Dieses Spiel hat meine Tochter und mich noch näher zusammengebracht

Als mein zweites Kind geboren wurde, war ich natürlich dankbar, für jeden Moment, in dem meine Große sich selbst beschäftigen konnte. Diese Pausen waren mir zwar heilig, aber noch mehr freute ich mich, wenn ich mit ihr eine schöne Mama-Tochter-Zeit alleine verbringen und ihr meine ganze Zeit und Aufmerksamkeit schenken konnte. Für diese Zeit hatten wir ein Lieblingsspiel: Memory. Und wir haben einen ganz besonderen Weg gefunden, dieses Spiel ganz neu zu erfinden…

Hier kannst du dein persönliches my memory von Ravensburger exklusiv für Hallo:Eltern Leser mit dem Rabattcode HALLO_ELTERN_2018 versandkostenfrei bestellen.

Mutter kuschelt mit Tochter
Gemeinsame Zeit ist für Kinder das größte Geschenk. © Bigstock / 4 PM Production

Memory macht Kindern Spaß, weil sie Erfolge feiern können

Es ist bestimmt kein Zufall, dass Memory „unser Spiel“ ist. Bei Memory muss man sich konzentrieren und das Kurzzeitgedächtnis wird gefordert. Für die Kleinen kein Problem, wie eine Studie herausfand: Kinder verfügen über ein besseres räumlich-visuelles Gedächtnis, was sie zu fast unschlagbaren Gegnern macht. Memory macht Spaß, weil es keine hohle Beschäftigung ist, sondern ein Spiel, das man bewusst spielt. Und für meine Tochter ist es ein Spiel, das sie besonders begeistert, weil sie merkt, dass sie dabei oft gegen Erwachsene gewinnt! Es begeisterte sie zu sehen, wie gut die Mama aufpassen musst und nicht abgelenkt werden darf, wenn sie keine Kärtchen verpassen will. Sieg an der Kinderfront!

Memory ist eben unser Spiel

Deshalb ist das auch das Spiel, das nur wir zwei zusammen spielen, weil die Kleine noch zu klein ist. Memory ist unsere private Beschäftigung, für uns alleine reserviert. Wir haben sogar ein Memory-Ritual: Wenn wir einen Ausflug zusammen ins Café machen, gehen wir nicht nur hin um Kaffee und Kindercappuccino zu trinken, sondern auch um Memory zu spielen, genau wie diese alten Männer, die sich wöchentlich zum Schach treffen.

Einziger Wehmutstropfen: Ab einem gewissen Zeitpunkt kann man die Motive der Kärtchen nicht mehr sehen. Deswegen haben wir ein Hunde-Memory, ein Blumen-Memory und sogar ein FC-Bayern-Memory, aber irgendwann waren alle diese Bilder langweilig. Deshalb war ich so begeistert, als ich my memory von Ravensburger fand.

My memory von Ravensburger

© Ravensburger

Mit my memory erinnern wir uns nicht nur an die Karten…

Mit my memory kann man das klassische Spiel persönlich gestalten, indem man Fotos hochlädt und so ein ganz individuelles Familien-Memory zusammenstellt, und das in echter Spitzenqualität! Wenn sie nicht gerade dem Staubsauger, dem Hund oder dem sabbernden Baby zum Opfer fallen, bleiben sie ewig schön und glatt, egal wie oft man damit spielt. Das Spiel kommt außerdem in einer schönen Metallbox, die man mit einem persönlichen Text beschriften lassen kann. Außerdem kann man zwischen drei verschiedenen Größen wählen: 24, 48 oder 72 Karten, alle ab vier Jahren empfohlen.

Jetzt suchen wir Fotokarten von Oma, Opa und all unseren Lieben

Als meine Tochter und ich unser my memory gestaltet haben, haben wir uns vom großen Familienarchiev bedient: Wir haben Bilder von uns zu Hause genommen, Fotos aus dem Urlaub, Bilder von dem schönen Tag, als wir auf den Berg gestiegen sind und die Kühe streicheln durften aber auch Fotos von der Familie im Ausland, die wir nicht so oft sehen – eben alle Erinnerungen, die man nicht vergessen will. So kann my memory zweimal als Gedächtnis-Training dienen!

Das gemeinsame Erinnern schweißt uns zusammen

Ich bin so dankbar für eine Beschäftigungen, bei der aktives Denken und Zusammenarbeit gefragt sind, kein Bildschirm da ist und die Familie zusammen kommt. Memory ist für mich eine der spannendsten, lustigsten und schönsten Aktivitäten, die ich mit meinen Töchtern bisher teilen konnte. Und mit unserem neuen, persönlichen my memory macht das Spiel gleich doppelt Spaß, weil man sich nicht nur an jede umgedrehte Karte erinnert, sondern auch an all die schönen Momente gemeinsam, sodass wir manchmal fast vergessen, weiterzuspielen, weil wir zusammen in Erinnerungen schwelgen.

Ich freue mich sehr darauf, unser Memory my memory mit neuen Fotos zu erweitern. So wächst das Spiel mit den Jahren mit. Und bald wird es auch Zeit, der Kleinen das Spiel beizubringen, denn zu dritt spielen, macht natürlich auch Spaß!

Jumbo präsentiert neue dessineo Staffelei: Schritt für Schritt zum Picasso

So bunt wie der Herbst sind auch die pädagogisch wertvollen und farbenfrohen  Bilder, die die Kleinsten mit dessineo wie im Handumdrehen aufs Papier zaubern.

Kind malt
Lass mit der dessineo color Staffelei deiner Kreativität freien Lauf! © JUMBO

Ob Tiger, Traktor oder Astronaut: Mit der einfachen Schritt für Schritt-Anleitung lernen Kinder ab vier Jahren vieles über Farben, Formen und das Malen selbst. Zeichnen ist eine gute Möglichkeit um Gefühle, Fantasien und Erfahrungen zum Ausdruck zu bringen. Es nimmt zudem positiven Einfluss auf Kreativität, Kommunikation sowie Sensibilität und fördert Konzentrations- und Ausdrucksfähigkeit.

Profi-Ausstattung animiert jedes Kind

Mit der dessineo color Staffelei gelingen kleine Kunstwerke noch besser. Denn anstatt Papier und Vorlagen am Tisch festzukleben, werden sie direkt in der Staffelei fixiert.  Diese lässt sich um 360 Grad drehen, sodass jede Stelle des Bildes gut erreichbar ist. Ebenso wie beim Malen lernen mit Schablonen zeichnen die jungen Künstler ihre Bilder mit Vorlagen und gelangen in drei Schritten zum fertigen Bild.

Kind malt
Mit der dessineo color Staffelei kann jeder kleine Kunstwerke erschaffen. © JUMBO

In der Staffelei findet sich genug Platz um die beiliegenden Zeichenvorlagen für mehr als 30 verschiedene Tiere und natürlich auch Papierblätter darin aufzubewahren. Zwei praktische, herausziehbare Laden sorgen zusätzlich für Ordnung: Pinsel, Walze und Farben können hier problemlos verstaut werden.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis: ca. 39,99 Euro

Linktipps: www.jumbo.eu; www.dessineo.eu ; www.dessineo-gewinnspiel.de

dessineo color Staffelei von JUMBO
Die dessineo color Staffelei ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. © JUMBO

Was du über Milchpumpen wissen solltest

Stillen oder Abpumpen? Manchmal wird beides immer noch als Gegensatz dargestellt, dabei ist das Gegenteil der Fall: Für viele Mütter gehört das Abpumpen von Muttermilch ganz selbstverständlich zu einer guten Stillbeziehung. Eine Milchpumpe kann dich nach der Geburt beim Stillen unterstützen und ermöglicht dir später kleine Auszeiten, ohne dass dein Baby auf die wertvolle Muttermilch verzichten muss.

Frau küsst Kind
Stillen oder Abpumpen? Für viele Mütter stellt das keinen Gegensatz mehr dar. © Lansinoh

Je näher der Geburtstermin deines Babys rückt, umso wichtiger wird die Frage: Was müssen wir besorgen? Oft sind werdende Eltern überfordert angesichts der vielen – nicht immer erbetenen – Ratschläge. Jedes Baby ist anders, aber Stillhilfsmittel wie eine Milchpumpe werden dir sicher wertvolle Dienste erweisen, gerade wenn du möglichst lange und harmonisch stillen möchtest. Etwa 70 Prozent aller Familien, die sich für das Stillen entschieden haben, benutzen zusätzlich eine Milchpumpe. Das ergab die Lansinoh-Stillumfrage 2014.

Hilfe beim Stillen

Manchmal kann dir eine Milchpumpe schon in den ersten Tagen nach der Geburt helfen, etwa um deine Brust beim Milcheinschuss zu entlasten oder den Milchfluss zu fördern. „Eine Mutter sollte bereits in der Klinik mit einer elektrischen Milchpumpe vertraut gemacht werden und Informationen für das Pumpen und das Aufbewahren von Muttermilch zu Hause erhalten“, erklärt Katja van Steenkiste, Hebamme und Stillberaterin IBCLC.
Klappt das Stillen gut, kommt bestimmt auch bei dir irgendwann der Zeitpunkt, an dem du überlegst, Muttermilch abzupumpen und dein Baby ab und zu mit der Flasche zu füttern – damit du zum Beispiel zur Rückbildungsgymnastik gehen oder wieder in den Beruf einsteigen kannst. Was du unbedingt beachten solltest: Wenn du mit dem Füttern aus der Flasche beginnst, sollte eure Stillbeziehung gefestigt sein und dein Kind sicher an der Brust saugen. Das geschieht meistens nach vier bis sechs Wochen. Möchtest du dann nur ab und zu mal abpumpen, reicht eine Handmilchpumpe völlig aus.

Mit einer Milchpumpe können auch Väter beim Füttern unterstützen. © @theresiloves__ (Instagram)

Komfortables Abpumpen

Wenn du häufiger oder regelmäßig abpumpen möchtest, empfiehlt sich eine elektrische Milchpumpe. Es gibt Milchpumpen für eine Seite oder auch für doppelseitiges Abpumpen. Doppelmilchpumpen sind besonders effektiv und eignen sich gut für häufiges, regelmäßiges Abpumpen. Da du an beiden Brüsten gleichzeitig abpumpen kannst, gewinnst du so eine größere Menge in der gleichen Zeit. Die 2in1 Elektrische Milchpumpe von Lansinoh mit acht Saugstärkestufen eignet sich besonders gut für die tägliche Anwendung.
Für das Abpumpen zuhause und unterwegs ist die neue Elektrische Milchpumpe Kompakt von Lansinoh die ideale Begleiterin für dich: Sie ist gerade mal faustgroß und sehr leicht – mit ihren 200 Gramm passt sie problemlos in fast jede Handtasche. Sie ist sehr einfach zu bedienen: Du kannst die Saugstärke (fünf Stufen) und den Rhythmus (Stimulieren und Abpumpen) individuell einstellen. Dank der LED-Leuchtdioden sind die Einstellungen auch nachts gut erkennbar. Die Pumpe lässt sich mühelos reinigen und kann mit einem Netzteil oder einer Powerbank betrieben werden – super praktisch für unterwegs.

Muttermilch ist das Beste für dein Kind. © LANSINOH

Milchpumpen auf Rezept

Grundsätzlich kannst du Pumpen kaufen oder ausleihen. Bei Stillschwierigkeiten sowie nach einer Früh- oder Mehrlingsgeburt bekommst Du beim Gynäkologen oder Kinderarzt ein Rezept für eine Milchpumpe. Die Krankenkassen übernehmen die Leih-Kosten für eine elektrische Pumpe für bis zu sechs Monate. Auch Handmilchpumpen können bei vorrübergehenden Stillschwierigkeiten verordnet werden. Diese musst du danach nicht zurückgeben.
Egal für welche Pumpe du dich am Ende entscheidest: Wenn es mit dem Abpumpen und gelegentlichen Füttern aus der Flasche gut klappt, wirst du immer wieder froh sein, dass du dir so ein wenig Zeit für dich nehmen kannst. Und auch für den Papa kann es eine tolle Erfahrung sein, euer Baby mit Muttermilch aus der Flasche zu füttern.
Hier kannst du die Elektrische Milchpumpe Kompakt bestellen

Handmilchpumpe
Die Handmilchpumpe von Lansinoh macht das Abpumpen ganz einfach. © LANSINOH

Gewinne jetzt zuckersüße, hochwertige Geschenkideen zur Geburt

Ausgefallene Geschenke zur Geburt ihres Kindes bleiben den Eltern lange in Erinnerung und werden viele Jahre wohl behütet und aufbewahrt. Deshalb soll es etwas Besonderes sein. Eine Überraschung, die verzaubert, nützlich ist, stilvoll, eine persönliche Botschaft hat und an die sich schöne Erinnerungen knüpfen lassen. Gewinne jetzt eines der süßen lovlee.de Geschenk-Sets!

Gewinne ein süßes Kuschelset von LovLee.de © LovLee.de

Die Geburt eines Kindes, ein freudiger Anlass, der ein besonderes Geschenk verdient hat.

Hierfür das Richtige zu finden ist gar nicht so einfach. Originell und in bester Qualität muss es sein. Von Herzen soll es kommen und das auch noch pünktlich und mit einer persönlichen Botschaft. Hinzukommt, dass Nachwuchs in der Familie, im Freundes- oder Bekanntenkreis ungefähr so überraschend auftritt wie Weihnachten, Valentinstag oder Jahrestage. Plötzlich sind sie da.

Mit viel Liebe zum Detail

Mit besonders viel Liebe zum Detail und einer persönlichen Note hat lovlee.de Geschenksets zur Geburt zusammengestellt. Von kleinen, entzückenden Outfits über kuschelige Accessoires bis hin zu praktischen Helfern werden liebevoll ausgewählte, hochwertige Artikel zu süßen Geschenksets zusammengestellt, die mit einer persönlichen Botschaft versehen zum Wunschtermin den glücklichen Eltern zugestellt werden. Auch hochwertiges Spielzeug aus Holz finden ihren Platz in der großen Auswahl von Hand verpackter Sets. Praktische und schöne Geschenke, die frisch gebackene Eltern strahlen lassen.

Bei uns kannst du eines dieser süßen Sets gewinnen:

Gewinne jetzt eines der Geschenksets von LovLee. Du kannst wählen zwischen:

  • „Hello little Boy“ oder
  • „Willkommen kleiner Hase

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können musst du nur das nachfolgende Gewinnspielformular ausfüllen. Klicke auf „Jetzt teilnehmen“ und du landest sofort im Lostopf. Einsendeschluss ist der 30. November 2018. Viel Glück!

© LovLee.de
© LovLee.de

Gewinne den neuen LEGO DUPLO Güterzug für endlosen Spiel- und Fahrspaß!

Einsteigen, bitte! Und los geht es. Einmal angestupst, fährt der neue innovative LEGO-DUPLO Güterzug dank des „Push&Go“-Motors selbstständig, bis er gestoppt wird.

LEGO-DUPLO-Gueterzug
Vorwärts oder rückwärts? Mit dem LEGO DUPLO Güterzug werden Kinder zu kleinen Lokomotivführern! ©The LEGO Group

Noch mehr Spaß kommt durch die verschiedenfarbigen Funktionssteine ins Spiel, die auf die Schienen gelegt werden können. Fährt der Zug über einen der fünf Steine, ist Action angesagt: Es ertönt beispielsweise ein Pfeifton oder die Scheinwerfer gehen an und aus – ein Riesenspaß für Kinder ab zwei Jahren.

So viel Spaß steckt im Lego Duplo Güterzug!

LEGO DUPLO Güterzug – neue Funktionen für noch mehr Spielmöglichkeiten

LEGO DUPLO Produkte wurden speziell für kleine Kinderhände entwickelt und sorgen für jede Menge Bau- und Spielspaß. Mit vielfältigen Themenwelten können bereits die Kleinsten ihren Alltag spielerisch erkunden und im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Mit dem neuen LEGO DUPLO Güterzug schlüpfen sie in die Rolle eines Lokomotivführers und können spielerisch mit dem Zug interagieren. Sie bauen ein Schienennetz durchs Kinderzimmer und setzen die Eisenbahn durch leichtes Anschieben – egal, ob vorwärts oder rückwärts – in Bewegung. Jetzt kommen die fünf verschiedenfarbigen Funktionssteine zum Einsatz, die kleine Eisenbahn-Fans auf den Schienen platzieren. Fährt der Zug über einen der Funktionssteine werden tolle Funktionen ausgelöst. Bei der Fahrt über den gelben Stein erklingt der typische Pfeifton eines Zuges. Auch das Anhalten, das An- und Ausschalten der Scheinwerfer, das Betanken-Geräusch und ein Fahrtrichtungswechsel lassen sich über die Funktionssteine steuern. Zwei Kräne, ein Boot, ein Café, LEGO DUPLO Spielfiguren und niedliche Tiere machen den Spielspaß komplett.

LEGO DUPLO_Gueterzug_Familie beim Spielen
Der LEGO-DUPLO-Güterzug macht nicht nur den Kleinen Spaß! ©The LEGO Group

Kostbare Familienzeit

Ganz nach dem Motto „Kreativität verbindet“ bietet der LEGO DUPLO Güterzug jede Menge gemeinsame Spielzeit für die ganze Familie. Kinder ab zwei Jahren sammeln erste Lokführer-Erfahrungen und schulen unter anderem ihre Kreativität und Problemlösungsfähigkeit – denn: „Wer spielt, lernt!“

Mehr Infos: www.LEGO.com/DUPLO

Gewinne jetzt deinen LEGO DUPLO Güterzug:

Hol dir jetzt dein Set! ©The LEGO Group

„Papa, darf ich mit dem Roller zum Spielplatz?“ – Endlich macht mir dieser Satz keine Sorgen mehr

Der Sohn unseres Autors Dominic Grzbielok hat einen großen Wunsch: Mit dem Roller zum Spielplatz fahren zu dürfen. Allerdings gibt es auf dem Weg jede Menge Straßen – eigentlich ist das dem Papa zu gefährlich. Was, wenn der Roller nicht gleich bremst?! Hier erzählt er, welches Rollermodell ihn überzeugt hat, seinem Sohn seinen Wunsch zu erfüllen…

Auch Lust auf sicheren Fahrspaß? Am Ende des Artikels hast du die Chance, den Papa-Lieblingsroller zu gewinnen.

Kinder mit Hudora Roller
"Papa, ich will auf den Spielplatz!" - Doch der Weg dorthin ist nicht immer ungefährlich... © HUDORA

Jedes Kind hat diesen einen Spielplatz, auf dem es am liebsten spielt. So auch bei uns. Der liegt schön in der Sonne und hat für jedes Alter das richtige Gerät. Das Problem ist nur der Weg dahin. Wir müssen sieben Straßen überqueren. Sieben Straßen und es gibt keine Ampeln!! Das heißt sieben Mal besonders aufpassen. Fußgängerüberwege gibt es auch keine. Und da wollen meine Jungs mit den Rollern hinfahren?!

Ich will mich auf den Roller verlassen können

Jedes Mal Bremsen, vom Bordstein herunterrollern, vorsichtig an den Straßenverkehr herantasten – das erfordert eine Menge Konzentration von den Kids und eine Menge Vertrauen in die Qualität des Rollers von mir. Deswegen war für mich klar: Ich will mich als Gluckenpapa auf das Material beim Roller absolut verlassen können. Ohne den richtigen Roller dürfen die Jungs nicht einfach so herumfahren.

„Papa, darf ich damit zum Spielplatz fahren?“

Zu Weihnachten im ersten Schuljahr haben meine Frau und ich dann unseren beiden Jungs den HUDORA BigWheel 205 Roller geschenkt. Und siehe da: Als der Große dann das Aufsteigen und Losfahren konnte, sah es fast so aus, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Selbstverständlich mit Helm und Handschuhen, weil nur sicher ganz sicher ist. Das Gefühl fürs Bremsen mit dem Schutzblech (das ist aus Plastik, aber Schutzplastik ist kein schönes Wort) hinten musste er sich noch er-fahren, hatte den Dreh aber schnell raus. Und dann kam natürlich die zu erwartende Frage: „Papa, darf ich damit zum Spielplatz fahren?“ Etwas mulmig war uns schon, aber genau deswegen hatten wir den Roller ja gekauft. Also holten wir unsere Jacken und zogen los.

Der HUDORA-Roller: Für alle, die täglich Spaß an Bewegung haben

Sofort wurde klar: Der Roller ist ein voller Erfolg

Schon auf den ersten Metern wurde klar: Der Roller ist ein Volltreffer! Der Große rollerte die Straße entlang, sicher, selbstbewusst und voller Vorfreude. Was mir als ängstlicher Papa besonders gefällt: Wenn er bremsen muss, halten die leicht laufenden Rollen sofort an. Was meinem Sohn als kleinem Adrenalinjunkie besonders gefällt: Mit ein paar kräftigen Schritten hat er den Schwung auch wieder ganz schnell drauf, dafür sorgen die Kugellager aus Chrom. Den rutschigen Blättern und Pfützen ausweichen – ganz easy. Sicherheit ist mir wichtig, daher mag ich auch die großen Reflektoren auf dem Trittbrett und dem Lenker. Die großen Rollen mit 205 Millimetern Durchmesser, die dem HUDORA BigWheel 205 seinen Namen geben, machen auch Kopfsteinpflaster mit und kleinere Fahrfehler gleichen sie schnell aus.

Seitdem ist der Roller fester Bestandteil der Freizeitgestaltung meines Großen. Noch nie ist es ihm passiert, dass ihm das Gefährt unter den Füßen wegrutscht. Mein Sohn hat den Scooter immer kontrollieren können. Selbst auf nassem Belag, auf dem man damit eigentlich nicht fahren soll, hält der Scooter seine Spur.

Der Roller macht es mir einfacher, etwas zu entspannen

Noch ein Vorteil: Man kann ihn auch ganz klein zusammenklappen. Das macht der Große zum Beispiel dann wenn er vom Spielplatz mit den Geschwistern nach Hause laufen will. Dann findet das zusammengeklappte Gefährt ganz leicht unter dem Kinderwagen Platz. Die vier Kilogramm Gewicht lassen sich leicht verschmerzen. Auch die Griffe lassen sich herausziehen, sie hängen an Gummibändern. Damit ist der Scooter dann wirklich richtig flach und passt auch unter unseren Buggy.

Was kann ich sagen? Ich bin eben ein echter Gluckenpapa, aber dieser Roller macht es mir einfacher, auch etwas zu entspannen. Aber jetzt müssen wir wirklich los – zum Spielplatz!

Gewinne jetzt deinen Roller von HUDORA:

Unter allen Teilnehmern verlosen wir 1x den HUDORA BigWheel 205 Scooter in schwarz/rot. Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können musst du nur das nachfolgende Kontaktformular ausfüllen. Drücke auf „jetzt teilnehmen“ und du landest automatisch im Lostopf.

Einsendeschluss ist der 15.12.2018.

Viel Glück!

© HUDORA

Handmilchpumpe gesucht? Das solltest du beim Kauf beachten

Stillen ist wunderschön. Aber manchmal möchtest du auch mal ohne Baby zum Friseur gehen oder dir in Ruhe mit deiner Freundin ein Stück Kuchen teilen. Wenn du dafür ab und zu deine Muttermilch für dein Baby abpumpen möchtest, ist eine Handmilchpumpe ideal – gerade auch unterwegs. Doch wie findest du im großen Angebot die richtige? Wir verraten dir, was du bei der Auswahl beachten solltest.

Wenn du dich für die Medela Handpumpe interessierst, kannst du sie hier exklusiv mit 47 Prozent Rabatt bestellen.

Handmilchpumpe Harmony von MEDELA
Mit der Handmilchpumpe Harmony von MEDELA ist das Abpumpen angenehm und effizient. © MEDELA

4 wichtige Kaufkriterien für Milchpumpen

  • Angenehm und effizient
    Gute elektrische Milchpumpen imitieren das natürliche Saugverhalten im Rhythmus deines Babys. Manuell funktioniert das auch mit einer hochwertigen Handmilchpumpe wie der Harmony von Medela. Sie basiert auf der forschungsbasierten 2-Phase-Expression-Technologie und unterstützt dich dabei, mehr Milch in weniger Zeit zu gewinnen. Mit der kurzen Seite des speziellen Griffs stellst du den anfänglichen Saugrhythmus (schnelle, kurze Abstände) ein. Ist dein Milchspendereflex ausgelöst, pumpst du anschließend mit der längeren Seite des Griffs im langsameren Rhythmus effizient ab – so, als würde dein Baby trinken.
  • Leichtes und kompaktes Format
    Wenn du eine Stillmahlzeit auslässt, möchtest du vielleicht auch unterwegs abpumpen, damit deine Brust nicht unangenehm spannt. Wichtig also: Die Handmilchpumpe deiner Wahl sollte leicht und kompakt sein – eben handtaschentauglich!
  • Leise und diskret
    Nichts soll Quietschen oder Knarzen! Weder unterwegs (schon gar nicht, wenn andere Leute dabei sind), noch zu Hause, neben deinem womöglich schlafenden Baby.
  • Einfaches Zusammenbauen, Bedienen und Reinigen
    Sportliche Verrenkungen beim Abpumpen? Energieraubend! Ein bequemer Griff – am besten ergonomisch wie bei der Harmony – ist wichtig. Und: Eine gute Handmilchpumpe muss zur hygienischen Reinigung einfach in ihre Einzelteile zerlegbar und danach mit einigen Handgriffen fix wieder aufgebaut sein. Schließlich soll sie dir das Leben in der Stillzeit erleichtern und keine wertvollen Minuten kosten.

Übrigens: Wenn dein Baby deine abgepumpte Muttermilch ab und zu mit der Flasche bekommt, sollte dies das Stillen auf keinen Fall beeinträchtigen und dein Baby zwischen Brust und Flasche problemlos hin und her wechseln können. Ideal ist hier ein Sauger wie Calma, der es ihm erlaubt, dasselbe natürliche Trinkverhalten wie an der Brust zu verwenden:

So hilft der Calma-Sauger von Medela deinem Baby

Jetzt exklusiven Rabatt auf Handmilchpumpe Harmony sichern:

Willst du den Erfahrungsbericht einer Mutter lesen, die die Handmilchpumpe Harmony und den Calma Sauger getestet hat? Dann hier entlang:

Der erste Abend ohne Baby: Meine Reise zu mehr Unabhängigkeit

Als unsere Autorin Isabell Stern das Wochenbett eine Zeit lang hinter sich gelassen hatte, kam bei ihr langsam aber sicher der Wunsch nach einem Mädelsabend alleine auf. Doch dann kamen ihr die Zweifel: Wie kann mein Mann in dieser Zeit unseren Sohn füttern? Hier erzählt sie von ihrer Reise hin zu mehr Unabhängigkeit…

Wenn du dich für die Medela Handpumpe interessierst, kannst du sie hier exklusiv mit 47 Prozent Rabatt bestellen.

Mutter hat Kind auf dem Arm
"Ich wollte nicht auf das Stillen verzichten, aber mir kleine Freiräume schaffen." © Unsplash / Png Design

Ich war jetzt schon einige Zeit aus dem Wochenbett heraus und mir wurde langsam klar: Ich will mich endlich mal wieder in ein paar andere Kleidungsstücke als Jogginghose und Stillshirt werfen. Ich will auch mal einen Abend für mich haben! Und ich wusste: Es ist endlich an der Zeit für den ersten Mädelsabend! Als ich meinem Mann von dem Plan erzählte, bekam er große Augen: „Und was mache ich mit dem Kleinen, wenn der Hunger bekommt?“ Tja…

Kann ich meinen Sohn bei Papa alleine lassen?

Ich konnte ein bisschen Angst in seinem Blick erkennen und musste zugeben, dass auch ich nicht völlig entspannt war bei dem Gedanken, meinen Kleinen ganz alleine bei Papa zu lassen. Leon war jetzt gut 4 Monate alt und ein richtiger Wonneproppen, der die meiste Zeit zufrieden gluckste. Dennoch war meine Brust immer noch sein sicherer Hafen und man merkte, wie sehr ihn die Zeit des Stillens jedes Mal unglaublich entspannte. Das wollte ich ihm auf gar keinen Fall nehmen. Ich war hin- und hergerissen.

Im Wochenbett hatte ich schon Erfahrungen mit Milchpumpen gemacht

„Aber wozu gibt es denn Milchpumpen?“, dachte ich mir und erinnerte mich an die Tage im Wochenbett, als Leon zu schwach zum Saugen war und ich auf Rezept die große gelbe, elektrische Milchpumpe aus der Apotheke gemietet hatte. So hatte ich uns das Zufüttern erspart: Die Milchpumpe (Medela Symphony hieß sie) hatte meine Milchproduktion weiter angeregt und so konnte Leon meine Milch mit der Flasche bekommen. Und was ich besonders super fand: Das Abpumpen fühlte sich auch gar nicht unangenehm an, weil die Pumpe das natürliche Saugen eines Babys nachahmt. Allerdings würde ich jetzt, wo sich das Stillen so gut eingespielt hatte, wohl kaum nochmal ein Rezept für eine Mietmilchpumpe bekommen. Ich machte mich also auf die Suche nach Alternativen.

Eine Verkäuferin riet mir dann zu der Medela Harmony Pumpe

Gleich am nächsten Tag fuhren wir los, um eine Milchpumpe zu kaufen. Im Geschäft stand ich dann wohl sehr fragend vor dem Regal, denn zum Glück kam direkt eine Verkäuferin auf uns zu. Ihre erste Frage war, wozu ich denn die Milchpumpe genau bräuchte. Als ich anfing, von Mädelsabenden zu sprechen und ab und zu zum Yoga zu gehen, riet sie mir direkt zu einer anderen Milchpumpen-Variante von Medela, der Harmony. Im Gegensatz zu der großen elektrischen Milchpumpe, die ich im Wochenbett genutzt hatte, ist das eine kleine Handpumpe, die nicht nur schick aussieht, sondern schnell auseinandergebaut sogar problemlos in meine Handtasche passte, für den Fall, dass ich sie mal mitnehmen und unterwegs abpumpen wollte.

Die Verkäuferin erklärte mir, dass auch die Medela Harmony das natürliche Saugverhalten des Babys imitiert und dafür einen speziellen Griff oder besser gesagt zwei Griffseiten hat: Mit der kurzen Seite wird das schnelle, stimulierende Saugen nachgeahmt, dass den Milchfluss in Gang bringt und dann kann man mit der längeren Seite langsam in seinem eigenen Rhythmus  abpumpen. So könne ich mich total entspannen und das Abpumpen sei so besonders sanft und effizient – das habe bisher bei jeder Kundin geklappt. Ich war ihr unendlich dankbar für diese persönliche Beratung und kaufte die Pumpe.

Ich kam ins Grübeln: Würde Leon die Flasche akzeptieren?

Zuhause angekommen musste ich mich mit Leon vor Erschöpfung erst einmal hinlegen – ja, mit Babys kann auch ein kurzer Einkauf wirklich anstrengend sein. Auch Leon war erschöpft und forderte meine Brust. Während ich ihn also stillte, kamen mir weitere Sorgen: Würde Leon die Flasche einfach so akzeptieren? Für ihn muss sich das doch bestimmt ganz anders anfühlen, als an meiner Brust! Noch während des Stillens fing ich an zu googeln.

Ich war sehr erleichtert, dass meine Recherche vor allem eines zeigte: Es gab so viele Mamas, die genau die gleichen Zweifel und Ängste hatten wie ich. Immer wieder las ich, wie wichtig der richtige Sauger der Flasche ist, damit das Kind einerseits die Flasche akzeptiert und andererseits danach auch wieder an die Brust will. Denn eines war mir besonders wichtig: Ich wollte mein Kind auch weiterhin stillen! Viele Mamas empfohlen in dem Zusammenhang den stillfreundlichen Sauger Calma, der genauso lang ist, wie eine natürliche Brustwarze beim Stillen und mit dem die Babys dank eines vakuumgesteuerten Milchflusssystems genauso so Saugen können, wie an der Brust.  Das klang so super, dass ich den Sauger sofort bestellte.

So hilft der Calma-Sauger von Medela deinem Baby

Mein Mann und Leon waren sofort ein eingespieltes Team

Voller Zuversicht machte ich mich ein paar Tage später an meine neu erstandene Harmony und hoffte, dass der Name Programm ist. Und was soll ich sagen? So war es dann auch. Das Abpumpen verlief reibungslos und ich konnte in kürzester Zeit eine Flasche voller Muttermilch für Leon in den Kühlschrank stellen. Mit meinem Mann machte ich aus, dass er die abendliche Fütterung übernehmen sollte, damit wir testen können, ob Leon die Flasche mit dem neuen Sauger auch gut annimmt. Und was kann ich sagen? Papa und Kind waren sofort ein eingespieltes Team, als wäre es nie anders gewesen. Mein Mann platze fast vor Stolz und redete ab dann nur noch von „seinem Männerabend mit Leon“, wenn es um den Abend mit meinen Freundinnen ging. Und ich konnte mich endlich so richtig auf meinen gemütlichen Mädelsabend freuen.

Willst du mehr über die Medela Harmony und den Calma Sauger wissen? Dann hier entlang:

Später sind wir alle Profis, bis dahin hilft dir der Bebivita Club

Lass dir die Wartezeit aufs Baby versüßen. Profitiere von den Vorteilen des Bebivita Clubs: Sichere dir regelmäßig gratis Produktproben und gewinne ein professionelles Familien-Fotoshooting. Jetzt kostenlos anmelden!

Mutter spiel mit Baby auf Bett
Mitglied im Bebivita Club werden und Vorteile genießen © iStock

Ich habe mir mit dem Bebivita Club die Wartezeit mit meinem dicken Bauch versüßt und mir meine Alltags-Crazyness mit meiner 3-Jährigen und meinem 4-Jährigen erleichtert. Es gibt nicht nur nützliche Geschenke, Produktproben, Coupons und Gewinnspiele. Der Bebivita Club gibt einem sogar noch Tipps und Tricks in Kinder-Alltags-Situationen. Der Elternbrief – oder wie ich ihn nenne, der Insiderbrief – lässt mich oft innehalten und ein „ach soooo“ entfährt mir, wie man mal wieder manche Situationen viel leichter gestalten kann.
Genial ist auch der Flohmarkt von Mamis für Mamis. Vor allem in der Anfangszeit wachsen die Kleinen so schnell aus allem raus.
Oder denkt an die Übergangsphase: Sommer-> Herbst -> Winter
Was man da alles für die Kindergarten-Ausstattung und für Zuhause braucht?!

Ganz klar: Wer Schwanger ist oder gerade ein Kind bekommen hat, sollte sich ziemlich schnell beim Bebivita Club kostenlos anmelden.

Deine Bebivita-Club-Vorteile im Überblick:

  • Wirklich nützliche Geschenke und Produktproben
  • Zusätzliches Willkommenspäckchen für dich und dein Baby
  • Genialer Bebivita Flohmarkt zum Kaufen & Verkaufen, von Mütter für Mütter
  • Regelmäßige Insiderbriefe mit wertvollen Infos und Tipps, wie man den Alltag meistert
  • Viele exklusive Gewinnspiele mit tollen Preisen zum Beispiel Fotowettbewerbe

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Insider-Tipp im Mailfach, oder die neue Probe im Postkasten! Und die zu kleinen Klamotten der Kiddies habe ich auch schon längt online gestellt.