberen und unteren Rand der Pappe etwas überstehen. Wenn der Kleber getrocknet ist, kannst du sie ganz leicht abschneiden.

Wer mag, kann die Holztür noch anmalen. Wir haben mit einer hellbraunen Wasserfarbe gearbeitet, die die schöne Holzmaserung besonders gut hervorstechen lässt. Der Kreativität sind aber keine Grenzen gesetzt: Eine rot-weiß gestreifte Türe in den dänischen Nationalfarben gefällt dem Wichtel sicher auch gut.

3. Wichteltür basteln: der Feinschliff

Fertige Wichteltür: Basteln mit Eisstielen

Damit der kleine Eingang möglichst authentisch aussieht, haben wir noch Querbalken an der Türe hinzugefügt.

  • Dazu klebst du jeweils zwei weitere Stäbchen an den oberen und unteren Rand der Tür und schneidest die überstehenden Enden ab.
  • Zwei weitere Stäbchen werden quer über die Tür gelegt und schräg angeschnitten, damit sie genau passen.
  • Für den Türknauf klebst du ein kleines Stück von einem Ast mit einem Tropfen Bastelkleber fest.

4. Eine Leiter für die Wichteltür basteln

Leiter für die Wichteltür basteln

Da die Wichteltür klassischerweise über der Fußleiste befestigt wird, brauchen die kleinen Wesen natürlich Unterstützung, um hochzukommen.

  • Miss die Höhe der Fußleiste nach, an der du die Wichteltür anbringen möchtest.
  • Dann schneidest du zwei Stöcke in der Länge der Fußleiste zurecht, sowie drei kürzere Stücke für die Sprossen der Leiter.
  • Muss die Leiter länger sein, kannst du natürlich noch Sprossen ergänzen.
  • Mit einem Tropfen Bastelkleber kannst du die Leiter zusammenkleben.

Extra-Tipp: Besonders hübsch ist es, wenn du die Leiter noch mit einem Faden umwickelst, als hätte der Wichtel sie selbst zusammengebaut.

Wie kann ich die Wichteltür befestigen?

Du kannst die Wichteltür mit etwas Doppelseitigem Klebeband an der Wand befestigen. Bei Tapete oder empfindlichen Wänden ist es sinnvoll, wenn du einen Poster-Strip verwendest. Diese hinterlassen keine Rückstände.

Wichteltür basteln: Der richtige Standort

Klassisch werden die Wichteltüren über der Fußleiste befestigt, aber das ist natürlich keine Regel. Du kannst die Tür überall aufstellen, wo du magst.

Wichtig ist nur, dass die Tür so dicht wie möglich an der Wand anliegt und dein Kind nicht daran zieht.

Nach dem Wichteltür basteln: Einzug & Wissenswertes

Nachdem du die Wichteltür gebastelt und befestigt hast, kannst du dem kleinen Wesen noch ein paar nette Accessoires geben. Über den Zeitraum seines Aufenthaltes treibt der Wichtel auch gerne mal den ein oder anderen Schabernack oder bittet deine Kinder um kleine Gefallen. Mehr witzige und süße Wichteltür-Ideen findest du hier.

Wann zieht der Wichtel ein?

Bei vielen Familien zieht der Wichtel am 1. Dezember ein und bleibt bis Weihnachten. Fällt der erste Advent auf einen Tag im November, ist auch dies ein guter Einzugstermin.

Der Wichtel kann seinen Einzug ankündigen, indem er ein paar kleine Umzugskisten hinstellt, oder vielleicht nutzt er die geliebten Baustellen-Spielzeuge deiner Kids, um seine Ankunft zu verkünden.

Top